Als Tabellenzweiter in die Winterpause

vom 12.12.2019

Wie in der Rückrunde der vergangenen Saison hat der RSC Husum am 2. Spieltag der 2. Tischtennis-Bundesliga für Rollstuhlfahrer gegen die BSG Duisburg II eine Niederlage einstecken müssen. Husum hat aber mit 2 Minuspunkten als Tabellenzweiter weiterhin Chancen auf die Meisterschaft
BSG Duisburg II – RSC Husum 4:1
Nach der glatten Eingangsniederlage von Jörg Clausen gegen Sem Roelofs konnte Frank Schiefelbein eine 2:1 Satzführung gegen Alfred Sina nicht nutzen und unterlag im Entscheidungssatz. Da auch das Doppel glatt mit 0:3 verloren ging, war das Spiel beim Stande von 3:0 bereits entschieden. Clausen markierte im letzten Einzel gegen Sina noch den Ehrenpunkt (4,-6,5,4)
Roelofs – Clausen 6,9,4 Sina – Schiefelbein -10,9,-4,2,9 Roelofs/Sina – Clausen/Schiefelbein 5,8,6 Roelofs – Schiefelbein -8,3,9,-8,6 Sina – Clausen -4,6,-5,-4
BSV Sünteltal – RSC Husum 1 : 4
Diesmal war das Glück auf Seiten der Husumer. Clausen schlug nach 0:2 Rückstand Shabani noch knapp im 5. Satz, Schiefelbein hatte beim 3:0 gegen Brase wenig Mühe. Mit dem 4-Satz Sieg gegen Shabani/Brase machten Clausen/Schiefelbein bereits im Doppel alles klar
Shabani – Clausen 6,3,-7,-9,-9 Brase – Schiefelbein -6,-6,-6 Shabani/Brase – Clausen/Schiefelbein -9,-6,7,-4 Shabani – Schiefelbein 1,3,7 Brase – Clausen -9,-5,-8
BSG Bielefeld – RSC Husum 2 : 3
Der Absteiger aus der Bundesliga erwies sich als harte Nuss. Nach dem Gewinn der ersten beiden Einzel wurde die Partie im Doppel entschieden, als Clausen/Schiefelbein mit sehr viel Mühe Grünkemeyer/Freudenberg in 5 Sätzen niederzwangen. Wie knapp die Partie war, zeigte sich in den anschließenden Einzel, die die Bielefelder beide für sich entschieden.
Grünkemeyer – Clausen -7,-9,-6 Freudenberg – Schiefelbein 6,-8,8,-12,-5 Grünkemeyer/Freudenberg – Clausen/Schiefelbein -9,5,-10,6,-7 Grünekmeyer – Schiefelbein -6,7,8,4 Freudenberg – Clausen 8,4,6

Entschieden 2 Partien jeweils bereits im Doppel Jörg Clausen und Frank Schiefelbein

Geglückter Start

vom 27.10.2019

In der 2. Tischtennis-Bundesliga für Rollstuhlfahrer ist dem RSC Husum am 1. Spieltag in Köln mit 4 Siegen ein Start nach Maß geglückt. Allerdings treffen die Husumer, die punktgleich mit der BSG Duisburg II auf Platz 2 der Tabelle stehen, erst am 2. Spieltag in Lienen (23.Nov.) auf die als Mitfavoriten geltenden Mannschaften BSG Duisburg II und BSG Bielefeld. Es begann alles andere als leicht in der Domstadt für Jörg Clausen und Frank Schiefelbein. Die 4. Duisburger Mannschaft erwies sich als zäher Gegner. Krude und Bliersbach brachten Schiefelbein in den Einzeln jeweils eine hauchdünne 5-Satz Niederlage bei, so dass beim Stande von 2:2 Clausen mit einem glatten 3:0 Sieg über Krude erst in allerletzter Minute den wichtigen Auftaktsieg perfekt machte. Dann lief aber alles nach Plan. Mit der Sicherheit des ersten Sieges im Rücken ließen die Nordfriesen weder gegen den TuS Winterscheid (4:1), noch gegen den MSV Hamburg (4:1), als auch nicht gegen die 3. Formation der BSG Duisburg III (ebenfalls 4:1) etwas anbrennen.
Ergebnisse:
BSG Duisburg II – BSG Duisburg III 5:0, BSG Bielefeld – BSV Süntetal 5:0, BSG Duisburg IV – RSC Husum 2:3, MSV Hamburg – TuS Winterscheid 3:2, BSG Duisburg II – BSG Bielefeld 5:0, BSG Duisburg III – BSV Süntetal 4:1, BSG Duisburg IV – MSV Hamburg 4:1, RSC Husum – TuS Winterschied 4:1, BSG Duisburg II – BSV Süntetal 4:1, BSG Duisburg III – BSG Bielefeld 0:5, BSG Duisburg IV – TuS Winterschied 1:4, RSC Husum – MSV Hamburg 4:1, BSG Duisburg II – BSG Duisburg IV 5:0, BSG Duisburg III – RSC Husum 1:4
Tabelle:

1. BSG Duisburg II 8:0 / 19:1
2. RSC Husum 8:0 / 15:5
3. BSG Bielefeld 4:2 / 10:5
4. TuS Winterscheid 2:4 / 7:8
5. MSV Hamburg 2:4 / 3:10
6. BSG Duisburg IV 2:6 / 7:13
7. BSG Duisburg III 2:6 / 5:15
8. BSV Süntetal 0:6 / 2:13

Jörg Clausen musste am 1. Spieltag nur eine Niederlage hinnehmen