Sieg für Breklum im Nachbarschaftsduell

Germania Breklum hat die Hinserie in der Tischtennis-Landesliga Nord der Damen mit einem Sieg gegen den TSV Nordstrand II beendet und sich damit den 3. Tabellenplatz gesichert.
Germania Breklum – TSV Nordstrand II 8 : 4
Die Gäste mussten auf Swantje Eckert verzichten und setzten dafür Vanessa Schümann ein. Die „Hausherrinnen“ agierten in Bestbesetzung. In den zu Beginn einer jeden Tischtennis-Partie obligatorischen Doppel gewannen Ingelore und Sinja Bohnert deutlich gegen Renate Jensen/Vanessa Schümann, allerdings glichen die Nordstranderinnen Britta Herrmann und Birgit Heimann gegen Sarah Bohnert und Katharina Klein ebenso deutlich wieder aus. Es war vor allem Britta Herrmann, an der sich die Breklumerinnen an diesem Abend die Zähne ausbissen. Die äußerst sicher spielende Abwehrspezialisten sorgte nach Sarah B.'s 3:0 Erfolg über Heimann gegen Ingelore B. erneut für den Ausgleich und hielt auch nach den Siegen von Klein und Sinja B. gegen Schümann und Jensen, ihr Team im Spiel, als sie Sarah B. in 4 Sätzen schlug. Dann zog Breklum auf 7:3 davon. Während Ingelore Bohnert gegen Heimann sich in 5 Sätzen schwer tat, hatten Klein gegen Jensen und Sinja B. gegen Schümann wenig Mühe. Herrmann gelang noch eine Ergebnis-Kosmetik gegen Katharina Klein, dann setzte Sarah B. gegen Jensen den Schlusspunkt.I.Bohnert/Si.Bohnert – Jensen/Schümann 1,10,2 Sa.Bohnert/Klein – Herrmann/Heimann -6,-3,-11 Sa.Bohnert – Heimann 8,9,8 I.Bohnert – Herrmann 6,-6,-9,6,-6 Klein – Schümann 4,5,7 Si.Bohnert – Jensen -7,12,2,3 Sa.Bohnert – Herrmann -5,10,-8,-8 I.Bohnert – Heimann 6,4,-8,-9,3 Klein – Jensen 4,5,7 Si.Bohnert – Schümann 6,7,8 Klein – Herrmann -6,6,-6,-4 Sa.Bohnert – Jensen 4,3,4

Erster Saisonsieg für TSV Nordstrand II

Nach 4 Niederlagen in Folge ist dem TSV Nordstrand II in der Tischtennis Landesliga Nord der Damen endlich der erste Saisonsieg gelungen.
TSV Nordstrand II – Polizei SV Kiel 8 : 6
Der TSV Nordstrand II, der immer noch unter gravierenden Besetzungsschwierigkeiten leidet, trat mit der zurzeit bestmöglichen Aufstellung an. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppel hatten die Nordfriesinnen den besseren Start. Britta Herrmann, Birgit Heimann und Renate Jensen gewannen ihre ersten Einzel gegen Reich, Ohms und Scheible. Eckert's knappe Niederlage gegen Ulke glich Hermann gegen Ohms ebenso knapp wieder aus. Wer aber dachte, dass diese 5:2 Führung schon die halbe Miete war, sah sich getäuscht, denn das Spiel drohte zu kippen, als der Gast mit 4 Siegen in Folge seinerseits mit 6:5 vorne lag. Doch Nordstrand hielt die Konzentration hoch. Herrmann hielt Ulke ebenso in 3 Sätzen im Schach, wie Heimann Schaible. Im alles entscheidenden Spiel sorgte Swantje Eckert gegen die Kieler Nr. 2 Ilka Reich in 4 Sätzen für die Erlösung.Heimann/Eckert – Ohms/Ulke -3,8,11,7 Herrmann/Jensen – Reich/Schaible -10,-8,-10 Herrmann – Reich -8,-8,9,7,2 Heimann – Ohms 6,4,9 Jensen – Schaible 8,5,-10,11 Eckert – Ulke -6,8,5,-5,-9 Herrmann – Ohms -6,-8,8,7,5 Heimann – Reich -5,9,-10,-10 Jensen – Ulke -10,7,-9,-6 Eckert – Schaible -8,-2,-8 Jensen – Ohms -5,-6,-6 Herrmann – Ulke 7,10,13 Heimann – Schaible 6,8,11 Eckert – Reich 12,11,-9,8

Kantersieg gegen Schönkirchen

Mit 9:1 gegen Concordia Schönkirchen ist dem Germania Breklum in der Tischtennis-Landesliga Nord der Damen die Wiedergutmachung der 2:8 Niederlage beim TTC Eckernförder Bucht mehr als gelungen.
Germania Breklum – TSG Con. Schönkirchen 8 : 1
Es begann mit einem Krimi. Mannschaftsführerin Katharina Klein und Sarah Bohnert liefert sich im ersten Eingangsdoppel gegen Müller/Sönder eine abwechslungsreiche Partie, die die Breklumerinnen am Ende knapp als Sieger sah. Am Nebentisch besorgten Ingelore und Sinja Bohnert gegen Haack/Andresen die 2:0 Führung, die Sarah und Ingelore B. in den ersten Einzeln des Abends gegen Sönder und Müller schnell zu einem 4:0 ausbauten. Klein überließ den Gästen mit einer 4-Satz Niederlage gegen Andresen den Ehrenpunkt, markierte aber nach weiteren Siegen der „3 Bohnerts“ Ingelore, Sarah und Sinja gegen Stella Haack souverän den Siegpunkt. Damit bleibt Breklum vorerst mit 9:5 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz, hat aber 3 Spiele mehr aufzuweisen, als der Tabellendritte SV Fockbek (6:2 Punkte)Sa.Bohnert/Klein – Müller/Sönder -9,8,9,-10,8 I.Bohnert/Si.Bohnert – Haack/Andresen -8,2,10,4 Sa.Bohnert – Sönder 6,6,7 I.Bohnert – Müller -8,8,5,-7,11 Klein – Andresen -10,5,-9,-7 Si.Bohnert – Haack 3,9,5 Sa.Bohnert – Müller 6,-5,7,3 I.Bohnert – Sönder 3,7,6 Klein – Haack 4,3,6

NF-Teams ohne Punktgewinn

Nordstrand II wartet in der Tischtennis-Landesliga Nord der Damen weiter auf den ersten Punktgewinn. Gegen den TTC EB verlor man knapp mit 6:8, in Schönkirchen mit 1:8. Auch Germania Breklum ließ unerwartet deutlich beim TTC EB mit 2:8 beide Punkte.
TSV Nordstrand II – TTC Eckernförder Bucht 6 : 8
Die Nordstranderinnen starteten unglücklich in die Partie, verloren beide Eingangsdoppel und hatten auch in der Folge nicht gerade das Glück auf ihrer Seite. Britta Herrmann punktete zwar gegen Renkhoff, aber Heimann unterlag am Nebentisch zeitgleich gegen Harenberg. Als dann auch noch Renate Jensen und Swantje Eckert ihre Spiele gegen Huffmeyer und Jeworrek jeweils knapp im 5. Satz verloren, lag man mit 1:5 scheinbar aussichtslos hinten. Doch dann glich das Team mit 4 gewonnenen Spielen in Folge aus und Herrmann kompensierte die Niederlage von Jensen gegen Harenberg mit einem 5-Satz-Sieg gegen Jeworrek zum 6:6. In den abschließenden Einzeln unterlagen jedoch Heimann und Swantje Eckert jeweils in 4 Sätzen.
Hermann/Jensen – Harenberg/Renkhoff -8,9,5,-5,-6 Heimann/Eckert – Jeworrek/Huffmeyer -5,-6,-6 Hermann – Renkhoff 3,-9,-7,3,7 Heimann – Harenberg -7,-8,10,-7 Jensen – Huffmeyer 7,-9,10,-11,-8 Eckert – Jeworrek -8,6,-7,4,-7 Herrmann – Harenberg 7,7,-11,-4,7 Heimann – Renckhoff 7,-7,9,7 Jensen – Jeworrek -8,9,8,6 Eckert – Huffmeyer 10,7,-10,5 Jensen – Harenberg -1,-2,-10 Herrmann – Jeworrek 8,-8,10,-10,7 Heimann – Huffmeyer -8,9,-10,-9 Eckert – Renkhoff 10,-7,-6,-7
TTC Concordia Schönkirchen – TSV Nordstrand II 8 : 1
Für Birgit Heimann rückte Celine Eckert ins Team. Der Gastgeber ging schnell mit 5:0 in Führung, ehe Swantje Eckert gegen Birte Andresen in 4 Sätzen der Ehrenpunkt gelang. Nach dem Britta Herrmann im zweiten Einzel aufgrund einer Verletzung nicht mehr antreten konnte und Jensen gegen Laß verlor, war das Spiel entschieden, auch wenn sich S.Eckert im letzten Einzel des Abends gegen Haack noch kräftig wehrte, ehe sie zu „8“ im Entscheidungssatz doch noch unterlag.
Müller/Laß – Herrmann/Jensen -9,7,8,8 Haack/Andresen – C.Eckert/S.Eckert 10,4,5 Müller – Jensen 4,5,7 Laß – Hermann 5,11,3 Haack – C.Eckert 2,5,2 Andresen – S.Eckert 7,-9,-8,-9 Müller – Herrmann 0,0,0 (kl) Laß - Jensen 9,7,9 Haack – S.Eckert -9,-10,8,9,8
TTC Eckernförder Bucht – Germania Breklum 8 : 2
Die Höhe des Sieges täuscht ein wenig über die wahren Kräfteverhältnisse hinweg. Die Nordfriesinnen, immerhin Tabellenzweite, hatten Pech, das zu Beginn 3 Spiele jeweils in den Entscheidungssätzen zu ihren Ungunsten ausfielen. Ingelore und Sinja Bohnert hatten zuvor gegen Jost/Renkhoff einen 0:2 Satzrückstand aufgeholt. Ähnlich erging es ihnen in ihren ersten Einzeln gegen Eggert und Harenberg. Sowohl Ingelore als auch Sinja Bohnert unterlagen im 5. Satz. Mannschaftsführerin Katharina Klein fand in der „kalten“ Halle nicht zur gewohnten Form und so stand es bereits 6:0 für den Gastgeber ehe Sarah und Ingelore B. gegen Eggert und Jost auf 2:6 verkürzten. Mehr war dann nicht mehr drin.Eggert/Harenberg – Sa.Bohnert/Klein 10,6,5 Jost/Renkhoff – I.Bohnert/Si.Bohnert 15,5,-9,-5,6 Eggert – I.Bohnert 11,6,-9-4,7 Jost – Sa.Bohnert -8,8,7,6 Harenberg – Si.Bohnert 6,-8,7,-2,8 Renkhoff – Klein 9,5,-8,5 Eggert – Sa.Bohnert -7,-3,-9 Jost – I.Bohnert -11,-9,-8 Harenberg – Klein -2,7,1,5 Renkhoff – Si.Bohnet -2,6,9,7

Breklum rückt auf Platz 2 vor

Während sich Germania Breklum in der Tischtennis-Landesliga Nord der Damen durch einen Sieg über den Kieler TB Brunswik auf den 2. Tabellenplatz vorgeschoben hat, ist die Premiere des TSV Nordstrand II mit 2 Niederlagen gründlich misslungen.
Germania Breklum – Kieler TB Brunswik 8 : 2
Gut aufgelegt und von Beginn an konzentriert gingen Breklum's Damen gegen den Gast aus Kiel zur Sache. Nach dem Gewinn beider Eingangsdoppel schraubten Sarah und Ingelore Bohnert gegen Tollkühn und Kunke die Führung auf 4:0 hoch. Katharina Klein musste gegen Böttner zwar in 4 Sätzen passen aber Sinja Bohnert, die nervenstark die Partie gegen Kiulies in der Verlängerung des 5. Satzes für sich entschied, stellte den alten Abstand wieder her. Sarah B. erhörte gegen Kunke auf 6:1. Ingelore B.'s Niederlage gegen Tollkühn änderte nichts mehr an dem klaren Sieg der Gastgeberinnen, den im Anschluss Katharina Klein und Sinja B. Gegen Kiulies und Böttner perfekt machten.
I.Bohnert/Si.Bohnert – Kiulies/Böttner -9,8,6,-9,4 Sa.Bohnert/Klein – Kunke/Tollkühn 8,5,-3,8 Sa.Bohnert – Tollkühn 8,8,8 I.Bohnert – Kunke -7,9,9,9 Klein – Böttner 12,-6,-10,-8 Si.Bohnert – Kiulies 9,-16,9,-10,10 Sa.Bohnert – Kunke 7,9,8 I.Bohnert – Tollkühn -10,8,-4,-8 Klein – Kiulies -4,6,-9,7,5 Si.Bohnert – Böttner 6,8,5
TSB Flensburg – TSV Nordstrand II 8 : 2
Ohne Marina Piske und Annika Brodersen, die beide vermutlich noch Wochen ausfallen, ging die Zweite Garnitur des TSV Nordstrand mit einem Rumpfteam ohne große Erfolgsaussichten in ihr erstes Landesliga-Spiel beim TSB Flensburg. Der Spitzenreiter ging auch gleich mit 3:0 in Führung, bevor Nordstrands Nr. 1 Britta Herrmann gegen Bock der erste Gegenpunkt gelang. Herrmann siegte auch in ihrem zweiten Einzel gegen Mia Pinno souverän. Ihre Siege sollten aber die einzigen bleiben an diesem Abend. Birgit Heimann, Renate Jensen, die unglücklich im 5. Satz gegen Buchholz unterlag, sowie Swantje Eckert konnten nicht nachlegen.
Bock/Buchholz – Jensen/Sw.Eckert -8,8,8,3 Pinno/Hinz – Herrmann/Heimann 10,6,9 Pinno – Heimann 8,6,6 Bock – Herrmann -9,3,-7,-6 Buchholz – Sw.Eckert 5,9,-10,10 Hinz – Jensen -7,7,9,3 Pinno – Herrmann -5,-12,-5 Bock – Heimann -8,5,9,7 Buchholz – Jensen 7,6,-2,-13,8 Hinz – Sw.Eckert 5,5,3
Kieler TB Brunswik – TSV Nordstrand II 8 : 5
Zwar musste zu allem Unglück in Kiel auch noch Birgit Heimann krankheitsbedingt absagen, trotzdem lag für die Gäste aus Nordstrand ein Punkt in der Luft. Herrmann/Jensen gewann ihr Eingangsdoppel und die wiederum sehr stark agierende Britta Herrmann hielt mit 3 Einzelsiegen ihr Team immer wieder im Spiel. Beim Stand von 4:3 fiel die Vorentscheidung in den Einzeln Tollkühn gegen Renate Jensen und Kiulies gegen Swantje Eckert. Die Nordstranderinnen unterlagen beide jeweils im 5. Satz. Zwar gewannen im Anschluss Herrmann und Swantje Eckert gegen Kiulies und Kunke, doch Ersatzspielerin Celine Eckert war gegen Böttner und Tollkühn chancenlos. Kiulies/Böttner – Herrmann/Jensen -7,-11,4,-9 Kunke/Tollkühn – Sw.Eckert/C.Eckert 3,5,2 Kunke – Jensen 11,5,6 Tollkühn – Herrmann -10,-8,-7 Kiulies – C.Eckert 4,3,5 Böttner – Sw. Eckert 5,6,-8,5 Kunke – Herrmann -7,-7,4,-7 Tollkühn – Jensen -8,5,-5,6,2 Kiulies – Sw. Eckert 6,-11,5,-12,13 Böttner – Eckert 4,3,3 Kiulies – Herrmann 7,4,6 Kunke – Sw.Eckert -6,-10,6,-9 Tollkühn – C.Eckert 2,8,2

Nordstrands Auftritt in der Verbandsliga beendet

Aufgrund längerer Ausfallzeiten von 2 wichtigen Spielerinnen musste der TSV Nordstrand seine in der Tischtennis-Verbandsliga gemeldete 1. Damen-Mannschaft schon vor dem ersten Spiel zurückziehen. Auch die 2. Mannschaft hatte Ausfälle zu beklagen und bestritt die ersten beiden Spiele in der Tischtennis-Landesliga Nord mit einem Rumpfteam.
TSB Flensburg – TSV Nordstrand II 8 : 2
Ohne Marina Piske und Annika Brodersen, die beide vermutlich noch Wochen ausfallen, ging die Zweite Garnitur von Nordstrands Damen ohne große Erfolgsaussichten in ihr erstes Landesliga-Spiel beim TSB Flensburg. Der Spitzenreiter ging auch gleich mit 3:0 in Führung, bevor Nordstrands Nr. 1 Britta Herrmann gegen Bock der erste Gegenpunkt gelang. Herrmann siegte auch in ihrem zweiten Einzel gegen Mia Pinno souverän. Ihre Siege sollten aber die einzigen bleiben an diesem Abend. Birgit Heimann, Renate Jensen, die unglücklich im 5. Satz gegen Buchholz unterlag, sowie Swantje Eckert konnten nicht nachlegen.
Bock/Buchholz – Jensen/Sw.Eckert -8,8,8,3 Pinno/Hinz – Herrmann/Heimann 10,6,9 Pinno – Heimann 8,6,6 Bock – Herrmann -9,3,-7,-6 Buchholz – Sw.Eckert 5,9,-10,10 Hinz – Jensen -7,7,9,3 Pinno – Herrmann -5,-12,-5 Bock – Heimann -8,5,9,7 Buchholz – Jensen 7,6,-2,-13,8 Hinz – Sw.Eckert 5,5,3
Kieler TB Brunswik – TSV Nordstrand II 8 : 5
Zwar musste zu allem Unglück in Kiel auch noch Birgit Heimann krankheitsbedingt absagen, trotzdem lag für die Gäste aus Nordstrand ein Punkt in der Luft. Herrmann/Jensen gewannen ihr Eingangsdoppel und die wiederum sehr stark agierende Britta Herrmann hielt mit 3 Einzelsiegen ihr Team immer wieder im Spiel. Beim Stand von 4:3 fiel die Vorentscheidung in den Einzeln Tollkühn gegen Renate Jensen und Kiulies gegen Swantje Eckert. Die Nordstranderinnen unterlagen beide jeweils im 5. Satz. Zwar gewannen im Anschluss Herrmann und Swantje Eckert gegen Kiulies und Kunke, doch Ersatzspielerin Celine Eckert war gegen Böttner und Tollkühn chancenlos. Kiulies/Böttner – Herrmann/Jensen -7,-11,4,-9 Kunke/Tollkühn – Sw.Eckert/C.Eckert 3,5,2 Kunke – Jensen 11,5,6 Tollkühn – Herrmann -10,-8,-7 Kiulies – C.Eckert 4,3,5 Böttner – Sw. Eckert 5,6,-8,5 Kunke – Herrmann -7,-7,4,-7 Tollkühn – Jensen -8,5,-5,6,2 Kiulies – Sw. Eckert 6,-11,5,-12,13 Böttner – Eckert 4,3,3 Kiulies – Herrmann 7,4,6 Kunke – Sw.Eckert -6,-10,6,-9 Tollkühn – C.Eckert 2,8,2

Ingelore Bohnert rettet Unentschieden in Fockbek

Mittlerweile eine feste Größe in Breklum: Sinja Bohnert

Nach hartem Kampf belohnen sich Breklum's Tischtennis-Damen im Auswärtspiel der Landesliga Nord in Fockbek mit einem Punkt.
SV Fockbek – Germania Breklum 7 : 7
Die Gastgeber gingen leicht favorisiert ins Rennen, konnten sich aber nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln nicht entscheidend absetzen. Ingelore Bohnert verlor knapp gegen Fockbek's Topspielerin Birgit Stockheim (11,-2,-5,8,-5), doch Sarah und Sinja Bohnert bügelten ihre Niederlage gegen Wirlmann und Friese aus. 3 Siege in Folge schienen die Fockbeker dann auf die Siegerstraße zu bringen, doch neben Mannschaftsführerin Katharina Klein waren es wiederum Sarah und Sinja B., die mit Siegen gegen Clausen und Friese ihr Team im Spiel hielten. Ein möglicher Punktgewinn rückte noch einmal in weite Ferne als Klein Stockheim glatt und Sinja B. Wirlmann knapp in 4 Sätzen unterlag. Doch auf Ingelore Bohnert, die ihre zwei ersten Einzel jeweils im Entscheidungssatz verloren hatte, war im entscheidenden Augenblick Verlass. Mit einem 3:0 über Anja Clausen sicherte sie Breklum den Punktgewinn.
Friese/Clausen – I.Bohnert/Si.Bohnert 9,-10,-3,9,-6 Stockheim/Wirlmann – Sa.Bohnert/Klein 4,5,6 Stockheim – I.Bohnert -13,2,5,-8,5 Wirlmann – Sa.Bohnert -13,-7,-4 Friese – Si.Bohnert 9,-8,-5,4,-8 Clausen – Klein 9,7,7 Stockheim – Sa.Bohnert 4,-6,11,12, Wirlmann – I.Bohnert -4,-7,8,9,5 Friese – Klein 8,-5,8,-10,-4 Clausen – Si.Bohnert -6,4,-7,8,-5 Friese – Sa.Bohnert -6,-7,-6 Stockheim – Klein 5,8,7 Wirlmann – Si.Bohnert 6,-4,8,10 Clausen – I.Bohnert -14,-8,-6

Erster Dämpfer für Breklum

Mit dem TSB Flensburg gastierte der Favorit der Tischtennis-Landesliga der Damen in Breklum und stellte dies auch eindrucksvoll unter Beweis
Germania Breklum – TSB Flensburg 3 : 8
Nachdem beide Eingangsdoppel jeweils im 4.Satz für die Breklumerinnen verloren gingen, gelang Sarah Bohnert gegen Andrea Bock zwar in 3 Sätzen der Anschluss aber ihre Mannschaftskolleginnen konnten nicht nachlegen. Ingelore Bohnert verlor gegen Mia Pinno in „vier“, Katharina Klein gegen Hinz gar in 3 Sätzen. Anschließend vergab Sinja Bohnert nach 2:0 Satzführung einige Matchbälle im vierten Satz, der dann aber zu „16“ ebenso verloren ging, wie der anschließende Entscheidungssatz. Auch Sarah Bohnert musste die Überlegenheit von Mia Pinno neidlos anerkennen, ehe Ingelore B. gegen Buchholz und Mannschaftsführerin Katharina Klein gegen Bock nochmal auf 3:6 verkürzten. Doch es nutze nichts, die starken Gäste nahmen nach weiteren Siegen von Hinz gegen Sinja B. und Pinno gegen Klein beide Punkte mit.Sa.Bohnert/Klein – Bock/Buchholz -9,8,-7,-9 I.Bohnert/Si.Bohnert -7,12,-9,-1 Sa.Bohnert – Bock 5,5,8 I.Bohnert – Pinno -9,-6,6,-5 Klein – Hinz -8,-6,-9 Si.Bohnert – Buchholz 5,9,-9,-16,-8 Sa.Bohnert – Pinno -3,-6,-4 I.Bohnert – Bock 3,7,9 Klein – Buchholz 4,-11,9,8 Si.Bohnert – Hinz -5,9,-5,6,-8 Klein – Pinno -3,-3,-6

Breklum legt nach

Traumstart für die Damen des Germania Breklum. Mit einem deutlichen Sieg beim PSV Kiel setzen sich die Nordfriesinnen mit 4:0 Punkten an die Spitze der Tischtennis-Landesliga Nord.
Polizei SV Kiel – Germania Breklum 3 : 8
Die Mannschaftsführerin Katharina Klein war zurück und Breklum war von Beginn an konzentriert bei der Sache. Die zu Beginn eines jeden Spieles obligatorischen Eingangsdoppel entschieden Sarah Bohnert/Katharina Klein und Ingelore und Sinja Bohnert jeweils im 4. Satz knapp für sich. Im ersten Einzel des Abends musste sich Ingelore B. Jabur geschlagen geben, aber Sarah Bohnert (3:2 gegen Ohms), Sinja Bohnert (3:0 gegen Lersmacher) und Katharina Klein (3:0 gegen Schaible) sorgten für einen beruhigenden 5:1 Vorsprung. Dieser schmolz zwar in der Folge noch einmal kurzfristig durch die Niederlagen von Sarah B. gegen Jabur und Ingelore B. gegen Ohms auf 5:3 ab, doch Klein ließ sich davon nicht irritieren und schlug Lersmacher trotz 1:2 Satzrückstand mit druckvollem Spiel in den Sätzen 4 und 5 noch deutlich. Mit einem 3:1 über Schaible und einem deutlichen 3:0 über Lersmacher beendeten Sinja und Sarah Bohnert den sportlichen Teil des Abends.
Lersmacher/Ohms – Sa.Bohnert/Klein 6,-8,-10,-9 Jabur/Schaible – I.Bohnert/Si.Bohnert -5,-10,3,-9 Jabur – I.Bohnert 7,11,-5,2 Ohms – Sa.Bohnert 10,-2,2,-3,-6 Lersmacher – Si.Bohnert -8,-5,-9 Schaible – Klein -9,-9,-8 Jabur – Sa.Bohnert 1,2,6 Ohms – I.Bohnert -6,-11,0,12,6 Lersmacher – Klein -10,6,9,-4,6 Schaible – Si.Bohnert -7,8,-7,-10 Lersmacher – Sa.Bohnert -3,-8,-5

Germania Breklum startet erfolgreich in die Saison

Mit einem 8:1 Auswärtserfolg beim Rendsburger TSV gelang dem letztjährigen Verbandsligisten Germania Breklum in der Tischtennis-Landesliga der Damen ein Einstand nach Maß
Rendsburger TSV - Germania Breklum 1 : 8
Die Familie Bohnert war mal wieder komplett. Aufgrund des Ausfalls von Mannschaftsführerin Katharina Klein rückte Selina Bohnert ins Team und fuhr gemeinsam mit ihrer Mutter Ingelore und ihren beiden Schwestern Sarah und Sinja einen ungefährdeten Sieg in Rendsburg ein. Nach dem Gewinn beider Eingangsdoppel musste Ingelore B. gegen Nina Teggatz über die volle Distanz, ehe dann mit einem klaren 11:2 im 5. Satz die beruhigende 3:0 Führung perfekt war. Sarah B. legte gegen Sina Oppermann mit einem deutlich 3-Satz Sieg nach, ehe Selina B. in einem knappen Match gegen Ilka Hagen dem Gastgeber den einzige Punkt des Abends überlassen musste. Die Jüngste im Team, Sinja Bohnert, stellte mit einem kuriosen Ergebnis gegen Harder (3,-3,3,3) den alten Abstand her. Sie war es auch, die nach zwei weiteren gewonnenen Einzel durch Ingelore und Sarah B, den Siegpunkt zum 8:1 gegen Hagen perfekt machte. Ergebnisse: Teggatz/Oppermann - I. Bohnert/Se.Bohnert 2,-3,2,-2,-6 Hagen/Harder - Sa.Bohnert/Si.Bohnert -9,-6,-3 Teggatz - I.Bohnert -7,3,-4,3,-2 Oppermann - Sa.Bohnert -3,-7,-6 Hagen - Se.Bohnert 4,-4,4,-3,3 Harder - Si.Bohnert -3,3,3,3 Teggatz - Sa.Bohnert 3,3,-6,-6,-3 Oppermann - I.Bohnert -2,-8,-7 Hagen - Si.Bohnert -2,3,-2,-3