Breklum siegt zum Auftakt

16.09.18:
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften mussten am Wochenende erstmals die beiden Absteiger Germania Breklum und TTC Högel ran. Breklum gewann sein Auftaktspiel gegen den TUS Havetoft II, der TTC Högel mühte sich beim TSV Süderbrarup III vergebens.
Germania Breklum – TUS Havetoft II 9 : 6
Ohne Hauke Bohnert tat sich der Hausherr schwer und verlor gleich zu Beginn die ersten beiden Eingangsdoppel. Dank der guten Einzelleistungen von Neuzugang Jan Hauke Jensen(2), Broder Möller(2)und Frank Hunecke(2, aber behielt Breklum am Ende knapp die Oberhand
Breklum: Jann/Erzmoneit, Jensen(2), Möller(2), Hunecke(2), Jann, Erzmoneit; Havetoft: Schmidt/Kuthe, Paulsen/Hinrichsen, Schmidt, Kuthe, Lemke(2).
TSV Süderbrarup III – TTC Högel 9 : 4
Im dritten Eingangsdoppel verloren Hartmut und Florian Hansen in der Verlängerung des 5. Satzes ebenso knapp wie Florian Hansen in seinem ersten Einzel gegen Sven Jacobsen. So führte der Gastgeber anstatt der Gäste anschließend mit 4:2. Högel erkämpfte sich durch Ha. Hansen und Malte Vollersen noch zwei Einzelsiege. Am Ende reichte es nicht.
Süderbrarup: Herges/Jacobsen, Sörnsen/Dolan, Herges(2), Jacobsen(2), Dolan(2), Sörnsen; Högel: Jensen/Dethlefs, Jensen, Vollersen, Ha. Hansen.

Mildstedt startet mit Sieg

TSV Mildstedt II Mannschaftsführer Manfred Schümann startet mit Sieg gegen Nordstrand

16.09.2018:
In der 2. TT-Bezirksliga für 4-er Mannschaften feierte der TSV Mildstedt II mit einem 7:0 gegen den TSV Nordstrand einen Einstand nach Maß.
TSV Mildstedt II – TSV Nordstrand 7 : 0
Griesbach/Schümann machten es in ihrem Eingangsdoppel gegen Winkel/Feddersen (10,-8,4-6,9) in 5 Sätzen ebenso spannend wie Matthy Petersen in seinem Einzel gegen Rickmer Nielsen (-7,6,-9,4,9), doch die Nordstrander mühten sich vergebens um den Ehrenpunkt.
Mildstedt: Eckert/M.Petersen, Griesbach/Schümann, Eckert(2), Griesbach, Schümann, M.Petersen.
TSV Stedesand – TSV Friedrichsberg-Busdorf III 6 : 6
Zweites Unentschieden im zweiten Spiel für Stedesand. Lützen/Müller(6) sorgten im Alleingang dafür, das nach der Verletzung von Mitspieler Finn Assmussen nach dem Eingangsdoppel und der Abgabe von 3 kampflosen Punkten am Ende doch noch ein Remis heraussprang.
Stedesand: Lützen/Müller(2), Lützen(2), Müller(2)
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – SV Frisia 03 7 : 1
Frisia Lindholm musste auf seine Nr. 1 Harald Christiansen verzichten. So hatte Gastgeber Schwabstedt/Oldersbek leichtes Spiel. Martens gewann beide Einzel. Jensen unterlag etwas überraschend dem Lindholmer Jörgen Nissen (-10,8,8,-11,-9)
Schwabstedt: Martens/Knies, Jensen/Grünwald, Jensen, Martens(2), Grünwald, Knies; Frisia: Nissen

Koldenbüttels Jugendliche in Topform

Leven Nehlsen schlug sowohl Kelter wie auch Hartwig

09.09.2018: Zum Start in die 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften fuhr die TTG Sylt-Ost einen am Ende doch deutlichen Sieg gegen den SV Gottrupel ein.
TTG Sylt-Ost – SV Gottrupel 9 : 4
Nach der 2:1 Führung in den Eingangsdoppel konnten sich die Gastgeber zunächst nicht absetzen, da Gottrupel bis zum 5:4 jeden Punkt konterte. Nach Jürgensen's zweitem Einzelsieg gaben sich dann aber Lassl, Ewald(2) und Fremder keine Blöße mehr
Sylt: Lassl/Ewald, Jürgensen/Fremder, Jürgensen(2), Lassl, Ewald(2), Fremder, Laß; Gottrupel: Köplin/Leid, Carstensen, Terletzki, Leid
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften zeigte Koldenbüttel gegen den Vorjahresvierten SV Enge-Sande das trotz Mannschaftsumstellung auch in diesem Jahr mit ihnen zu rechnen ist.
TTV Koldenbüttel – SV Enge-Sande 7 : 4
Ganz starker Auftritt des jungen Koldenbütteler Nachwuchses. Leven Nehlsen und Tobias Riechmann(6) bezwangen den Gast fast im Alleingang. Nehlsen besiegte Kelter(7,7,5) und Hartwig(10,5,10), Riechmann hatte nach anfänglichen Schwierigkeiten Friedrichsen fest im Griff (14,-8,5,6) und hielt auch Jensen (9,8,8) in Schach. Zudem waren beide auch im Doppel nicht zu schlagen.
Koldenbüttel: Nehlsen/Riechmann(2), Nehlsen(2), Riechmann(2), Sibbersen; Enge: Kelter/Friedrichsen, Kelter, Hartwig, Jensen
TSV Stedesand – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 6 : 6
Der Aufsteiger begann stark und führte bereits mit 3:0 und 6:3, ehe Schwabstedt am Ende doch noch der Ausgleich gelang. Stedesand hatte in Lützen(2) seinen besten Einzelspieler, bei Schwabstedt war Knies(2) nicht zu bezwingen.
Stedesand: Carstensen/Hinrichsen, Lützen/Asmussen, Lützen(2), Carstensen, Hinrichsen; Schwabstedt: Jensen/Grünwald, Martens/Knies, Jensen, Grünwald, Knies(2).