Nenngeldererhöhung wegen sinkender Kassenlage

Der über 1000 Mitglieder zählende Tischtennis-Kreisverband NF lud zur jährlichen Versammlung, die diesmal in Koldenbüttel stattfand, und ca. 45 Vertreter der Vereine folgtem dem Aufruf. In Grußworten der Ehrengäste ging Petra Ehrlich, stellvertretende Vorsitzende des Kreisportverbandes, auf die Bedeutung des Ehrenamtes im Sport ein, der Bürgermeister von Koldenbüttel, Detlef Honnens, zeigte sich stolz auf die Erfolge des TTV Koldenbüttel, der Vorsitzende des TT-Bezirkes, Kay Eggerns, lobte das problemlose Miteinander, und der Präsident des TTVSH, Hans-Jürgen Gärtner, skiziierte unterschiedlichen Möglichkeiten der Sportförderung und wies auf den bevorstehenden Verbandstag des Norddeutschen Tischtennis-Verbandes, der anlässlich des 70-jährigen Bestehen des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein am 18.06. in Preetz stattfindet, hin. Anschließend ehrte Gärtner den Spartenleiter des TSV Ostenfeld, Fred Petersen, für 15 Jahre Spartenleitertätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Landesverbandes. Im Anschluss daran würdigte der Ehrenvorsitzende des TT KV NF, Wolfgang Jebsen, die besonderen Verdienste von Ralf Griesbach (TSV RW Niebüll) im Jugend- und Schülerbereich, in dem er seit vielen Jahren als Trainer und Betreuer aktiv ist, und überreichte ihm die Ehrennadel des Kreisverbandes. Die Ehrung vom nicht anwesenden Wolfgang Lorenzen für seine Erfolge auf deutschen und europäischen Tischtennis-Meisterschaften für Tranzplantierte und Dialysepatienten soll in einem würdigen Rahmen nachgeholt werden. Nach den Mannschaftsehrungen im Erwachsenen- und Jugendbereich durch die Sportwarte folgte der Bericht des 1. Vorsitzenden, der noch einmal das Abschneiden und die Erfolge der nordfriesischen Teams im Kreis, im Bezirk und auf Landesebene beleuchtete. Mit unverändert aktuell 1076 Mitgliedern liege der TT-Kreisverband an Platz 10 der Fachverbände, so Findeisen, und lobte in diesem Zusammenhang den TSV RW Niebüll und dessen Mitgliederstruktur von 42 Jugendlichen und 11 Erwachsenen. Nach den Berichten des Staffelleiters, Stefan Schmiedel, der Änderungen der Wettkampfordnung vorstellte, des Jugend- und Schülerwartes, Frank Germann, der ankündigte, ab der kommenden Saison eine bereits im Jahr 2005 verabschiedete finanzielle Beteilung für Trainingsangebote in der Talentförderung in Höhe von 25 Euro nun einzufordern, wurde im Bericht des Kassenwartes, Erk Boysen, aufgrund gestiegener Kosten in der Jugendförderung, eine nach unten gerichtete Tendenz deutlich, der man entgegenzuwirken habe. Nach einstimmiger Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes und der obligatorischen Bestätigung einiger Vorstandsmitglieder im Amt, wurde denn auch dem Antrag des Vorstandes, die Nenngelder für Erwachsene von 9 auf 12 Euro und für Jugendliche von 3,50 auf 5 Euro zu erhöhen, mit deutlicher Mehrheit, bei wenigen Enthaltungen, zugestimmt. Mit der Vergabe der Veranstaltungen in der kommenden Saison und dem Beschluss, den nächsten Verbandstag am 04.05.2018 in Enge Sande abzuhalten, verabschiedete Werner Findeisen die Gäste.
Für 2 weitere Jahren einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden:

Werner Findeisen (TSV Nordstrand / 1.Vorsitzender)
Carsten Winkler (TSV Mildstedt / Sportwart)
Silke Kohrts (TSV Mildstedt / Frauen- und Mädchenwartin)
Frank Germann (TSV Nordstrand / Jugendwart)
Stefan Schmiedel (SZ Ohrstedt / Staffelleiter)
Neuer Kassenprüfer:
Dennis Leifheit (MTV Leck / Kassenprüfer)

Zurück

Weiter