Björn Lorenzen verteidigt Kreismeister-Titel

Die Herren waren unter sich bei den diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften. Mangels genügender A-Spieler legte Sportwart Carsten Winkler die A- und C-Klasse kurzerhand zusammen. Mit 24 Teilnehmern war die Herren E-Klasse am besten besetzt. Als der Mildstedter Björn Lorenzen zu Beginn nach einem Freilos sein erstes Spiel gegen den Lindholmer Henning Lützen mit 1:3 verlor, sah es nicht danach aus, als würde er am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen. Aber so kam es, Lorenzen gab hernach kein Spiel mehr aus der Hand, gewann die im Ranglistenmodus ausgetragene Konkurrenz mit 5:1 Punkte, revanchierte sich im Endspiel gegen Lützen mit 4:1 Sätzen (5,7,5,-6,3) und verteidigte somit seinen Vorjahrestitel. Dritter der gemischten A/C-Klasse wurde Tim Cordts vom Team Eiderstedt. Auch im Doppel triumphierte der Mildstedter Bezirksligaspieler. Gemeinsam mit Jan Hauke Jensen vom TSV Langenhorn entthronte er die letztjährigen Lindholmer Kreismeister Lützen/Klissing. In der Herren D-Klasse setzte sich der Jüngste des Feldes durch. Tobias Riechmann vom TTV Koldenbüttel gewann das Endspiel gegen Frank Friedrichsen vom SV Enge-Sande souverän mit 3:0 Sätzen (4,6,7). Friedrichsen musste auch im Doppel-Finale dem Gegner gratulieren. Gemeinsam mit Team-Kollege Rainer Nissen unterlag er dem Ohrstedter/Eiderstedter-Gespann Schmiedel/Vollmer mit 1:3 Sätzen. In der Herren E-Klasse war das Gedränge groß. In sechs Gruppen qualifizierten sich die jeweils ersten beiden für die Endrunde. Der Breklumer Marius Flattinger erreichte mit einem 3:0 (8,8,6) über Steffen Zillmann (TSV Stedesand) das Finale. Dort traf er auf den Wiedingharder Frank Ebeling, der im Halbfinale gegen Tim Matthiesen (SZ Arlewatt) ebenfalls nur 3 Sätze (5,9,6) benötigt hatte. Es entwickelte sich eine spannende Partie, die nach 3 Sätzen, die alle erst in der Verlängerung entschieden wurden, Flattinger (10,10,12) als Sieger sah. Der Titel im Herren E-Doppel ging nach Stedesand. Andresen/Zillmann gewannen 3:0 gegen Jebe/Detlefsen (Wiedingharde).

Herren A/C, Einzel:
1. Björn Lorenzen (TSV Mildstedt) 2. Henning Lützen (SV Frisia 03) 3. Tim Cordts 4. Helmut Igl (beide Team Eiderstedt) 5. Udo Matthiesen (SZ Arlewatt) 6. Kim Clausen (TTV Koldenbüttel) 7. Henning Klissing (SV Frisia 03) Doppel: 1. Lorenzen/Jensen (Mildstedt/Langenhorn) 2. Klissing/Lützen (Lindholm) 3. Clausen/Riechmann (Koldenbüttel) und Cordts/Igl (Eiderstedt)Herren D, Einzel: 1. Tobias Riechmann (TTV Koldenbüttel) 2. Frank Friedrichsen (SV Enge-Sande) 3. Benjamin Andresen (SZ Arlewatt) und Jan Meyer (SZ Ohrstedt), Doppel: 1. Schmiedel/Vollmer (Ohrstedt/Eiderstedt) 2. Friedrichsen/Nissen (Enge-Sande) 3. Meyer/Pieper (Ohrstedt/Mildstedt) und Autzen/Hagemann (Ostenfeld-Wittbek-Winnert)
Herren E, Einzel: 1. Marius Flattinger (Germania Breklum) 2. Frank Ebeling (TSV Wiedingharde) 3. Steffen Zillmann (TSV Stedesand) und Tim Matthiesen (SZ Arlewatt) 5. Heino Matthiesen (SZ Arlewatt), Kurt Bethmann (Husumer SV), Rüdiger Ostermeier und Josef Grell (beide TSV Rantrum) Doppel: 1. Andresen/Zillmann (Stedesand) 2. Detlefsen/Jebe (Wiedingharde) 3. Friedel/Laborius (Nordstrand/Husum) und Nähring/Winkel (Breklum)

S. Eckert, J. Griesbach und N. Bock überzeugen

Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler spielten am Wochenende in Bad Schwartau die Tischtennis-Landesmeisterschaften der Altersklasse B (bis 12 Jahre) und C (bis 10 Jahre) aus. 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten aus Nordfriesland an und diejenigen, denen man durchaus vordere Plätze zutrauen konnte, enttäuschten die Erwartungen nicht. So zeigte die Nordstranderin Swantje Eckert eine großartige Leistung und scheitere erst im Halbfinale gegen Ann-Katrin Fritz (SV Friedrichsort/7,2,7), nachdem sie im Achtelfinale Lena Wiesbach (SV Friedrichsgabe/-7,8,5,4) und im Viertelfinale Sude Ata (TSV Trittau/5,5,8) geschlagen hatte. Im Doppel hatten Eckert und ihre Partnerin Louisa Schmidt vom TSV Nord Harrislee Lospech, doch immerhin sollten sie die einzigen bleiben, die den späteren Landesmeisterinnen Fritz/Schüler (Friedrichsort/Friedrichsgabe) an diesem Tag einen Satz abnahmen (-5,9,-8,-3). Die Niebüller Jesse Griesbach und Nils Bock boten ebenfalls hervorragendes Tischtennis. Beide qualifizierten sich als Gruppenerste für die KO-Runde um hier mit eindrucksvollen 3:0 Erfolgen ins Viertelfinale vorzustoßen. Mit Luan Ramm (SV Fockbek), dem Griesbach in 3 Sätzen unterlag (-2,-6,-2) und Mats Rudolph (TUS Hasse./Mettenhof), ebenfalls 3:0 (5,6,1) Sieger über Nils Bock kam aber das Aus für beide. Im Doppel-Achtelfinale trafen auch sie gleich in der ersten Runde auf die späteren Landesmeister Lübke/Westphal (Kiel/Friedrichsgabe) und mussten nach 4 Sätzen (-4,9,-6,-6) passen. Der Sylter Tom Scharf konnte sich nicht für das Achtelfinale qualifizieren und musste sich in einer starken Vorgruppe mit dem 3. Platz zufrieden geben. Die C-Schülerinnen aus Wiedingharde Sandra Petersen und Eva Ehlers, der in der Gruppenphase zumindest ein Sieg gelang, verpassten die KO-Runde ebenso wie die C-Schüler Jesse Schreiber (TTV Koldenbüttel), Paul Wachter und Dominik Jensen (TSV Mildstedt). Wachter und Jensen verkauften sich aber im Doppel-Viertelfinale (nach Freilos im Achtelfinale) gegen Ben-Luca Grupe/ Jonas Hanisch (Friedrichsgabe/Heide) mit 5 Sätzen (10,-8,-6,10,-4) teuer.
Ergebnisse:
Schülerinnen B Einzel:
1. Anna Schüler (SV Friedrichsgabe) 2. Ann-Katrin Fritz (SV Friedrichsort) 3. Swantje Eckert (TSV Nordstrand) und Julia Braasch (TSV Schwarzenbek) 5. Sude Ata (TSV Trittau), Sophie Pfeiffer (Lübecker TS), Lisa Marie Grupe (SV Friedrichsgabe) und Lenara Breyer (TSV Schwarzenbek); Doppel: 1. Fritz/Schüler (Friedrichsort/Friedrichsgabe) 2. Ludwig/Sedrowska (Friedrichsgabe/Kellinghusen) 3 Grupe/Wiesbach (Friedrichsgabe) und Aye/Breyer (Schwarzenbek)
Schüler B Einzel:
1. Max Westphal () 2. Mats Gaethje 3. Luan Ramm (SV Fockbek) und Mats Rudolph (TUS Hasse./Mettenhof) 5. Jesse Griesbach, Nils Bock (beide TSV RW Niebüll), Jonas Fritsche (TSV Russee) und Milan Lübke (Kieler TTK); Doppel: 1. Lübke/Westphal (Kiel/Friedrichsgabe) 2. Ramm/Steinke (Fockbek) 3. Brandt/Gaethje (Fockbek/Friedrichsort) und Gutzeit/Sommerfeld (Reinfeld/Lübeck)
Schülerinnen C Einzel: 1. Julia Haiyan Aye (TSV Schwarzenbek) 2. Carina Ludwig (SV Friedrichsgabe) 3. Adrianna Sedrowska (VFL Kellinghusen) und Lenara Breyer (TSV Schwarzenbek) 5. Joleen Frink (TSV Scharzenbek), Pauline Höll (Ostroher SC), Lena Reimers (SV-Farnewinkel-Nindorf) und Katharina Heinrich (TSB Flensburg); Doppel: 1. Aye/Breyer (Schwarzenbek) 2. Ludwig/Sedrowska (Friedrichsgabe/Kellinghusen) 3. Höll/Reimers (Ostrohe/Nindorf)
Schüler C Einzel: 1. Jonas Fritsche (TSV Russee) 2. Reik Heinrich (TSV Bargteheide) 3. Jonas Kamin (JuS Fischbek)) und Stig Brandt (SV Fockbek) 5. Emil Boel Stiller (Flensburg), Mio Lukas Wagner (JuS Fischbek), Rasmus van Bebber (Lübecker TS) und Maximilian Böther (Leezener SC); Doppel: 1. Brandt/Fritsche (Fockbek/Russee) 2. Heinrich/M.Wagner (Bargteheide/Fischbek) 3. Böther/van Bebber (Leezen/Lübeck) und Kamin/L.Wagner (Fischbek)

Swantje Eckert in Aktion

Dominik Jensen und Linea Graunke gewinnen

Dominik Jensen (TSV Mildstedt)

43 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2004 und jünger trafen sich in der Turnhalle der Friedrichstädter Realschule zur Tischtennis-Kreismeisterschaft, die der Mildstedter Gordon Eckert in Vertretung des abwesenden Jugend- und Schülerwartes Frank Germann leitete. Dabei wiederholte der Niebüller Jesse Griesbach, klarer 3:0 (5,3,1) Halbfinal-Sieger über Lokalmatador Jakob Leste, seinen Erfolg vom Vorjahr und sicherte sich die Schüler-B Meisterschaft mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg (5,7,7) über Tom Scharf (TTG Sylt), der Nils Bock (TSV RW Niebüll) im Halbfinale in 4 Sätzen (-8,6,11,8) das Nachsehen gegeben hatte. Beste von acht teilnehmenden B-Schülerinnen war Lea Sälz (TUT Tating). Mit 6:1 Siegen und 18:4 Sätzen stand sie trotz einer überraschenden Niederlage gegen die am Ende auf Platz “7” liegende Lone Sönnichsen vom TSV Wiedingharde ganz oben auf dem Podest. Zweite wurde Yasmin Strack (TTV Koldenbüttel), die ein etwas besseres Satzverhältnis aufwies als die Drittplatzierte Tjove Detlefsen (TSV RW Niebüll). Wie Griesbach an der Seite von Nils Bock gewann auch Sälz mit ihrer Doppelpartnerin Aileen Janssen (TSV RW Niebüll) den Titel in der Doppelkonkurrenz. Die Einzel-Titel in der Schülerinnen und Schüler C-Konkurrenz gingen beide nach Mildstedt. Linea Graunke ließ ungeschlagen (5:0/15:3) die Konkurrenz aus Wiedingharde, Koldenbüttel und Mildstedt hinter sich. Im Doppel mussten Graunke und ihre Partnerin Mia Celine Meyer (ebenfalls Mildstedt) dem Wiedingharder Doppel Eva Ehlers/Sandra Petersen allerdings den Vortritt lassen. Die Halbfinale der C-Schüler bestritten die Koldenbütteler Jesse Schreiber und Luis Henry Gerstmann sowie die Mildstedter Dominik Jensen und Paul Wachter. Während Jensen mit Wachter leichtes Spiel hatte (5,5,5), benötigte Schreiber gegen Gerstmann 4 Sätze (8,6,-9,2) zum Einzug ins Finale, in dem er Jensen allerdings deutlich unterlegen war (-1,-7,-8). Auch im Doppel hatten die Mildstedter Jensen/Wachter gegen Schreiber/Gerstmann mit 3:1 Sätzen die Nase vorn.
Ergebnisse:
Schüler B Einzel:
1. Jesse Griesbach (TSV RW Niebüll) 2. Tom Scharf (TTG Sylt-Ost 3. Jakob Leste (TTV Koldenbüttel und Nils Bock (TSV RW Niebüll)
Doppel: . Griesbach/Bock (Niebüll) 2. Scharf/Ewald (Sylt) 3. Mehovic/Nenaschew (Koldenbüttel) und Leste/Wenig (Koldenbüttel)
Schülerinnen B Einzel
: 1. Lea Sälz (TUS Tating) 2. Yasmin Strack (TTV Koldenbüttel) 3. Tjove Detlefsen (TSV RW Niebüll) 4. Maira Petersen 5. Emma Gatzsch 6. Ose Jacobsen 7. Lone Sönnichsen (alle Wiedingharde) 8. Aileen Jannsen (TSV RW Niebüll)
Doppel: 1. Sälz/Jannsen (Tating/Niebüll) 2. Strack/Detlefsen (Koldenbüttel) 3. Gatzsch/Petersen (Wiedingharde) und Jacobsen/Sönnichsen (Wiedingharde)
Schüler C Einzel: 1. Dominik Jensen (TSV Mildstedt ) 2. Jesse Schreiber (TTV Koldenbüttel) 3. Luis Henry Gerstmann (TTV Koldenbüttel) und Paul Wachter (TSV Mildstedt)
Doppel:
. Jensen/Wachter (Mildstedt) 2 Gerstmann/Schreiber (Koldenbüttel) 3. Kööp/Rohde (Koldenbüttel) und Barz/Wenig (Koldenbüttel)
Schülerinnen C Einzel: 1. Linea Graunke (TSV Mildstedt) 2. Sandra Petersen (TSV Wiedingharde) 3. Mia Celine Meyer (TSV Mildstedt) 4. Eva Ehlers (TSV Wiedingharde) 5. Line Jensen (TTV Koldenbüttel) 6. Lea Bender (TSV Mildstedt) Doppel: . Ehlers/Petersen (Wiedingharde) 2. Graunke/Meyer (Mildstedt) 3. Bender/Jensen (Mildstedt/Koldenbüttel)

Linea Graunke (TSV Mildstedt)

TT-Nachwuchs maß sich mit Landesspitze

Lennert Pause (TSV Stedesand) zog bei den A-Schülern ins Achtelfinale. ein.

Der jährliche Höhepunkt eines jeden Tischtennis-Spielers oder Spielerin aus dem Nachwuchsbereich ist die Teilnahme an der Landesmeisterschaft, die in diesem Jahr unter Leitung des ESV Büchen im Schleswig-Holsteinischen Lauenburg ausgetragen wurde. 13 Jugendliche und Schüler(innen) schickte Nordfrieslands Tischtennis-Jugend und Schülerwart Frank Gehrmann ins Rennen, wohlwissend, dass die Trauben vor allem bei erstmaliger Zugehörigkeit in einer neuen Altersklasse ziemlich hoch hingen. So blieben denn auch die ganz großen Erfolge und Überraschungen aus. Mit dem Erreichen des Viertelfinales in der Doppel-Konkurrenz der Jungen konnten Malte Nickel (TTV Koldenbüttel)) und sein Partner Samuel Albrecht vom SV Friedrichsgabe sehr zufrieden sein. Gegen das Duo Paulwitz/Krohn (Fockbek/Kellinghuse) waren sie in 3 Sätzen erfolgreich (6,9,9) und verfehlten das Halbfinale nur knapp, als sie gegen die Bargteheider Paarung Berg/Hansen in 4 knappen Sätzen unterlagen (-9,8,-9,-11). In der Einzel-Konkurrenz kamen Nickel wie auch seine Vereinskollegen Tobias Riechmann und Jonas Braack nicht über die Gruppenphase hinaus. Dies gelang bei den Mädchen Sinja Bohnert (Germania Breklum). Sie setzte sich in ihrer Gruppe ungeschlagen durch, zog dann aber im Achtelfinale gegen Sophie Krause vom TSV Schwarzenbek in 5 Sätzen den Kürzeren. Die Niebüllerin Lucie Griesbach gewann zwar in der Gruppe gegen Merle Matern (TTC Seeth-Eckholt) deutlich in 3 Sätzen, dies reichte aber nicht zum Weiterkommen. Bei den A-Schülern schafften der Koldenbütteler Leven Nehlsen und der Stedesander Lennert Pause mit jeweils zwei Siegen in der Vorrunde den Sprung ins Achtelfinale. Nicht nur dort zeigten sowohl Nehlsen, der dem späteren Halbfinalisten Max Westphal (SV Friedrichsgabe) in 4 Sätzen (-2,-8,-8,-8) unterlag, als auch Pause, trotz einer 4-Satz Niederlage gegen den am Ende Zweitplatzierten Tjark Heinrich (TSV Bargteheide/-3,-8,-8,-9), dass sie auf diesem Niveau durchaus mithalten können, sondern auch im Doppel, als sie gegen Petersen/Westphal (SV Friedrichsgabe) nur knapp das Halbfinale verpassten (-9,9,-8,-10) Jesse Griesbach, Nils Bock (beide Niebüll) und Tom Scharf (Sylt) überstanden die Gruppenphase ebenso wenig wie die Schülerinnen Pia Petersen (Wiedingharde), Kaja Ertzinger (Niebüll) und Swantje Eckert (Nordstrand), denen jeweils ein Sieg in der Vorrunde nicht zum Weiterkommen reichte.
Ergebnisse:
Jungen Einzel:
1. Luca Meder 2. Jonathan Dietrich (beide TSV Bargteheide) 3. Jannes Paap (TSV Schwarzenbek) und Nick Rother (SV Fockbek); Doppel: 1. Dietrich/Meder (Bargteheide) 2. Paap/Rother (Schwarzenbek/Fockbek) 3. Berg/Hansen (Bargteheide) und Meyer/Wüpper (Bargteheide/Bargfeld)
Mädchen Einzel: 1. Jana Fernholz (SV Friedrichsgabe) 2. Michelle Weber (TSV Schwarzenbek) 3. Chiar Steenbuck (TSV Schwarzenbek) und Miriam Ludwig (SV Friedrichsgabe) …. 9. Sinja Bohnert (Germania Breklum); Doppel: 1. Kabel/Ludwig (Kaltenkirchen/Friedrichsgabe) 2. Steenbuck/Weber (Schwarzenbek) 3. Todt/Fernholz (Friedrichsort/Friedrichsgabe) und Schüler/Schüler (Friedrichsgabe) …. 9. Bohnert/Griesbach (Breklum/Niebüll)
Schüler A Einzel: 1. Finn Penderak (VFB Lübeck) 2. Tjark Heinrich (TSV Bargteheide) 3. Frederic Trumpler (Lübecker TS) und Max Westphal (SV Friedrichsgabe) … 9. Leven Nehlsen (TTV Koldenbüttel und Lennert Pause (TSV Stedesand); Doppel: 1. T.Gutzeit/Penderak (Reinfeld/Lübeck) 2. Heinrich/Ruddigkeit (Bargteheide) 3. Petersen/Westphal (Friedrichsgabe) und Gaudenzi/Petersen (Bargteheide) 5. Nehlsen/Pause (Koldenbüttel/Stedesand)
Schülerinnen A Einzel: 1. Sophie Pfeifer (Lübecker TS) 2. Ann-Katrin Fritz (SV Friedrichsort) 3. Laura Michaelsen (TSV Schwarzenbek) und Viktoria Perner (TSV Gut-Heil Heist); Doppel: 1. Meyer/Zatkos (Friedrichsort) 2. Perner/Zietz (Heist/Seeth-Eckholt) 3. John/Moor (Itzehoe/Friedrichsgabe) und König/Michaelsen (Schwarzenbek).... 9. Ertzinger/Petersen (Wiedingharde) und Eckert/Miemitz (Nordstrand/Heist)

Nordfriesen scheitern knapp in der Vorrunde

Die Tischtennis-Landesmeisterschaften der Damen und Herren in Trittau fanden in diesem Jahr mit zweifacher nordfriesischer Beteiligung statt. Philipp Joroch vom Kreisligisten TSV Amrum und Florian Andresen vom Bezirksligisten TTC Högel maßen sich mit der Landeselite. Beide scheiterten jeweils als Gruppendritter in der Vorrunde. Andresen's 5-Satz Sieg gegen den Fehmarner Dennis Kohrt reichte nicht, da er gegen den späteren Dritten Christian Witter (FT Eiche) deutlich mit 0:3 und gegen Luca Meder (TSV Bargteheide) knapp im Entscheidungssatz (8,-7,-7,4,-4) unterlag. Philipp Joroch erging es ähnlich. Mit einem 3:1 Erfolg gegen den Nortorfer Nasner gestartet, musste er gegen Christof Brüning (Kaltenkirchener TS) in 3 Sätzen passen und auch im entscheidenden Spiel um den Einzug in die KO-Runde war ihm das Glück nicht hold, als er gegen Stefan Heinacker (VFB Lübeck) ebenfalls in 3 Sätzen, zwei davon allerdings in der Verlängerung, den Kürzeren zog (-10,-9,-11). In der Doppelkonkurrenz bot sich Joroch gleich die Chance zur Revanche, die er sich an der Seite von Andresen gegen das Lübecker Gespann Heinacker/Fuchs nicht nehmen ließ (7,-5,6,5). Dann war jedoch Endstation. Gegen keinen Geringeren als den späteren Landesmeister Patrick Khazaeli/Moritz Spreckelsen (Siek/Schwarzenbek) folgte das Aus in achtbaren 4 Sätzen (7,-8,-6,-7)
Ergebnisse:
Damen Einzel:
1. Vivien Scholz 2. Bianca Dahlke (beide TSV Schwarzenbek)3. Lena Meiß (SC Mittelpunkt Nortorf) und Catharina Grothkopp (Kieler TTK) 5. Ann Kristin Weber (TSV Schwarzenbek) und Luca Marie Kabel (Kaltenkirchener TS) und Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek) und Jeanine Liebold (VFL Kellinghusen)
Damen Doppel: 1. Scholz/Dahlke (Schwarzenbek) 2. Liebold/Laskowsky (Kellinghusen) 3. Grothkopp/Kabel (Kiel/Kaltenkirchen) und Meiß/Schwitalla (Nortorf)
Herren Einzel: 1. Sören Wegner (TSV Schwarzenbek) 2. Patrick Khazaeli (SV Siek) 3. Constantin Velling (TSV Bargteheide) und Christian Witter (FT Eiche Kiel) 5. Christian Velling (TSV Bargteheide) und Harun Bozanoglu (SV Siek) und Moritz Spreckelsen (TSV Schwarzenbek) und Jan Hauberg (TTC Mölln)
Herren Doppel: 1. Khazaeli /M. Spreckelsen (Siek/Schwarzenbek) 2. Wegner/Clausen (Schwarzenbek/Brunsbüttel) 3. F.Schümann/Hertwig (Boostedt) und Hauberg/Hoffmann (Mölln/Siek) … 9. Joroch/Andresen (Amrum/Högel)

6 Titel für Nordfrieslands Nachwuchs

Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Schüler B und C haben der Niebüller Jesse Griesbach und die Nordstranderin Swantje Eckert die Einzeltitel bei den B-Schülern geholt. In einer Neuauflage des Finals von 2016 drehte Griesbach gegen seinen Vereinskollegen Nils Bock diesmal den Spieß um und gewann nach 1:2 Satzrückstand im fünften Satz (-8,8,-6,7,6). Der Sylter Tom Scharf und der Koldenbütteler Alexander Nenaschew, die im Halbfinale an Griesbach und Bock gescheitert waren, mussten sich mit dem 3. Platz zufrieden geben. Das Niebüller Gespann sicherte sich auch den Doppeltitel souverän in 3 Sätzen gegen Yannic Kasala/Alexander Nenaschew(4,8,6). Swantje Eckert heißt die alte und neue B-Schülerinnen-Bezirksmeisterin. Im Finale gegen Tara Richter (TSV Nord Harrislee) schwächelte sie nur im ersten Satz, dann setzte sie sich klar durch (-8,5,6,2). Yasmin Strack (TTV Koldenbüttel) schaffte es immerhin bis ins Halbfinale, dort musste sie dann gegen Richter passen. Eckert ließ sich auch den Titel in der Doppel-Konkurrenz nicht nehmen. Gemeinsam mit der Flensburgerin Madita Grigat bezwang sie das Harrisleer Duo Richter/Schmidt deutlich in 3 Sätzen (8,4,9). Bei den C-Schülern schaffte es Kreismeister Dominik Jensen (TSV Mildstedt) ins Einzel-Finale. Der bei KFUM Flensburg spielende Emil Boel Stiller war ihm dort aber eindeutig überlegen (6,5,7). Die Revanche gelang im Doppel-Endspiel. Gemeinsam mit Paul Wachter rang er Stiller und den Sylter Mats Hillje in 5 Sätzen nieder (5,-7,9,-10,4). Auch bei den C-Schülerinnen ging der Doppel-Titel nach Nordfriesland. Sandra Petersen (TSV Wiedingharde) hatte die Finalniederlage im Einzel gegen die Flensburgerin Katharina Heinrich (2,-7,10,8) gut weggesteckt und ließ an der Seite der ebenfalls in Wiedingharde spielenden Eva Ehlers dem Mildstedter Gespann Linea Graunke/Mia Celine Meyer keine Chance (6,6,0).

Swantje Eckert

Ergebnisse

Schülerinnen B Einzel: 1. Swantje Eckert (TSV Mildstedt) 2. Tara Richter (TSV Nord Harrislee) 3 Louisa Schmidt (TSV Nord Harrislee) und Yasmin Strack (TTV Koldenbüttel); Doppel: 1. Eckert/Grigat (Nordstrand/TSB) 2. Richter/Schmidt (Nord Harrislee) 3. Dethlefsen/Oetzmann (Wiedingharde/Breklum) und Pahl/Strack (Koldenbüttel)
Schüler B Einzel: 1. Jesse Griesbach 2. Nils Bock (beide TSV RW Niebüll) 3. Alexander Nenaschew (TTV Koldenbüttel) und Tom Scharff (TTG Sylt-Ost) Doppel: 1. Bock/Griesbach (Niebüll) 2. Kasala/Nenaschew (Koldenbüttel) 3. Köster/Milanidovic (Friedrichsberg) und Jessen/Wambach (Niebüll)
Schülerinnen C Einzel: 1. Katharina Heinrich (TSB Flensburg) 2. Sandra Petersen (TSV Wiedingharde) 3. Linea Graunke (TSV Mildstedt) und Eva Ehlers (TSV Wiedingharde), Doppel: 1. Ehlers/Petersen (Wiedingharde) 2. Graunke/Meyer (Mildstedt) 3. Bender/Heinrich (Mildstedt/TSB)
Schüler C Einzel: 1. Emil Boel Stiller (KFUM Flensburg) 2. Dominik Jensen (TSV Mildstedt) 3. Leon Jänike (TSV Mildstedt) und Jesse Schreiber (TTV Koldenbüttel); Doppel: 1. Wachter/Jensen (Mildstedt) 2. Hillje/Stiller (Sylt/KFUM) 3. Schreiber/Barz (Koldenbüttel) und Scheel/Jänike (Nordstrand/Mildstedt)

Jesse Griesbach

Bernd Christoph holt Bronze

Bei den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Rollstuhlfahrer in Bad Blankenburg in Thüringen gingen mit Jörg Clausen, Frank Schiefelbein und Bernd Christoph drei Husumer an den Start. Dort trafen sie auf Gegner, die im internationalen Rollstuhl-Tischtennis Rang und Namen haben. Die besten Platzierungen erreichte Christoph im Einzel in der Wertungsklasse 2 (WK) mit dem fünften und im Doppel an der Seite seines Hamburger Doppelpartners Frank Richter in den zusammengelegten Wertungsklassen 1 und 2 mit dem dritten Platz. Clausen und Schiefelbein belegten am Ende in ihren Wertungsklassen den 8. Rang, schieden im Doppel aber bereits nach der Vorrunde aus. Clausen begann das Turnier in der WK 3 mit einem 3:1 Erfolg über den Koblenzer Reusch, musste sich aber anschließend Jan Gürtler, immerhin Bronzemedaillengewinner bei den Paralympics in London (2012) in 3 Sätzen beugen (-7,-8,-8). Es folgten ein klarer Sieg gegen den Saarländer Hollinger(2,3,3) und zwei weitere Niederlagen gegen den Kornwestheimer Thomas Brüchle (-4,-11,-7), gemeinsam mit Thomas Schmidtberger (Düsseldorf) Silbermedaillengewinner im Doppel in Rio 2016, und Tobias Ruprecht (Osnabrück -7,-7,6,-5). Im Kampf um die Plätze 5-8 gelang dem Husumer dann kein Sieg mehr. Er musste sowohl dem Koblenzer Reuter (-6,5,-9,-6) und nochmals Ruprecht (-5,-10,-7) im Spiel um Platz 7 zum Sieg gratulieren. Schiefelbein schrammte in der Qualifikation nur äußerst knapp an der Finalrunde der WK 4 vorbei. Mit einem Sieg gegen Ralph Seifert (-9,8,9,8) vom RSG Plattling startete der Ranglistenfünfte der 2.Bundesliga Nord zwar gut in das Turnier, musste sich dann aber in 5 heiß umkämpften Sätzen (8,9,-5,-8,-4) dem in der Bundesliga agierenden Bayreuther Werner Burkhardt trotz einer 2:0 Satzführung noch beugen. Im dritten Spiel des Tages konnte er dem 11-fachen Deutschen Meister Dietmar Kober immerhin den ersten Satz abnehmen (9,-9,-4,-8) und auch der ehemalige Deutsche Jugendmeister Jan Elsner (Duisburg) benötigte 5 Sätze für einen Sieg gegen Schiefelbein (-8,13,6,-9,-6), der die Vorrunde dann mit einem glatten 3:0 Erfolg über den Duisburger Alfred Sina (4,4,3) auf Rang 3 beendete. Doch auch in der Finalrunde um die Plätze 5-8 fehlte dem Husumer das nötige Quentchen Glück. Nach einer 5-Satz Niederlage gegen den Bielefelder Korbanek (-8,6,-13,9,-4) verlor er auch den Kampf um Platz 7 gegen Oliver Hauff vom RSC Berlin (-9,-9,9,-6) knapp. Bernd Christoph gelang in der WK 2 mit einem 4-Satz Erfolg über Rüdiger Hahn vom TUS Winterscheid ebenfalls ein Turnierauftakt nach Maß (-10,8,7,9). Gegen den Hallenser Hofmann und dem späteren Deutschen Meister Tim Bunte von der BSG Duisburg reichte es dann aber jeweils nur zu einem Satzgewinn. Als Gruppendritter hatte Christoph zunächst ein Freilos um sich dann klar in 3 Sätzen nochmals gegen Rüdiger Hahn den 5. Platz zu sichern. Was allen RSC - Husum - Aktiven in den Einzeln versagt blieb, gelang Christoph im Doppel. In den 5 Begegnungen der WK 1 und 2 reichten ihm und seinem Partner Frank Richter von Alstersport Hamburg 3 Siege zur vielumjubelten Bronzemedaille.
Ergebnisse:
Einzel WK 2:
1. Tim Bunte (BSG Duisburg) 2. Thorsten Grünkemeyer (BSG Bielefeld) 3. Jens Hofmann (TTC Halle) 4. Frank Richter (Alstersport Hamburg) 5. Bernd Christoph (RSC Husum) 6. Rüdiger Hahn (TuS Winterscheid) 7. Franz Kiermeyer (RSG Plattling)
Einzel WK 3: 1. Thomas Schmidberger (Borussia Düsseldorf) 2. Thomas Brüchle (SV Salamander Kornwestheim) 3. Jan Gürtler (RSC Berlin) 4. Andre Weidemann (BSG Duisburg) 5. Alex Nicolay (RSG Koblenz) 6. Christian Reuter (RSG Koblenz) 7. Tobias Ruprecht (RSC Osnabrück) 8. Jörg Clausen (RSC Husum)
Einzel WK 4: 1. Dietmar Kober (RSV Bayreuth) 2. Christof Müller (RSG Koblenz) 3. Wolf Meißner (RSC Frankfurt) 4. Werner Burkhardt (RSV Bayreuth) 5. Karl-Heinz Korbanek (BSG Bielefeld) 6. Jan Elsner (BSG Duisburg) 7. Oliver Hauf (RSC Berlin) 8. Frank Schiefelbein (RSC Husum)
Doppel WK 1+2: 1. Hofmann/Kilger (Halle/Plattling) 2. Bunte/Grünkemeyer (Duisburg/Bielefeld) 3. Christoph/Richter (Husum/Hamburg) 4. Hahn/Sommer (Winterscheid) 5. Faust/Korioth (Ludwigsburg/Sindelfingen) 6. Kiermeier/Tietze (Plattling)
Doppel WK 3-5: 1. v.Baus/Schmidberger (Düsseldorf) 2. Brüchle/Weidemann (Kornwestheim/Duisburg) 3. Cetin/Müller (Koblenz) 4. Burkhardt/Kutschenreuther (Bayreuth) 5. Nicolay Reuter (Koblenz), Didion/Meißner (Frankfurt), Freudenberg/Korbanek (Bielefeld) und Kober/Herrmann (Koblenz) 9. Clausen/Schiefelbein (Husum), Albrecht/Zimmer (Dortmund), Krentz/Shabani (Husum/Sünteltal)...

Ertzinger, Graunke, Braack und Scheunemann siegen

C-Schüler Paul Wächter erreichte das A-Schüler-Finale

Mehr als 40 Nachwuchsspielerinnen und -Spieler durfte Tischtennis-Schüler und Jugendwart Frank Germann zur ersten Kreismeisterschaft der neuen Saison in Wiedingharde begrüßen. Die beiden einzigen gemeldeten Mädchen, Kaja Ertzinger und Pia Petersen vom TSV Wiedingharde, spielten sofort das Finale, das Ertzinger mit 3:1 (5,2,-9,10) gewann, um sich anschließend der Konkurrenz im Jungen-Wettbewerb zu stellen. Auch hier machten beide eine gute Figur, erreichten sie doch das Viertelfinale und somit in der Endabrechnung den 5. Platz. Jonas Braack vom TTV Koldenbüttel setzte sich im Halbfinale gegen den Niebüller Jesse Griesbach in 3 Sätzen (11,9,7) durch und traf im Endspiel auf seinen Vereinskollegen Tobias Riechmann, knapper 5-Satz Halbfinal-Sieger (-5,5,-6,9,5) über Leven Nehlsen (ebenfalls TTV Koldenbüttel). Braack musste zwar den ersten Satz Riechmann überlassen, doch in allen weiteren Sätzen behielt er fortan die Oberhand (-9,6,10,9). Riechmann tröstete sich mit dem Titel in der Doppel-Konkurrenz. Er und Leven Nehlsen hatten das Niebüller Duo Nils Bock/Jesse Griesbach beim 3:0 sicher im Griff (2,7,10). Bei den A-Schülerinnen erreichten sechs! Wiedingharderinnen das Viertelfinale, am Ende aber triumphierte mit Linea Graunke eine B-Schülerin vom TSV Nordstrand. Graunke gewann sowohl das Halbfinale gegen Lea Sältz (Team Eiderstedt) als auch das Endspiel gegen Emma Gatzsch (TSV Wiedingharde) in 4 Sätzen. Gatzsch verpasste auch im Doppel den Titel. Gemeinsam mit Maira Petersen (ebenfalls Wiedingharde) verlor sie unglücklich alle 3 Sätze gegen Coralie Nike/Lea Sältz (Wiedingharde/Eiderstedt) in der Verlängerung (-10,-10,-11). Bei den A-Schülern gewann mit Jannik Scheunemann ein Spieler vom TSV RW Niebüll den Titel. Gegen den 4 Jahre! jüngeren Mildstedter C-Schüler Paul Wachter, der sich im gesamten Turnier immer wieder glänzend in Szene setzte, konnte er im Finale die 0:3 Vorrundenniederlage wettmachen und sich diesmal knapp in 5 Sätzen (-9,9,5,-6,6) durchsetzen. 5 Sätze benötigte Scheunemann auch im Doppel-Endspiel, in dem 4 Niebüller unter sich waren, zum Titelgewinn. Gemeinsam mit Salim Grosche triumphierte er nach hartem Kampf gegen Niclas Bielau/Noel Jessen (-10,5,6,-11,8)
Ergebnisse:
Mädchen Einzel:
1. Kaja Ertzinger 2. Pia Petersen (beide TSV Wiedingharde)Jungen Einzel: 1. Jonas Braack 2. Tobias Riechmann 3. Leven Nehlsen (alle TTV Koldenbüttel) und Jesse Griesbach (TSV RW Niebüll) 5. Nils Bock, Jesse Griesbach (beide TSV RW Niebüll), Pia Petersen und Kaja Ertzinger (beide TSV Wiedingharde) Doppel: 1. Riechmann/Nehlsen (Koldenbüttel) 2. Bock/Griesbach (Niebüll) 3. Braack/Nickel und Cardell/Petersen (Mildstedt/Wiedingharde)
Schülerinnen A Einzel: 1. Linea Graunke (TSV Nordstrand) 2. Emma Gatzsch (TSV Wiedingharde) 3. Lea Sältz (Team Eiderstedt) und Sandra Petersen (TSV Wiedingharde) 5. Lea Meyer (TSV Mildstedt), Coralie Nike, Eva Ehlers und Maira Petersen (alle TSV Wiedingharde) Doppel: 1. Coralie Nike/Lea Sältz (Wiedingharde/Eiderstedt) 2. Gatzsch/Petersen (Wiedingharde) 3. Graunke/Meyer (Nordstrand/Mildstedt) und Bender/Meyer (Mildstedt)
Schüler A Einzel: 1. Jannick Scheunemann (TSV RW Niebüll) 2. Paul Wachter (TSV Mildstedt) 3. Salim Grosche und Niclas Bielau (beide TSV RW Niebüll) 5. Dominik Jensen (TSV Mildstedt), Sören Petersen (TSV Wiedingharde), Noel Jessen und Benjamin Christiansen (beide TSV RW Niebüll) Doppel: 1. Grosche/Scheunemann 2. Bielau/Jessen 3. Christiansen/Seegers (alle Niebüll) und Jensen/Wachter (Mildstedt)
Mixed: 1. Ertzinger/Griesbach (Wiedingharde/Niebüll) 2. Petersen/Bock (Wiedingharde/Niebüll) 3. Petersen/Grosche (Wiedingharde/Niebüll) und Sältz/Seegers (Eiderstedt/Niebüll)

Die strahlenden Sieger

v.l. Linea Graunke, Jannik Scheunemann, Jonas Braak und Kaja Ertzinger

Nordfriesischer Nachwuchs erfolgreich

Leven Nehlsen errang 2 Titel

Der Nachwuchs des nordfriesischen Tischtennis hat bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend und Schüler in Niebüll kräftig abgesahnt. So gingen sämtliche Titel bei den Schülern und Jungen nach Koldenbüttel und Wiedingharde. Lediglich bei den Mädchen siegte eine junge Sportlerin aus Flensburg. Bei den Schülerinnen trafen die Nordstrander B-Schülerin Swantje Eckert und die Wiedingharderin Kaja Ertzinger im Endspiel aufeinander. Im Gegensatz zu den letzten Begegnungen hatte Ertzinger diesmal wenig Mühe, ihre jüngere Kontrahentin in Schach zu halten (5,8,5). Ebenso im Doppel-Endspiel, dass sie an der Seite ihrer Mannschaftskollegin Pia Petersen gegen Eckert und Janina Schmidt (Koldenbüttel) ebenfalls mit 3:0 (6,3,4) gewann. Im prall gefüllten Schülerfeld setzten sich die Favoriten durch. Leven Nehlsen (Koldenbüttel) kämpfte sich über Nils Bock (Niebüll) souverän ins Finale (8,7,7), der Stedesander Lennard Pause in 4 knappen Sätzen über den Niebüller Jesse Griesbach (7,-9,8,8). Das Match um den Titel gewann Nehlsen mit 3:1 Sätzen (4,-4,3,8). Gemeinsam mit seinem Finalgegner Pause war Nehlsen auch im Doppel erfolgreich als sie in 4 knappen Sätzen die Oberhand über Bock/Griesbach behielten. Bei den Jungen war das Endspiel eine reine Koldenbütteler Angelegenheit. Tobias Riechmann und Jonas Braack lieferten sich ein spannendes Duell, dass Riechmann nach 4 Sätzen am Ende als Sieger sah (7,-6,9,9). Wie bei den Schülern griffen beide Finalisten auch im Doppel nach den Sternen und ließen den Süderbrarupern Schrader/Zimmermann beim 3:0 (4,7,3) keine Chance. Bei den Mädchen war die Beteiligung mau. Die Flensburgerin vom TSB Mia Pinno sicherte sich den Titel im Ranglisten-Modus vor Lara Luisa Jacobsen (Nord Harrislee) und Lucie Griesbach (Niebüll), die allerdings an der Seite von Jacobsen das Doppel-Endspiel gegen Pinno/Lücke für sich entschied (8,6,-4,9) und somit den 7. Titel nach Nordfriesland holte.
Ergebnisse:
Jungen Einzel:
1. Tobias Riechmann 2. Jonas Braack (beide TTV Koldenbüttel) 3. Ahmet Hujdur (TTC Ramsharde) und Eric Wrempel (TTG Eggebek/Tarp)
Doppel: 1. Riechmann/Braack (Koldenbüttel) 2. Schrader/Zimmermann (Süderbrarup) 3. Hujdur/Selbes (Ramsharde) 4. Nickel/Brudnitzki (Koldenbüttel/Sylt)
Mädchen Einzel:
1. Mia Pinno (TSB Flensburg) 2. Lara Luisa Jacobsen (TSV Nord Harrislee) 3. Lucie Griesbach (TSV Wiedingharde) 4. Maline Lücke (TSV Friedrichsberg)
Doppel: 1. Griesbach/Jacobsen 2. Pinno/Lücke
Schüler A Einzel
: 1. Leven Nehlsen (TTV Koldenbüttel) 2. Lennert Pause (TSV Stedesand) 3. Jesse Griesbach und Nils Bock (beide TSV RW Niebüll)
Doppel: 1. Nehlsen/Pause (Koldenbüttel/Stedesand) 2. Bock/Griesbach (Niebüll) 3. Laffrenzen/Riis (KFUM/Nord Harrislee) und Heide/Heide (Nord Harrislee)
Schülerinnen A:
1. Kaja Ertzinger (TSV Wiedingharde) 2. Swantje Eckert (TSV Nordstrand) 3 Pia Petersen (TSV Wiedingharde) und Tara Richter (TSV Nord Harrislee)
Doppel: 1. Ertzinger/Petersen (Wiedingharde) 2. Eckert/Schmidt (Nordstrand/Koldenbüttel) 3. Richter/Schmidt (Nord Harrislee) und M.Petersen/Nieke (Wiedingharde)