2. Bezirksliga Herren:

Team Eiderstedt II rettet sich, Goldebek steigt ab

18.04.2018: Nun ist auch die Abstiegsfrage in der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften entschieden. Im letzten und entscheidenden Spiel schaffte der TSV Goldebek gegen das Team Eiderstedt II nur ein Unentschieden, was diesem zum Klassenerhalt langte. Für Goldebek, die ein schlechteres Spielverhältnis als die Eiderstedter aufwiesen, war es am Ende zu wenig.
TSV Goldebek – Team Eiderstedt II 6 : 6
Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Die Eiderstedter Gäste erwischten mit 2 Siegen in den Eingangsdoppeln den besseren Start. Müller's Sieg gegen Dahlke zum 3:0 schien schon fast die Vorentscheidung zu sein, doch Jöns-Erichsen und Erichsen schafften gegen Vollmer und Malte Nickel nicht nur den Anschluss, sondern erkämpften nach Dahlke's Sieg gegen Vollmer sogar die 5:4 Führung der Gastgeber, die Nickel mit einem deutlichen 3:0 gegen Hansen aber direkt egalisieren konnte. So mussten die Abschlussdoppel in dieser spannenden Begegnung die Entscheidung bringen. Zunächst sah es gut aus für Goldebek. Jöns-Erichsen/Iwersen gewannen klar mit 3:0 gegen Vollmer/Müller und Dahlke/Erichsen führten gegen Günther/Nickel schon mit 2:0 Sätzen, ehe das Duo Günther/M.Nickel ihnen noch den Sieg entriss (7,5,-8,-14,-4) und den viel umjubelten Punkt zum Klassenerhalt erzielte.
Goldebek: Jöns-Erichsen/Iwersen, Dahlke, Jöns-Erichsen(2), Erichsen(2); Eiderstedt: Vollmer/Müller, Günther/Nickel(2), Müller, Günter, Nickel.


Meisterschaft mit fadem Beigeschmack

15.04.18: Der TSV Amrum ist nach der Kampfloswertung seines letzten Spiels gegen das SZ Arlewatt Meister der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften. Eine extreme Wetterlage verhinderte die Durchführung des Spiels am ursprünglich angesetzten Termin. Auf einen anderen Termin konnten sich beide Mannschaften nicht einigen, so dass das Spiel nun kampflos für Amrum gewertet wurde. Eine Entscheidung mit Beigeschmack, zumal der Ausgang dieses Spieles Einfluss auf Meisterschaft und Abstieg hätte haben können. Schon zuvor hatten 5 andere Teams die Reise auf die Insel abgesagt und somit die Punkte dem designierten Meister geschenkt. Auch wenn der TSV Amrum aufgrund seiner Klasse vermutlich alle Spiele gewonnen hätte und für die Absagen auch nicht verantwortlich ist, ist der sportliche Wert dieser Meisterschaft zumindest fragwürdig. Der Zweitplatzierte TSV Wiedingharde, den ein durchaus mögliches Unentschieden zwischen Amrum und Arlewatt zum Meister gemacht hätte, muss nun in die Relegation gegen den Tabellenzweiten der 2. Bezirksliga für 6-er Mannschaften, pikanterweise die „Erste“ des SZ Arlewatts. Der Tischtennis-Kreisverband hat vor zwei Jahren die Strafen für ein Nichtantreten bei Inselmannschaften drastisch erhöht. Im Bezirksverband scheint dieser Schritt mehr als überfällig zu sein. Ob der TSV Amrum die Option des Aufstieges in die 1. Tischtennis-Bezirksliga, in der mit 6-er Mannschaften gespielt wird, wahrnimmt, hängt davon ab, ob die Suche nach personeller Verstärkung erfolgreich ist.


Ohrstedt macht Titel perfekt

05.04.18: Nun ist es amtlich. Das SZ Ohrstedt ist Meister der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften und steigt in die 1. Bezirksliga auf. Allerdings hing der Titelgewinn am seidenen Faden, denn im letzten Saisonspiel beim Tabellenletzten TUS Havetoft II sprang nur ein Unentschieden heraus. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses gegenüber dem punktgleiche SZ Arlewatt reichte es aber zur Meisterschaft. Die TTG Sylt-Ost beendete die Tischtennis-Saison mit einem Auswärtssieg beim KFUM Flensburg II und einem Unentschieden beim TSB Flensburg II als Tabellendritter.
TUS Havetoft II - SZ Ohrstedt 8 : 8
Die Doppelschwäche wäre dem Titelaspirant in Havetoft fast zum Verhängnis geworden. Sowohl die drei Eingangsdoppel als auch das Schlussdoppel gestaltete der Gastgeber siegreich. So mussten es die Ohrstedter in den Einzeln richten, was dank des perfekt aufspielenden oberen Paarkreuzes mit Markus Schröder (2) und Andreas Schmidt (2), die beide gegen Paulsen und Schmidt gewannen, und den Siegen von Udo Martin und Jan Ole Neumann gegen Dethlefs, sowie Stefan Schmiedel und Norman Daus gegen Lemke auch gelang. Havetoft: Schmidt/Kuthe (2), Paulsen/Hinrichs, Dethlefs/Lemke, Kuthe(2), Hinrichsen(2); Ohrstedt: M.Schröder(2), Schmidt(2), Martin, Neumann, Daus, Schmiedel.
TSB Flensburg II - TTG Sylt-Ost 8 : 8
Der gastgebende TSB ging mit einer 2:0 Führung in diese abwechslungsreichen Partie, konnte sich aber nicht absetzen, da die Insulaner vor allem mit Jürgensen(2) und Retzar(2) immer eine Antwort parat hatten. Beim Stande von 7:5 für die Flensburger spielten Thun, Retzar und Dethlefs sogar die 8:7 Führung heraus. Im Schlussdoppel aber mussten sich Jürgensen/Ewald dem Spitzendoppel des Gegners Prenzel/Hinz in 4 Sätzen geschlagen geben.
TSB: Prenzel/Hinz(2), Heeschen/Winkler, Winkler, Prenzel(2), Dethlefs, Hinz; Sylt: Dethlefs/Retzar, Jürgensen(2), Lassl, Thun, Retzar(2), Dethlefs.
KFUM Flensburg II - TTG Sylt-Ost 2 :9
Nach der 1:0 Führung des KFUM durch Scharff/Bergen ließ Sylt nichts mehr anbrennen und gewann Spiel um Spiel. Lediglich Thun konnte sich gegen Untiedt nicht durchsetzen. Jürgensen(2) und Lassl machten gegen Noack(5,7,10) und Scharff(-9,10,9,9) den Sieg perfekt.KFUM: Scharff/Bergen, Untiedt; Sylt: Jürgensen/Ewald, Dethlefs/Retzar, Jürgensen(2), Lassl(2), Ewald, Retzar, Dethlefs.


Wiedingharde und Arlewatt sichern Relegationsplatz

23.03.2018: In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften hat sich das SZ Arlewatt in seinem letzten Saisonspiel mit einem 9:3 Erfolg über KFUM-Flensburg II den Relegationsplatz und damit ein Entscheidungsspiel über den Aufstieg in die 1.Bezirksliga gegen den Zweiten der 4-er Bezirksliga gesichert. Sollte Ohrstedt im verbleibenden Spiel gegen den Tabellenletzten patzen, was nicht zu erwarten ist, wäre sogar noch die Meisterschaft drin.
SZ Arlewatt – KFUM Flensburg II 9 : 3
Der Tabellenfünfte aus Flensburg trat mit nur 5 Spielern an. Somit hatte Arlewatt leichtes Spiel einen deutlichen Sieg einzufahren. Wolbersen glänzte mit 2 Siegen. Der Gästespieler Noack war ebenfalls nicht zu bezwingen.
Arlewatt: Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen/D.Teegen, J.Matthiesen/H.Matthiesen, U.Matthiesen, J.Matthiesen, Wolbersen(2), D.Teegen, Andresen, KFUM: Noack(2), Skiweit.

In der 2.Bezirksliga für 4-er Mannschaften hat der TSV Wiedingharde nach einem 7:2 über den TSV Mildstedt zumindest den Relegationsplatz sicher. Ob es am Ende mehr wird hängt von den letzten beiden Spielen des TSV Amrum ab.
TSV Goldebek – TTG Eggebek/Tarp 3 : 7
Björn Dahlke präsentierte sich zwar in Höchstform und gewann beide Einzel gegen Hicks und Hesse, aber daneben gelang nur noch Jöns-Erichsen ein Sieg, so dass es am Ende am Ergebnis nichts zu deuteln gab.
Goldebek: Dahlke(2), Jöns-Erichsen; Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hicks/Hesse, Hicks, Lorenzen(2), Bahrs(2).
SZ Arlewatt – TTV Koldenbüttel 0 : 7
Nach heftig umkämpften Eingangsdoppeln, die beide im Entscheidungssatz zu Gunsten des Gastes endeten ging es für den Hausherren nur noch um den Ehrenpunkt, der nicht fallen wollte. Am nächsten dran war Gerd Teegen im Spiel gegen Tobias Riechmann (10,9,-9,-9,10). Alles andere als ein Abstieg in die Kreisliga, der rechnerisch noch verhindert werden könnte, wäre jetzt eine Sensation.
Koldenbüttel: Mecke/Nehlsen, Witt/Riechmann, Mecke(2), Witt, Nehlsen, Riechmann
TSV Wiedingharde – TSV Mildstedt 7 : 2
Wiedingharde war auf Wiedergutmachung für die 3:7 Niederlage in Eggebek getrimmt und legte los wie die Feuerwehr. Erst beim Stande von 5:0 gaben die Mildstedter durch Brack gegen Zimmermann(-4,6,7,13) und Griesbach gegen Pauls (-7,-10,3,7,7) ein Lebenszeichen von sich. Petersen(2) und Lützen kämpften dann aber Fock und Griesbach in zwei äußerst knappen Partien nieder.
Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Lützen/Pauls, Zimmermann, Petersen(2), Lützen(2); Mildstedt: Brack, Griesbach.
SV Enge-Sande – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 5
Wie schon in Mildstedt erwischten die Schwabstedter den besseren Start und gingen nach ausgeglichenen Eingangsdoppel durch Jensen und Gründwald mit 3:1 in Führung. Dann aber drehten die Gastgeber den 4:2 Rückstand in eine 6:4 Führung und retteten sich im letzten Schlussdoppel zum knappen Sieg.Enge: Jensen/Hartwig (2), Kelter, Hartwig, Jensen(2), Springstubbe; Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Mölck/Knies, Grünwald, Jensen, Knies.


Ohrstedt praktisch Meister, Wiedingharde patzt

18.03.2018: Mit einem 9:2 über den SV Gottrupel hat das SZ Ohrstedt praktisch die Meisterschaft in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften für sich entschieden. Im verbleibenden Spiel gegen den weit abgeschlagenen Tabellenletzen TUS Havetoft II dürfte nichts mehr anbrennen.
SZ Ohrstedt – SV Gottrupel 9 : 2
Es war gerade zu Beginn der Partie zwar nicht gerade ein Spaziergang für den Gastgeber, denn Gottrupel wehrte sich nach Kräften, aber desto hoher die Führung desto mehr erlahmte der Widerstand der Gäste aus dem Kreis Nord. Markus Schröder(2) und Andreas Schmidt(2) beendeten das Match mit zwei klaren 3:0 Erfolgen über Carstensen und Stamp.
Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Martin/Schmiedel, M.Schröder(2), Schmidt(2), Martin, Daus, Schmiedel; Gottrupel: Carstensen/Lauer, Köplin

In der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften gewann die TTG Eggebek/Tarp sensationell gegen Tabellenführer TSV Wiedingharde mit 7:3. Nun hat der TSV Amrum wieder alle Trümpfe in der Hand.
TTG Eggebek/Tarp II – TSV Wiedingharde 7 : 3
Damit hatte wohl niemand gerechnet. Versagten die Nerven oder hat Wiedingharde den Tabellensechsten einfach nur unterschätzt? Nach dem Gewinn beider Eingangsdoppel erhöhten die Gastgeber durch Hicks(2) und Hesse auf 4:0. Davon erholten sich der Favorit nicht mehr. Auch Petersen, Lützen und Pauls konnten mit ihren Siegen gegen Hesse und Lorenzen das Desaster nicht mehr verhindern.
Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hicks/Hesse, Hicks(2), Hesse, Bahrs(2); Wiedingharde: Petersen, Lützen, Pauls.
TSV Mildstedt – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 4
Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen nach ausgeglichen Eingangsdoppeln durch Grünwald (gegen Petersen) und Jensen (gegen Brack) mit 3:1 in Führung. Dann kam Mildstedt besser ins Spiel und konnte vor allem auch dank dem jungen Jesse Griesbach(2), der gegen Routinier Hauke Martens und Harald Lorenzen gewann, am Ende doch noch einen Sieg herausspielen.
Mildstedt: Brack/Fock, Petersen/Griesbach, Brack, Petersen, Fock, Griesbach(2); Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Grünwald, Jensen, Martens.
SV Enge-Sande – TSV Goldebek 7 : 0
Goldebek hätte den einen oder anderen Punkt durchaus verdient gehabt. Die Gäste unterlagen in mehreren Spielen knapp im Entscheidungssatz. Jetzt scheint alles auf ein finales „Abstiegsspiel“ gegen das TEAM Eiderstedt II hinaus zu laufen, dass am 16. April in Goldebek stattfindet.Enge-Sande: Hartwig/Jensen, Kelter/Hartenstein, Kelter(2), Hartwig, Jensen, Hartenstein


Sylt patzt, Wiedingharde kurz vor dem Titelgewinn

11.03.2018: In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften hat die TTG Sylt-Ost in Ramsharde klar und gegen den SV Gottrupel kampflos gewonnen. Die 6:9 Niederlage in Eggebek allerdings raubte ihr die letzte Chance auf den Titelgewinn. Das SZ Arlewatt hingegen wahrte seine Chancen mit einem 9:6 beim TSB Flensburg, muss allerdings auf einen Ausrutscher des besser platzierten SZ Ohrstedt hoffen.
TTC Ramsharde II – TTG Sylt-Ost 4 : 9
Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) konnten sich die Insulaner durch Ewald(2), Frotscher, Laß und Jürgensen(2) auf ein vorentscheidendes 7:3 absetzen. Lassl unterlag dann Harder, aber Ewald und Thun machten mit zwei schwer erkämpften Siegen gegen Müller und Hjudur alles klar.
Ramsharde: Hopovac/Harder, Hopovac, Harder, Müller; Sylt: Jürgensen/Frotscher, Laß/Thun, Jürgensen(2), Ewald(2), Thun, Laß, Frotscher.
TTG Eggebek/Tarp III – TTG Sylt-Ost 9 : 6
Mit 2 Siegen im Doppel und in der Folge vier weiteren Punktgewinnen im Einzel präsentierte sich der Hausherr zu Beginn überraschend stark. Roger Laß(2) und Christian Jürgensen(2) brachten ihr Team dann zwar noch einmal auf 6 :8 heran, mit der Niederlage von Frotscher gegen Wrembel aber war das Spiel vorbei.
Eggebek: Wahren/Braack, Schoof/Pöhlmann, Schoof, Braack, Wahren(2), Pöhlmann, Dämmer, Wrembel; Sylt: Thun/Laß, Jürgensen(2), Thun, Laß(2).
TSB Flensburg II – SZ Arlewatt 6 : 9
Udo und Johannes Matthiesen(4) erwiesen sich an diesem Tag ebenso unbezwingbar wie Tim Wolbersen(2). Die Klasse der drei Arlewatter waren der Garant für den am Ende verdienten Auswärtssieg.
Flensburg: Dill/Winkler, Klatt, Heeschen, Prenzel(2), Dethlefs; Arlewatt: J.Matthiesen/Will, U.Matthiesen/D.Teegen, U.Matthiesen(2), J.Matthiesen(2), Wolbersen(2), Andresen
TTG Sylt-Ost – SV Gottrupel 9 : 0 (kampflos)

Mit einem deutlichen 7:2 über den Viertplatzierten SV Enge-Sande hat der TSV Wiedingharde in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften die Tür zur 1. Bezirksliga weit aufgestoßen.
TSV Wiedingharde – SV Enge-Sande 7 : 2
Nur der junge Leon Kelter bot den Gastgebern Paroli. Er schlug sowohl Zimmermann als auch Petersen. Doch das reichte bei weitem nicht für einen Punktgewinn beim Spitzenreiter, der vor allem im unteren Paarkreuz mit Lützen(2) und Pauls besser aufgestellt war.
Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Lützen/Pauls, Zimmermann, Petersen, Lützen(2), Pauls; Enge: Kelter(2).
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TTG Eggebek/Tarp II 1 : 7
Das war ein rabenschwarzer Tag für die Hausherren, die nun schon im fünften Spiel hintereinander keinen doppelten Punktgewinn mehr erzielen konnten. Martens gelang der Ehrenpunkt gegen Jonas Braack.
Schwabstedt: Martens; Eggebek: Hicks/Hesse, Bahrs/Braack, Hicks(2), Hesse(2), Bahrs.
SZ Arlewatt II – TSV Mildstedt II 3 : 7
Die Hoffnung der Gastgeber mit einem Sieg die Abstiegszone verlassen zu können erfüllte sich nicht. In vier von sechs Spielen die erst im fünften Satz entschieden wurden, hatte Mildstedt das glücklichere Ende für sich. Dieter Brack(2) und Heino Petersen(2) blieben ungeschlagen. Jesse Griesbach gelang gegen Nothbaar der Matchpoint (12,-13,6,9).Arlewatt: Henning/Marwitz, Marwitz, Teegen; Mildstedt: Schümann/Griesbach, Brack(2), Schümann, Petersen(2), Griesbach.


Ohrstedt fast am Ziel

06.03.2018: In der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften scheint die Entscheidung gefallen zu sein. In einer kuriosen Partie, in dem 7 Spiele kampflos abgegeben wurden, gewann Tabellenführer SZ Ohrstedt beim TTC Ramsharde II mit 9:5 und hat bei zwei noch ausstehenden Spielen gegen Gottrupel und Havetoft II die Meisterschaft vor Augen.
TTC Ramsharde II – SZ Ohrstedt 5 : 9
Um Strafgeldern zu entgehen holten Ramsharde zwei und Ohrstedt einen verletzten Spieler ins Aufgebot. Da diese ihre Spiele abschenkten wurden 7 Begegnungen kampflos entschieden. So reichten neben zwei gewonnenen Doppeln die Einzelsiege von Andreas Schmidt gegen Müller und Jan-Ole Neumann gegen El-Kanj zum Gesamtsieg für das Sportzentrum.
Ramsharde: Hopovac (1/1kl), Harder (1/1kl), Müller; Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Martin/Schmiedel, Neumann/Daus (1kl), Schmidt(2), Martin, Neumann(2), Daus.
SZ Arlewatt – TTG Eggebek/Tarp III 9 : 4
Einfach machten es die Gäste aus Eggebek den Arlewattern nicht. Nach dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel aber hielten vor allem Udo Matthiesen(2) und Tim Wolbersen(2) den Tabellenachten auf Abstand. Mit einem 5-Satz Sieg über Shawna Wahren machte Wolbersen den Heimsieg perfekt.
Arlewatt: Will/J.Matthiesen, U.Matthiesen/D.Teegen, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen(2), J.Matthiesen, Wolbersen(2), D.Teegen; Eggebek: Schoof, Braack, Wahren, Pöhlmann
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften hat nach einem bitteren Punktverlust für den Tabellenführer TSV Amrum jetzt der TSV Wiedingharde alle Trümpfe in der Hand bei noch 3 ausstehenden Spielen die Meisterschaft klar zu machen
TSV Amrum – TTV Koldenbüttel II 6 : 6
Der TSV Wiedingharde wird sich die Hände gerieben haben. Nach einer Amrumer 2:1 Führung legte Klaus Mecke mit einem 5-Satz Sieg über Uwe Nöbel den Grundstein zur Punkteteilung, den Koldenbüttels Youngster Leven Nehlsen(2) und Tobias Riechmann und das Doppel Mecke/Nehlsen am Ende perfekt machten.
Amrum: Joroch/Nöbel(2), Joroch(2), U.Nöbel, S.Nöbel; Koldenbüttel: Mecke/Nehlsen, Witt/Riechmann, Mecke, Nehlsen(2), Riechmann.
TSV Goldebek – TTG Schwabstedt/Oldersbek 6 : 6
Goldebek arbeitet sich aus dem Keller. Mit 5 Punkten aus den letzten 4 Spielen hat man erstmals in dieser Saison einen Nichtabstiegsplatz inne. Dahlke(2) und Schaffer(2) hatten großen Anteil am Punktgewinn. Einen möglichen Sieg der Gastgeber verhinderten Martens/Knies(2), die im Schlussdoppel einen 1:2 Satzrückstand noch drehten.
Goldebek: Jöns-Erichsen/Schaffer, Dahlke(2), Erichsen, Schaffer(2); Schwabstedt: Martens/Knies(2), Jensen/Lorenzen, Jensen, Martens, Knies
TSV Wiedingharde – TEAM Eiderstedt II 7 : 0
Auch ohne Stefan Petersen, für den Robert Deussing einsprang, war der Hausherr dem Gast aus Eiderstedt in allen Belangen überlegen. Wolfgang Müller verpasste gegen Deussing knapp den Ehrenpunkt (-3,-7,8,11,-6).
Wiedingharde: Zimmermann/Lützen, Pauls/Deussing, Zimmermann(2), Lützen, Pauls, Deussing
TTG Eggebek II – SZ Arlewatt II 7 : 1
Es sieht nicht gut aus für die Reserve des Tabellenletzten SZ Arlewatt. Ohne Herbert Henning, dafür mit Heino Matthiesen, war in Eggebek nichts zu holen. Nothbaars Sieg gegen Wrembel blieb die einzige Ausbeute.
Eggebek: Hicks/Hesse, Bahrs/Wrembel, Hicks(2), Hesse(2), Bahrs; Arlewatt: Nothbaar.
TSV Amrum – TTG Eggebek/Tarp II 7 : 0 (kampflos)TSV Amrum – TSV Mildstedt 7 : 0 (kampflos)


Ohrstedt schwächelt weiter

25.02.18: Nach einer dominierenden Hinrunde schwächelt das SZ Ohrstedt in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften weiter. Die 2:9 Niederlage bei der TTG Sylt-Ost bedeutet Platz 6 in der Rückrunden-Tabelle mit 4:6 Punkten. Sylt-Ost und das SZ Arlewatt (9:2 in Havetoft) müssen allerdings auf Schützenhilfe hoffen, wollen sie den Tabellenführer noch vom Thron stoßen.
TUS Havetoft II – SZ Arlewatt 2 : 9
Arlewatt ließ nichts anbrennen in Havetoft und machte dem Spiel nach holprigen Beginn schnell ein Ende. Hartmut Will gewann beide Einzel.
Havetoft: Schmidt/Hinrichsen, Schmidt; Arlewatt: J.Matthiesen/Will, Wolbersen/G.Teegen, U.Matthiesen, Will(2), J.Matthiesen, Wolbersen, D.Teegen, G.Teegen.
TTG Sylt-Ost – SZ Ohrstedt 9 : 2
Das war in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten. Nach 3:0 in den Eingangsdoppel erhöhten Jürgensen(2) und Céh(2), auf 5:0 und Lassl und Ewald gegen Neumann und Martin gar auf 7:0, ehe Schmiedel und Daus noch für etwas Ergebnis-Kosmetik sorgten.
Sylt: Jürgensen/Céh, Lassl/Ewald, Thun/Frotscher, Jürgensen(2), Céh(2), Lassl, Ewald; Ohrstedt: Daus, Schmiedel.
SZ Arlewatt II – TTC Ramsharde II 9 : 0 (kampflos)

In der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften gaben sich der TSV Wiedingharde und der TTV Koldenbüttel II keine Blöße. Der Kampf um den Titel bleibt ebenso spannend wie der um den Klassenerhalt, denn der TSV Goldebek gewann mit einer starken Leistung beim TSV Mildstedt II mit 7:5 und auch das TEAM Eiderstedt II holte einen Punkt in Schwabstedt.
TSV Mildstedt II – TSV Goldebek 5 : 7
Das die Goldebeker sich noch nicht abgeschrieben haben, zeigten sie eindrucksvoll in Mildstedt. Ihre kämpferische Leistung in den ausgeglichenen Einzel wurde mit zwei Siegen in den abschließenden Doppeln belohnt, wobei sich vor allem Jöns-Erichsen/Iwersen(2) auszeichneten Auf Mildstedter Seite waren Petesen(2) und Ersatzmann Winkler(2) nicht zu bezwingen
Mildstedt: Brack/Fock, Petersen(2), Winkler(2); Goldebek: Jöns-Erichsen/Iwersen(2), Dahlke/Erichsen, Dahlke, Jöns-Erichsen, Erichsen, Iwersen.
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TEAM Eiderstedt II 6 : 6
Als die gut aufgelegten Schwabstedter Martens(2) und Knies(2) auf 6:3 erhöhten, schien das Spiel entschieden, doch Malte Nickel und die beiden Doppel Vollmer/Müller(2) und Günther/Nickel erkämpften sich noch einen Punkt.
Schwabstedt: Martens/Knies, Jensen, Martens(2), Knies(2); Eiderstedt: Vollmer/Müller(2), Günther/Nickel, Müller, Günther, Nickel
TSV Wiedingharde – TSV Goldebek 7 : 0
Nach der Glanzstunde in Mildstedt war für die Goldebker in Wiedingharde nichts zu holen. Zimmermann(2), Lützen, Pauls und Deussing waren eindeutig überlegen.
Wiedingharde: Pauls/Deussing, Zimmermann/Lützen, Zimmermann(2), Lützen, Pauls, Deussing
SZ Arlewatt II – SV Enge-Sande 0 : 7
Arlewatt musste auf Marwitz verzichten und stand von Beginn an mit dem Rücken zur Wand. Die Gäste, allen voran Leon Kelter(2), ließen nichts zu.
Enge: Jensen/Hartwig, Kelter/Nissen, Kelter(2), Hartwig, Jensen, Nissen
TSV Mildstedt II – TTV Koldenbüttel II 3 : 7Der Neu-Mildstedter Jesse Griesbach rückte neben Matthy Petersen ins Team und machte eine hervorragende Figur. Er gewann beide Einzel gegen Riechmann und Nehlsen. Trotzdem war der Gast vor allem durch Mecke(2) und Witt(2) überlegen.
Mildstedt: Griesbach/Petersen, Griesbach(2); Koldenbüttel: Mecke/Nehlsen, Mecke(2), Witt(2), Nehlsen, RiechmannTTG Eggebek/Tarp II – TEAM Eiderstedt II 7 : 0 (Kampflos)


Amrum mit erneutem Punktverlust

18.02.18: Der TSV Amrum hat in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften erneut einen Punkt abgegeben, bleibt aber an der Tabellenspitze, da auch der Verfolger Wiedingharde in Koldenbüttel nur ein Unentschieden erreichte. Das Team Eiderstedt II bleibt im Kampf um den Klassenerhalt mit einem 7:3 gegen Arlewatt's Reserve weiter im Geschäft.
TTV Koldenbüttel – TSV Wiedingharde 6 : 6
Zimmermann, Pauls und Lützen(2) egalisierten den Blitzstart des Gastgebers, der mit 3:0 in Führung ging. Im Duell der beiden Top-Spieler Mecke und Zimmermann ging der Koldenbütteler klar als Sieger hervor (5,7,9). Am Ende retteten Mecke/Nehlsen den Punkt mit einem 4-Satz Erfolg über Pauls/Deussing.
Koldenbüttel: Mecke/Nehlsen(2), Witt/Riechmann, Mecke(2), Riechmann; Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Zimmermann, Petersen, Lützen(2), Pauls
Team Eiderstedt II – SZ Arlewatt II 7 : 3
Das war ein langer Abend in der Dreilandenhalle in Garding. Fast jedes Spiel war heiß umkämpft. Vollmer(2) und Günther(2) hatten großen Anteil am Sieg des Teams, die sich damit die Chance auf den Klassenerhalt bewahrt haben.
Eiderstedt: Günther/M.Nickel, Vollmer(2), Müller, Günther(2), M.Nickel; Arlewatt: Hennig/Marwitz, Marwitz, G.Teegen
Team Eiderstedt II – TSV Amrum 2 : 7
Die nur mit 3 Mann angereisten Insulaner hatten keine Probleme die Punkte bei der Reserve des TEAM Eiderstedt mitzunehmen. In den Einzeln aber benötigten Joroch(2), U.Nöbel(2) und S.Nöbel(2) immer mindestens 4 Sätze für den Sieg.
Eiderstedt: Vollmer/Müller(kl), Günther (kl); Amrum: Joroch/Nöbel, Joroch(2), U.Nöbel(2). S.Nöbel(2)
SV Enge Sande – TSV Amrum 6 : 6
Beim Tabellenvierten reichte es mit nur 3 Spielern nicht zum doppelten Punktgewinn. Neben den 4 kampflosen Punkten langten Enge zwei Siege von Frank Friedrichsen und Christian Jensen über Sascha Alexander Nöbel zum Remis.
Enge: Kelter/Friedrichsen (kl), Jensen/Hartwig (kl), Jensen (1,1kl), Friedrichsen (1,1kl); Amrum: Joroch/U.Nöbel(2), Joroch(2), U.Nöbel(2)
TTG Eggebek/Tarp II – TSV Mildstedt II 5 : 7
Mildstedt trat erstmals in Bestbesetzung an und erwischte den besseren Start, als nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln Brack und Schümann(2) gegen Hesse und Hicks die 3:1 Führung herausspielten. Beim Stande von 5:5 mussten die beiden Schlussdoppeln entscheiden. Hier hatten die Mildauer das glücklichere Händchen, denn sie gewannen beide Spiele zu „9“ im Fünften.
Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hicks, Lorenzen(2), Bahrs; Mildstedt, Brack/Fock(2), Petersen/Schümann, Brack, Schümann(2), Petersen

In der 2.Bezirksliga für 6-er Mannschaften haben sich das SZ Arlewatt und die TTG Sylt-Ost ihre Minimalchance auf den Titel erhalten
SZ Arlewatt – SV Gottrupel 9 : 4
Bis zum 5:4 hielt der Gast aus Gottrupel mit, dann machten vor allem Hartmut Will(2), Johannes Matthiesen(2) und Tim Wolbersen(2) alles klar.
Arlewatt: Will/J.Matthiesen, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen, Will(2), J.Matthiesen(2), Wolbersen(2); Gottrupel: Carstensen/Stamp, Stamp, Lauer, Eggers.
TTG Sylt-Ost – TUS Havetoft II 9 : 1
Der Tabellenletzte war kein echter Prüfstein für das Sylter Team. Nur Oliver Ewald patzte gegen Dethlefs. Mit Ohrstedt kommt in der nächsten Woche der Spitzenreiter auf die Insel.Sylt: Jürgensen/Cêh, Lassl/Ewald, Thun/Frotscher, Jürgensen(2), Cêh, Lassl, Thun, Frotscher; Havetoft: Dethlefs


Überraschende Niederlagen für Ohrstedt und Amrum

12.02.18: Etwas überraschend kassierte Tabellenführer SZ Ohrstedt in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften beim Tabellensiebten, KFUM Flensburg II, seine zweite Saisionniederlage, wetzte diese Scharte aber mit einem deutlichen 9 : 3 über Verfolger SZ Arlewatt sogleich wieder aus.
KFUM Flensburg II – SZ Ohrstedt 9 : 5
Mit zwei gewonnenen Eingangsdoppel schien das Spiel seine vermeintlich vorgegebene Richtung zu nehmen, doch dann kam der Favorit ordentlich ins Straucheln, als der Gastgeber 6! Einzel in Folge gewann. Markus Schröder, Andreas Schmidt und Jan-Ole Neumann gelang nur noch Ergebniskosmetik.
KFUM: Noack/Stiller, Stiller, Noack, Scharff(2), Untiedt, Bergen(2), Heinrich; Ohrstedt: Schmidt/Schröder, Neumann/Albertsen, Schröder, Schmidt, Neumann.
SZ Ohrstedt – SZ Arlewatt 9 : 3
Der deutliche Sieg der Ohrstedter, bei denen Markus Schröder mit zwei Siegen herausragte, geriet am Ende etwas zur Nebensache. Beim Stande von 3:1 für den Gastgeber weigerte sich der Ohrstedter Andreas Schmidt gegen Udo Matthiesen anzutreten und gab das Spiel kampflos ab. Der anschließende Ausgleich durch Wolbersen gegen Martin versprach zwar Spannung für den weiteren Verlauf der Partie, aber der Tabellenführer ließ dann nichts mehr zu.
Ohrstedt: Schröder/Schmidt, Neumann/Daus, Schröder(2), Schmidt, Martin, Neumann, Daus, Schmiedel; Arlewatt: Will/J.Matthiesen, U.Matthiesen, Wolbersen.
In der 2.Bezirksliga für 4-er Mannschaften gab es eine faustdicke Überraschung. Spitzenreiter TSV Amrum unterlag in Bestbesetzung Verfolger TSV Wiedingharde mit 3:7.
TSV Wiedingharde – TSV Amrum 7 : 3
Die Amrumer mussten gleich zu Beginn in beiden Doppeln ungewohnte Niederlagen hinnehmen. Als dann Zimmermann gegen Schwarz auf 3:0 erhöhte, standen die bis dato noch ungeschlagenen Insulaner mit dem Rücken zur Wand. Da half es auch nicht, dass Philipp Joroch wie gewohnt beide Einzel gewann, denn Robert Deussing fügte Uwe Nöbel seine erste Saisonniederlage zu und beendete die Partie mit einem Sieg gegen Sascha Alexander Nöbel.
Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Pauls/Deussing, Zimmermann, Petersen, Pauls, Deussing(2); Amrum: Joroch(2), U.Nöbel.
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TSV Wiedingharde 1 : 7
Mit dem Sieg über Amrum im Rücken ließ Wiedingharde in Schwabstedt nichts anbrennen und kam vor allem durch Zimmermann(2) und Petersen(2) zu einem deutlichen Auswärtserfolg. Lediglich das Schwabstedter Duo Grünwald/Jensen punktete gegen Lützen/Pauls.
Schwabstedt: Grünwald/Jensen; Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Zimmermann(2), Petersen(2), Lützen, Pauls.
TTG Eggebek/Tarp – TTV Koldenbüttel II 2 : 7
Die beiden verlorenen Eingangsdoppel schienen der Weckruf für die Gäste gewesen zu sein, die sich dann nämlich keine Blöße mehr gaben und mit dem fünften Sieg in Folge weiterhin im Titelkampf mitmischen.
Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hicks/Hesse; Koldenbüttel: Mecke(2), Witt(2), Nehlsen(2), Riechmann
SZ Arlewatt II – TSV Goldebek 3 : 7
Der TSV Goldebek kann doch noch gewinnen. Etwas überraschend kamen die Gäste nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln zu ihrem ersten Saisonsieg, der dank Dahlke(2) und Iwersen(2) sogar recht deutlich ausfiel.
Arlewatt: Henning/Marwitz, Marwitz, G.Teegen; Goldebek: Dahlke/Erichsen, Dahlke(2), Jöns-Erichsen, Erichsen, Iwersen(2).TSV Goldebek – TSV Amrum 0:7 (kampflos)


Wiedingharde bleibt dran

03.02.18: Mit einem 7:5 Erfolg gegen das SZ Arlewatt II bleibt der TSV Wiedingharde (17:3) in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften auf Tuchfühlung zum spielfreien TSV Amrum (17:1), das zwar hinter Tabellenführer TTV Koldenbüttel II (19:5) auf Platz 2 rangiert, aber auch 3 Spiele weniger aufzuweisen hat.
TSV Wiedingharde – SZ Arlewatt II 7 : 5
Beim Stande von 2:1 für den Gastgeber hatten plötzlich Petersen gegen Hennig, Pauls gegen Nothbaar und Ebeling gegen Gerd Teegen das Nachsehen und es lag eine Überraschung in der Luft. Doch dann lief es wie am Schnürchen für Wiedingharde, ehe Henning/Marwitz(2) den Gästen noch die Möglichkeit auf einen Punktgewinn eröffneten. Zimmermann/Petersen aber behielten gegen G.Teegen/Nothbaar die Nerven.
Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Pauls/Ebeling, Zimmermann(2), Petersen, Pauls, Ebeling; Arlewatt: Henning/Marwitz (2), Henning, G.Teegen, Nothbaar.
TTV Koldenbüttel II – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 0
Das war ein gebrauchter Tag für die Gäste aus Schwabstedt/Oldersbek. Es langte noch nicht einmal zum Ehrenpunkt. Mecke(2), Witt, Riechmann und Nehlsen waren in allen Belangen überlegen.
Koldenbüttel: Witt/Riechmann, Mecke/Nehlsen, Mecke(2), Witt, Nehlsen, Riechmann
SV Enge-Sande – TTG Eggebek/Tarp II 7 : 3
Enge zeigte sich gut erholt von der Niederlage in Koldenbüttel. Nachdem Leon Kelter gegen Hesse zum 3:0 Spielstand aufgeschlagen hatte, bereitete aber vor allem Malkom Hicks den Gastgebern erhebliche Mühe. Er und Harald Bahrs brachten die Eggebeker auf 3:4 heran. Hartwig, Jensen(2) und Friedrichsen machten dann aber den Sack zu.
Enge: Jensen/Hartwig, Kelter/Friedrichsen, Kelter, Hartwig, Jensen(2), Friedrichsen; Eggebek: Hicks(2), Bahrs.
Team Eiderstedt II – TSV Mildstedt II 5 : 7
Die Eiderstedter hatten sich etwas ausgerechnet, zumal der Gast aus Mildstedt 2 Stammkräfte ersetzen musste. Die Ersatzspieler Stefan Röhr und Christian Pieper(1) aber gewannen gleich ihr Eingangsdoppel gegen Müller/Günther und legten damit den Grundstein für den knappen Mildstedter Sieg, an dem die Routiniers Brack/Fock mit 2 Doppel- und 3 Einzelerfolgen nicht ganz unbeteiligt waren.Eiderstedt: Vollmer/M.Nickel, Vollmer, Günther, M.Nickel(2); Mildstedt: Brack/Fock(2), Röhr/Pieper, Brack(2), Fock, Pieper.


Koldenbüttel II festigt zweiten Tabellenplatz

26.01.18 In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften hat die Reserve des TTV Koldenbüttel zwei Siege in Folge gelandet und ist vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt.
TTV Koldenbüttel II – Team Eiderstedt II 7 : 0
Das glatte 7:0 zeugt nicht gerade von der Gegenwehr der Eiderstedter, doch bis auf das erste Eingangsdoppel wurden alle Spiele erst im vierten oder fünften Satz entschieden. Der Ehrenpunkt für die Gäste wollte aber nicht fallen, auch nicht im Spiel Riechmann gegen Günther, dass Riechmann knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gewann (-9,-10,10,10,12)
Koldenbüttel: Riechmann/Witt, Mecke/Nehlsen, Mecke(2), Witt, Nehlsen, Riechmann.
TTV Koldenbüttel II – SV Enge Sande 7 : 3
Im Duell der punktgleichen Verfolger setzte sich Gastgeber Koldenbüttel unerwartet deutlich durch. Im Spitzenspiel war Klaus Mecke(2) Leon Kelter deutlich überlegen (5,6,8). Der Jugendliche Leven Nehlsen präsentierte sich ebenfalls in Hochform, als er Friedrichsen und Jensen bezwang. Lediglich Kelter gegen Witt, Jensen gegen Riechmann und dem Doppel Kelter/Friedrichsen gelang ein Sieg für die Gäste.
Koldenbüttel: Witt/Riechmann, Mecke(2), Witt, Nehlsen(2), Riechmann; Enge: Kelter/Friedrichsen, Kelter, Jensen.
SZ Arlewatt II – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 4 : 7
Arlewatt's Reserve bleibt in Abstiegsgefahr. Gegen die Spielgemeinschaft aus Schwabstedt/Oldersbek spielte man lange Zeit ausgeglichen, ehe der Gast vor allem durch Jensen(2) und Martens(2) am Ende etwas glücklich ein Übergewicht gewann. Martens/Knies entschieden dann in einem 5-Satz Krimi gegen G.Teegen/Nothbaar das Spiel.
Arlewatt: Hennig/Marwitz, Hennig, Marwitz, G.Teegen; Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Martens/Knies, Jensen(2), Knies, Martens(2)
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften zeigte sich das SZ Ohrstedt gut erholt von der überraschenden Niederlage beim TSB Flensburg.
SZ Ohrstedt – TTG Eggebek/Tarp III 9 : 1
Mit Udo Martin und Norman Daus, die beide in Flensburg schmerzlich vermisst wurden, zeigte sich der Tabellenführer in alter Form und ließ gegen den Gast aus Eggebek nur eine Niederlage zu. So scheint man gut gerüstet um die spielfreien Verfolger aus Arlewatt und Sylt bis zum Saisonende auf Abstand halten zu können.Ohrstedt: Schröder/Schmidt, Martin/Znotka, Neumann/Daus, Schröder(2), Schmidt, Martin, Neumann, Daus


Ohrstedt patzt beim Rückrundenstart

24.01.18 Zum Start in die Rückrunde der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften hat der bis dato ungeschlagene Tabellenführer SZ Ohrstedt beim Tabellensiebten TSB Flensburg II eine empfindliche Niederlage einstecken müssen. Die TTG Sylt-Ost hingegen revanchierte sich für die 9:2 Hinspiel-Niederlage in Arlewatt mit einem 9:4 Sieg im Rückspiel.
TTG Sylt-Ost – SZ Arlewatt 9 : 4
Die beiden Sylter Spitzenspieler Christian Jürgensen(2) und Michell Čeh(2) brachten die Hausherren schnell mit 4:1 in Führung, ehe Arlewatt durch Tim Wolbertsen und J.Matthiesen(2) noch einmal aufschloss. Thun und Frotscher stellten gegen Andresen und D.Teegen den alten Abstand wieder her, den Sylt's oberes Paarkreuz und Oliver Ewald sicher zum 9:4 Erfolg ausbauten.
Sylt: Jürgensen/Čeh, Lassl/Ewald, Jürgensen(2), Čeh(2), Ewald, Thun, Frotscher; Arlewatt: Wolbersen/Andresen, J.Matthiesen(2), Wolbersen.
TSB Flensburg II – SZ Ohrstedt 9 : 6
Neben dem Langzeitverletzten Pascal Schröder musste Ohrstedt auch auf Udo Martin und Norman Daus verzichten. Ersatzmann Jan Meyer(2) gewann wie auch Jan-Ole Neumann(2) zwar seine beiden Einzel, aber am Ende stand überraschend die erste Saisonniederlage fest, da das obere Ohrstedter Paarkreuz mit Markus Schröder und Andreas Schmidt nur einen von 5 möglichen Punkten holte.
TSB: Klatt/Heeschen, Dill/Winkler, Klatt, Heeschen(2), Dill, Winkler, Prenzel, Dethlefs; Ohrstedt: Schmiedel/Meyer, M.Schröder, Neumann(2), Meyer(2),


Arlewatt und Wiedingharde in Lauerstellung

10.12.17 Das SZ Arlwatt bleibt in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6er-Mannschaften nach einem 9:5 Erfolg bei der TTG Eggebek/Tarp III hartnäckigster Verfolger von Herbstmeister SZ Ohrstedt.
TTG Eggebek/Tarp III – SZ Arlewatt 5 : 9
Uwe Matthiesen und Hartmut Will erhöhten die nach 2 gewonnenen Eingangsdoppel knappe Führung gegen Schoof und Braack auf 4:1. Dann mauserten sich die Gastgeber und erkämpften sich den 5:6 Anschluss. Davon ließen sich aber J.Matthiesen(2), Wolbersen und Andresen(2) nicht beeindrucken. Sie schlugen Tesmer, Wahren und Pöhlmann und machten damit den Auswärtssieg perfekt.
Eggebek: Braack/Dämmer, Schoof, Braack, Dr. Tesmer, Pöhlmann; U.Matthiesen/G.Teegen, J.Matthiesen/Will, U.Matthiesen, Will, J.Matthiesen(2), Wolbersen, Andresen(2).
In der 2.Bezirksliga für 4er-Mannschaften verschaffte sich das SZ Arlewatt II mit einem Sieg in Goldebek etwas Luft im Abstiegskampf. Der TSV Wiedingharde festigte seinen 2. Tabellenplatz mit einem 7:2 Erfolg in Mildstedt:
TSV Goldebek – SZ Arlewatt II 1 : 7
Der Tabellenletzte Goldebek ließ sich zwar 3 Spiele erst in den Entscheidungssätzen entreißen, aber eine wirklich Chance auf einen Punktgewinn hatten sie nicht. Lediglich Dahlke gewann gegen Marwitz, der, nach 4 Siegen von Hennig(2), G.Teegen und Nothbaar, gegen Jöns-Erichsen zum Sieg aufschlug.
Goldebek: Dahlke; Arlewatt: G.Teegen/Nothbaar, Hennig/Marwitz, Hennig(2), Marwitz, G.Teegen, Nothbaar.
TSV Mildstedt II – TSV Wiedingharde 2 : 7
Ohne Lange und Hansen waren die Chancen des Gastgebers von Beginn an überschaubar. Brack und Fock konnten gegen Petersen gewinnen. Bei den Partien Fock gegen Zimmermann(2) und Sievers gegen Pauls(2) fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Ansonsten war die Überlegenheit des Tabellenzweiten zu groß.
Mildstedt: Brack, Fock; Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Pauls/Lützen, Zimmermann(2), Pauls(2), Lützen.


Team Eiderstedt II mit erstem Sieg

In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4er-Mannschaften hat das Team Eiderstedt II den ersten Sieg eingefahren. Im Kellerduell gegen den TSV Goldebek gab es ein deutliches 7:1.
Team Eiderstedt II – TSV Goldebek 7 : 1
Müller/Günther und Pahl(2)/Nickel gewannen die knappen Eingangsdoppel und setzten dann in den Einzel diese Siegesserie fort, ehe dem Goldebeker Björn Dahlke beim Stande von 6:0 der Ehrenpunkt gegen Müller gelang.
Eiderstedt: Müller/Günther, Pahl/Nickel, Müller, Pahl(2), Günther, Nickel; Goldebek: Dahlke.
TSV Mildstedt II – Team Eiderstedt II 7 : 5
Die Mildauer waren beim Spielstand von 5:0 mit den Gedanken wohl schon in der Umkleidekabine, als die Eiderstedter plötzlich aufdrehten und zum 5:6 aufschlossen. Brack/Fock(2) retteten dann im Schlussdoppel gegen Müller/Günther (-5,5,11,8) noch beide Punkte.
Mildstedt: Brack/Fock(2), Hansen/Petersen, Hansen, Brack, Petersen(2); Eiderstedt: Pahl/Nickel, Müller, Günther, Pahl, Nickel.
TTG Eggebek II – SV Enge Sande 2 : 7
Der SV Enge-Sande benötigte eine kurze Zeit zum Warmwerden. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppel unterlag nämlich Jensen dem Eggebeker Lorenzen. Die Aufholjagd von Leon Kelter(2) gegen den mit 2:0 Sätzen führenden Bahrs schien die Motivation des Tabellenvierten entsprechend erhöht zu haben, denn fortan gab Enge-Sande kein Spiel mehr ab.
Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Lorenzen; Enge: Jensen/Hartwig, Kelter(2), Jensen, Hartwig(2), Friedrichsen.


Arlewatt und Sylt siegen, Amrum ist Herbstmeister

In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6er-Mannschaften hat das SZ Arlewatt das Auswärtsspiel bei KFUM Flensburg gewonnen und bleibt Tabellenzweiter. Die TTG Sylt-Ost holte indes aus 2 Spielen 3 Punkte.
KFUM Flensburg II - SZ Arlewatt 2 : 9
In den Eingangsdoppeln musste sich das Sportzentrum strecken um mit 3:0 in Führung zu gehen, denn von 15 möglichen Sätzen mussten14 gespielt werden, um die Entscheidung herbeizuführen. In den Einzeln glänzte vor allem Hartmut Will mit 2 Siegen.
KFUM: Noack, Skiweit; Arlewatt: Will/J.Matthiesen, U.Matthiesen/G.Teegen, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen, Will(2), J.Matthiesen, Wolbersen, G.Teegen.
TTG Sylt-Ost - KFUM Flensburg II 8 : 8
Mit Blick auf die 5:2 Führung, die sich nach und nach in einen 6:7 Rückstand verwandelt hatte, behielten Roger Laß und Chris Frotscher die Nerven und siegten, wenn auch knapp, gegen Borecki und Skiweit. Jürgensen/Frotscher konnten diese Vorlage im Abschlussdoppel gegen Noack/Bergen aber nicht nutzen
Sylt: Jürgensen/Frotscher, Lassl/Ewald, Jürgensen(2), Ewald, Thun, Laß, Frotscher; KFUM: Noack/Bergen, Borecki/Skiweit, Noack, Scharff, Bergen, Nahmens, Borecki, Skiweit
TTG Sylt-Ost - TTG Eggebek/Tarp III 9 : 2
Die Begegnung blieb auch nach der knappen 3:2 Führung in vielen Spielen äußerst ausgeglichen, auch wenn diese allesamt zu Gunsten des Hausherrn ausgingen. Jürgensen(2) gewann, wie schon gegen KFUM, beide Einzel.
Sylt: Lassl/Ewald, Thun/Retzar, Jürgensen(2), Lassl, Ewald, Thun, Retzar, Frotscher; Eggebek: Braack/Wahren, Schoof.
Der TSV Amrum ist Herbstmeister in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4er-Mannschaften. Das Team um Kapitän Uwe Nöbel besiegte den Tabellenzweiten TSV Wiedingharde mit 7:2.
TSV Amrum - TSV Wiedingharde 7 : 2
Beim Stande von 2:1 für den Hausherrn entwickelten sich zwei äußerst interessante Einzel, die am Ende den TSV Amrum mit 4:1 in Führung gehen ließen und somit für die Vorentscheidung sorgten. Dabei gewannen Schwarz gegen Zimmermann und U.Nöbel gegen Lützen knapp im 5. Satz zu "9". Pauls Sieg gegen S.Nöbel hatte nur noch kosmetischen Charakter.
Amrum: Joroch/Nöbel, Joroch(2), Schwarz(2), Nöbel(2); Wiedingharde: Pauls/Lützen, Pauls
Team Eiderstedt II - TSV Wiedingharde 1 : 7
Johannes Günther wehrte sich nach Kräften und gab seine Einzel gegen Zimmermann und Petersen erst in den Entscheidungssätzen ab. Gemeinsam mit Müller gewann er zudem das Eingangsdoppel. Das war es dann auch.
Eiderstedt: Müller/Günther; Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Zimmermann(2), Petersen(2), Pauls, Lützen.
TTV Koldenbüttel II - SZ Arlewatt II 7 : 0
Auch wenn die Youngster Riechmann und Nehlsen gegen die Routiniers Nothbaar und G.Teegen schwer zu kämpfen hatten (-5,8,-11,6,5 / -9,-4,9,6,7), war es am Ende eine klare Angelegenheit für die Gastgeber.
Koldenbüttel: Witt/Riechmann, Mecke/Nehlsen, Mecke(2), Witt, Riechmann, Nehlsen
TTG Eggebek/Tarp II - TSV Goldebek 7 : 0
Ganze 3 Sätze konnte Goldebek für sich verbuchen. Mit 0:14 Punkten scheint der Abstieg bereits besiegelt.
Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hesse/Braack, Hesse(2), Lorenzen, Bahrs, Braack
SV Enge-Sande - Team Eiderstedt II 7 : 1
Zwar behielt Thomas Pahl gegen den jungen Leon Kelter knapp die Oberhand (-9,8,2,-9,11), aber auch in diesem Spiel waren die Gäste weit von einem Punktgewinn entfernt.
Enge: Hartwig/Jensen, Kelter/Friedrichsen, Kelter, Jensen(2), Hartwig, Friedrichsen; Eiderstedt: PahlTSV Amrum - TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 0 (kl)


Ohrstedt ist Herbstmeister, schwarze Woche für TSV

Das SZ Ohrstedt eilt in der 2.Bezirksliga für 6er-Mannschaften weiterhin von Sieg zu Sieg und hat als Herbstmeister bei nunmehr 16:0 Punkten bereits 7 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz, die allerdings noch mit 2 Spielen im Rückstand ist.
SV Gottrupel – SZ Ohrstedt 2 : 9
So deutlich wie es das Ergebnis erscheinen lässt, war es nicht. Immerhin wurden 5 Spiele erst im 5. Satz entschieden, 4 davon zu Gunsten der Ohrstedter, die mit Markus Schröder(2) und Andreas Schmidt(2) ein gut aufgelegtes oberes Paarkreuz aufboten.
Gottrupel: Köplin/Leid, Köplin; Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Neumann/Daus, M.Schröder(2), Schmidt(2), Martin, Schmiedel, Daus
TTG Eggebek/Tarp III – SZ Ohrstedt 1 : 9
Der Gastgeber hatte nichts zu bestellen, dafür waren die Ohrstedter zu gut besetzt. M.Schröder überlies überraschend den Eggebekern den Ehrenpunkt, als er gegen den Jugendlichen Jonas Braack im 4. Satz zu „15“ unterlag.
Eggebek: Braack; Ohrstedt: Schmidt/M.Schröder, Daus/Neumann, Martin/Schmiedel, M.Schröder, Schmidt, Neumann, Martin, Schmiedel, Daus.
In der 2.Bezirksliga für 4er-Mannschaften ist der TSV Mildstedt nach 3 Niederlagen in Folge auf den 7. Tabellenplatz abgerutscht. Der TSV Amrum hingegen stürmte mit 3 Siegen an die Spitze.
TSV Wiedingharde – TTG Eggebek/Tarp II 7 : 3
Otto Lützen(2) machte den Siegpunkt in einem Spiel, dass beim Stande von 4:2 abrupt an Spannung verlor, da der Gästespieler Björn Hesse verletzt aufgaben musste.
Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Zimmermann(1,1kl), Petersen, Pauls, Lützen(2); Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Lorenzen, Mühlmann.
Team Eiderstedt II – TTV Koldenbüttel 1 : 7
Müller/Günther gewannen das Eingangsdoppel gegen Witt/Riechmann. Dies sollte der Ehrenpunkt der Hausherren bleiben, denn der Gast gewann die restlichen Spiele.
Eiderstedt: Müller/Günther; Koldenbüttel: Mecke/Nehlsen, Witt(2), Mecke(2), Riechmann, Nehlsen.
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TSV Mildstedt 7 : 4
Ersatzmann Hans-Jürgen Sievers war bester Mildstedter. Er gewann gegen Martens und U.Johannsen. Ansonsten dominierten die Schwabstedter vor allem durch Grünwald(2) und Jensen(2).
Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Martens/Johannsen, Grünwald(2), Jensen(2), Martens; Mildstedt: Brack/Fock, Fock, Sievers(2).
SV Enge-Sande – TSV Mildstedt 1 : 7
Ohne Hansen, Lange und Brack war Mildstedt chancenlos. Petersen rettete die Ehre des Gastes gegen Jensen. Leon Kelter beeindruckte mit 2 Siegen gegen Petersen und Fock.
Enge: Jensen/Hartwig, Kelter/Friedrichsen, Kelter(2), Jensen, Hartwig, Friedrichsen; Mildstedt: Petersen
TSV Goldebek – SV Enge Sande 1 : 7
Goldebek wartet weiter auf den ersten Punkt. Gegen Enge-Sande reichte es nur für ein paar knappe Spiele und einen Sieg von Erichsen gegen Nissen. Die Enge-Sander Hartwig und Jensen glänzten mit je 2 Einzelsiegen.
Goldebek: Erichsen; Enge: Jensen/Hartwig, Friedrichsen/Nissen, Jensen(2), Hartwig(2), Friedrichsen.
SZ Arlewatt – TSV Amrum 4 : 7
Amrum schonte seine Nr. 2 Thomas Schwarz. Philipp Joroch und Uwe Nöbel besiegten die Gastgeber fast im Alleingang, Beide gewannen ihre Einzel und auch beide Doppel. Den Rest besorgte Sascha A. Nöbel.
Arlewatt: G.Teegen/Nothbaar, G.Teegen(2), Nothbaar Amrum: Joroch/Nöbel(2), Joroch(2), U.Nöbel(2), S.Nöbel
TTV Koldenbüttel – TSV Amrum 2 : 7
Beim Stande von 2:4 kam es zum Duell der beiden besten Spieler der Liga. Der Amrumer Joroch gewann das sehenswerte Einzel in 4 Sätzen gegen Klaus Mecke (8,8,-7,9). Mecke gegen Schwarz und Riechmann gegen S.Nöbel punkteten für Koldenbüttel.
Koldenbüttel: Joroch/S.Nöbel, Schwarz/U.Nöbel, Joroch(2), Schwarz, U.Nöbel(2); Koldenbüttel: Mecke, Riechmann
TSV Mildstedt – TSV Amrum 2 : 7
Amrum ging kein Risiko ein und trat in Bestbesetzung an. So dauerte es nicht lange bis Joroch(2), Schwarz(2) und U.Nöbel(2) die Punkte im Sack hatten. Fock/Petersen und Petersen hielten dagegen.Mildstedt: Fock/Petersen, Petersen; Amrum: Joroch/U.Nöbel, Joroch(2), Schwarz(2),U.Nöbel(2)


Ohrstedt setzt sich ab

Mit zwei weiteren Siegen gegen Sylt und KFUM Flensburg hat das SZ Ohrstedt in der 2.Bezirksliga für 6er Mannschaften seine Spitzenposition weiter ausgebaut
SZ Ohrstedt – TTG Sylt-Ost 9 : 3
Der Gast von der Insel konnte nur zu Beginn gegenhalten, als Jürgensen gegen M. Schröder und Cėh gegen Schmidt gewannen. Mit einem sehr gut aufgelegten Neumann(2) voran aber verwandelte der Gastgeber den 2:3 Rückstand schnell in einen glatten Sieg.
Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Martin/Znotka, M.Schröder, Schmidt, Neumann(2), Martin, Daus, Znotka.
SZ Ohrstedt – KFUM Flensburg II 9 : 4
Auch gegen die Flensburger ließen die Ohrstedter, die immer noch auf ihre Nr. 1 Pascal Schröder verzichten müssen, nichts anbrennen. Schnell führte man 4:0 und verwaltete diesen beruhigenden Vorsprung mit einem wiederum starken Neumann(2) souverän bis ins Ziel.
Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Neumann/Daus, Martin/Schmiedel, M.Schröder, Schmidt, Neumann(2), Martin, Schmiedel, Daus.
SZ Arlewatt – TSB Flensburg II 9 : 5
Der 3. Sieg in Folge ließ das SZ Arlewatt auf den 2. Tabellenplatz vorrücken. Nach einem holprigen Start mit einem 3:4 Rückstand brachten vor allem J.Matthiesen(2) und B.Andresen(2) die Nordfriesen auf die Siegerstraße.
Arlewatt: Will/J.Matthiesen, Wolbersen/Andresen, Will, J.Matthiesen(2), Wolbersen, Andresen(2), G.Teegen; Klatt/Heeschen, Klatt(2), Heeschen, Winkler


Wiedingharde bleibt ungeschlagen

Mit einem deutlichen 7:1 Erfolg bei dem SV Enge-Sande hat der TSV Wiedingharde die Tabellenführung in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4er-Mannschaften verteidigt.SV Enge-Sande – TSV Wiedingharde 1 : 7Im Spitzenduell dieser Partie schlug Enge-Sandes Nr. 1 Leon Kelter sein Pendant auf der Gegenseite, Jörgen Zimmermann glatt in 3 Sätzen (6,7,9). Mehr ließen die Gäste, allen voran Stefan Petersen, der beide Einzel gewann, nicht zu.Enge: Kelter; Wiedingharde: Zimmermann/Petersen, Pauls/Lützen, Zimmermann, Petersen(2), Pauls, Lützen.
TTG Eggebek/Tarp – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 4Die Begegnung kippte beim Stande von 3:2 zugunsten des Gastgebers, als Martens(1) und Gründwald(1) ihre Spiele gegen Braack und Hesse knapp im Entscheidungssatz verloren. Die anschließenden Siege von Jensen (gegen Lorenzen) und Martens (gegen Bahrs) reichten nur noch zur Ergebniskosmetik.Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hesse/Braack, Hesse(2), Bahrs, Braack(2); Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Grünwald, Jensen, Martens
TSV Mildstedt II – SZ Arlewatt II 7 : 0Das Aufeinandertreffen der beiden Reserven von Mildstedt und Arlewatt geriet zu einer unerwartet einseitigen Angelegenheit. Jörg Hansen(2) machte mit seinem 2. Einzelerfolg an diesem Abend dem Spiel schnell eine Ende.Mildstedt: Hansen/Lange, Brack/Petersen, Hansen(2), Lange, Brack, Petersen.


Ohrstedt bleibt in der Erfolgsspur

Das SZ Ohrstedt ist auch ohne Pascal Schröder das Maß aller Dinge in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6er-Mannschaften. Mit 9:5 über den TTC Ramsharde bleibt der Spitzenreiter weiterhin punktverlustfrei.
SZ Ohrstedt – TTC Ramsharde 9 : 5
Nach 2 gewonnenen Eingangsdoppel erhöhte Ohrstedt durch die Siege von M.Schröder gegen Charyala und Schmidt gegen A.Müller zwar auf 4:1, doch der Gast konnte bis zum 5:6 durchaus mithalten. Dann entschieden Neumann gegen Hopovac, Martin gegen Hujdur und Schmiedel gegen Andre Müller das Spiel.
Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Martin/Schmiedel, M.Schröder(2), Schmidt, Neumann, Martin, Schmiedel(2); Ramsharde: Charyala/Hopovac, Charyala, Hopovac, Hujdur, Andre Müller
SV Gottrupel – TTG Sylt-Ost 9 : 5
Die Insulaner kamen ersatzgeschwächt auf's Festland was dem bisher sieglosen Gastgeber gut zupasskam. Jürgensen(2) und Lassl punkteten im oberen Paarkreuz dreimal, dies reichte aber am Ende nicht, da nur noch Frotscher sein Einzel gegen Lauer gewann.
Gottrupel: Terletzki/Lauer, Köplin/Leid, Terletzki, Carstensen(2), Köplin(2), Lauer, Leid; Sylt: Lassl/Retzar, Jürgensen(2), Lassl, Frotscher.
TUS Havetoft II – TTG Sylt-Ost 3 : 9
Beim Tabellenletzten ließ die Sylter Spielgemeinschaft nichts anbrennen Neben Jürgensen, der wiederum beide Einzel (gegen Lemke und Paulsen) gewann, punkteten Lassl und Ewald doppelt. Auch Frotscher war wieder erfolgreich.Havetoft: Kuthe/Lemke, Kuthe, Reichardt; Sylt: Jürgensen/Frotscher, Ewald/Thun, Jürgensen(2), Lassl(2), Ewald(2), Frotscher.


Erster Punktverlust für Amrum

Mit 3 Siegen hat sich der TTV Koldenbüttel II an die Spitze der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4er-Mannschaften vorgeschoben. Der bisherige Spitzenreiter TSV Amrum ließ überraschend einen Punkt in Eggebek liegen.
TTG Eggebek/Tarp – TSV Amrum 6 : 6
Die Insulaner mussten wiederum auf ihre Nr. 2 Thomas Schwarz verzichten. Das es am Ende noch für ein Unentschieden reichte, war den gut aufgelegten Thomas Joroch(2) und Uwe Nöbel(2) zu verdanken. Sie gewannen neben zwei Doppeln auch ihre beiden Einzel.
Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hicks/Hesse, Lorenzen(2), Bahrs(2); Amrum: Joroch/Nöbel(2), Joroch(2), Nöbel(2)
TSV Goldebek – TTV Koldenbüttel II 2 : 7
Mecke(2), Witt(2) und Riechmann(2) hatten den Gastgeber gut im Griff. Dahlke/Erichsen im Doppel und Erichsen gegen Ersatzmann Sibbersen im Einzel punkteten für Goldebek.
Goldebek: Dahlke/Erichsen, Erichsen, Koldenbüttel: Mecke/Sibbersen, Mecke(2), Witt(2), Riechmann(2)
TTV Koldenbüttel II – TTG Eggebek/Tarp 7 : 4
Koldenbüttels Fehlstart nach 2 verlorenen Eingangsdoppel machten Mecke(2), der sein 10. Einzel in Folge gewann, Witt(2) und Riechmann(2) schnell wieder gut. Ersatzmann Manfred Schulz ließ den Gast gegen Lorenzen und Bahrs nochmal auf 4:6 herankommen, aber Riechmann/Witt sicherten gegen gegen Hicks/Hesse den doppelten Punktgewinn in 4 Sätzen.
Koldenbüttel: Witt/Riechmann, Mecke(2), Witt(2), Riechmann(2); Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Hesse/Hicks, Lorenzen, Bahrs
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TTV Koldenbüttel II 3 : 7
Auch in Schwabstedt blieben die Koldenbütteler auf der Erfolgsspur. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppel reichten die Siege von Mecke(2), Riechmann(2) und Nehlsen(2) zum souveränen Sieg.
Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Grünwald, Jensen; Koldenbüttel: Mecke/Nehlsen, Mecke(2), Riechmann(2), Nehlsen(2).
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – SV Enge Sande 6 : 6
Nach den zweiten Einzelsiegen von Jensen und Martens sah der Gastgeber beim Stande von 6:3 wie der sichere Sieger aus, aber die Gäste aus Enge Sande retteten durch Nissen, Friedrichsen/Nissen und Christian Jensen/Hartwig noch das Unentschieden.
Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Grünwald, Jensen (2), Martens(2); Enge: Jensen/Hartwig(2), Friedrichsen/Nissen, Hartwig, Friedrichsen, Nissen
SZ Arlewatt – TTG Eggebek/Tarp II 3 : 7
Herbert Hennig gewann im oberen Paarkreuz beide Einzel gegen Lorenzen und Hesse. Auch Gerd Teegen gelang ein Sieg gegen Lorenzen. Das war aber insgesamt zu wenig gegen starke Eggebeker.Arlewatt: Hennig(2), G.Teegen; Eggebek: Lorenzen/Bahrs, Braack/Hesse, Hesse, Bahrs(2), Braack(2).


Arlewatt und Wiedingharde gemeinsam an der Spitze

Mit einem 9:2 über Havetoft's Reserve hat sich das SZ Arlewatt II vorübergehend an die Spitze der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6er-Mannschaften geschoben. Die Konkurrenz aus Ohrstedt und Eggebek hatte spielfrei und darüber hinaus 2 Spiele weniger auf dem Konto.
SZ Arlewatt – TUS Havetoft II 9 : 2
Nach 2:1 in den Eingangsdoppeln spielte das obere Paarkreuz ausgeglichen. U.Matthiesen(2) gewann glatt gegen Lemke, während J.Matthiesen im Entscheidungssatz Paulsen unterlag. Dann ließen die Hausherren keinen Gegenpunkt mehr zu.
Arlewatt: U.Matthiesen/D.Teegen, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen(2), J.Matthiesen, Wolbersen, D.Teegen, Andresen, Retelsdorf; Havetoft: Lemke/Dethlefs, Paulsen
In der 2.Bezirksliga für 4er-Mannschaften musste der TSV Mildstedt II seine erste Niederlage einstecken. Unerwartet deutlich unterlag man der Reserve vom TTV Koldenbüttel mit 3:7. Wiedingharde kletterte nach einem 7:0 in Goldebek an die Tabellenspitze.
TTV Koldenbüttel II – TSV Mildstedt II 7 : 3
Aus den beiden gewonnenen Eingangsdoppel konnten die Mildstedter in den Einzeln kein Kapital schlagen. Lange und Hansen unterlagen beide Mecke(2) und Witt(2). Koldenbüttels Top-Talente Leven Nehlsen (2) und Tobias Riechmann glänzten gegen Heino Petersen. Nur Fock gelang ein Sieg für Mildstedt.
Koldenbüttel: Mecke(2), Witt(2), Riechmann, Nehlsen(2); Mildstedt: Hansen/Lange, Petersena/Fock, Fock
Team Eiderstedt II – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 0 : 7
4. Pleite im 4. Spiel. Eiderstedt's Reserve kämpfte sich zwar in einigen Spielen in den Entscheidungssatz, der Ehrenpunkt gelang ihnen aber nicht. Grünwald(2) machte gegen Müller (-5,6,7,3) den Kantersieg perfekt.
Schwabstedt: Martens/Knies, Grünwald/Jensen, Gründwald(2), Jensen, Martens, Knies.
TSV Goldebek – TSV Wiedingharde 0 : 7
Zimmermann(2), Petersen, Pauls und Lützen waren einen Nummer zu groß für die Gastgeber, die auch im 4. Saisonspiel damit ohne Punktgewinn blieben.
Wiedingharde: Pauls/Lützen, Zimmermann/Petersen, Zimmermann(2), Petersen, Pauls, Lützen
SV Enge-Sande – SZ Arlewatt II 7 : 3
Kelter(2) und Hartwig(2) legten den Grundstein zum Sieg. Beide hatten in ihren Duellen gegen Arlewatt's oberes Paarkreuz Hennig und Marwitz die Nase vorn. Nur Gästespieler Gerd Teegen war nicht zu bezwingen.
Enge-Sande: Kelter/Hartwig, Kelter(2), Hartwig(2), Friedrichsen, Nissen; Arlewatt: Hennig/Marwitz, G.Teegen(2).


Arlewatt rückt vor

Das SZ Arlewatt schaffte in Gottrupel seinen 2. Saisonsieg und rückte in der Tabelle der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6er Mannschaften auf den 3. Tabellenplatz vor.
SV Gottrupel – SZ Arlewatt 2 : 9
Das klare Ergebnis kaschiert, dass sich die Gäste in einigen Spielen durchaus strecken mussten. 4 Spiele konnte Arlewatt erst im Entscheidungssatz gewinnen. Am Ende machten Udo Matthiesen(2) gegen Stamp (4,9,9) und Hartmut Will(2) in einem 5-Satz-Krimi gegen Terletzki (6,1,-12,-14,8) den Sieg perfekt.
Gottrupel: Carstensen, Lauer; Arlewatt: U.Matthiesen/D.Teegen, Will/J.Matthiesen, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen(2), Will(2), J.Matthiesen, D.Teegen.
In der 2.Bezirksliga für 4er-Mannschaften trennten sich der TSV Mildstedt II und die TTG Eggebek/Tarp II unentschieden 6:6. Arlewatt's Reserve kam gegen die Zweite vom Team Eiderstedt zum ersten Saisonsieg.
TSV Mildstedt II – TTG Eggebek/Tarp II 6 : 6
Die Partie war von Beginn an ausgeglichen. Nach Hansen's knapper Niederlage gegen Hesse(-9,6,8,-9,-2) brachten Lange, Petersen(2) und Fock den Hausherrn mit 6:4 in Führung, doch beide Schlussdoppel gingen verloren.
Mildstedt: Hansen/Lange, Hansen, Lange, He. Petersen(2), Fock; Eggebek: Bahrs/Lorenzen(2), Hesse/Wrembel, Hesse(2), Bahrs
SZ Arlewatt – Team Eiderstedt II 7 : 2
Die gut aufgelegten Gastgeber fuhren vor allem dank Herbert Hennig(2), Hans-Jürgen Marwitz(2) und Gerd Teegen(2) ihren ersten Saisonsieg ein. Die Gegenwehr durch Müller/Günther und Günther reichte den Eiderstedtern nicht.
Arlewatt: G.Teegen/Nothbaar, Hennig(2), Marwitz(2), G.Teegen(2); Eiderstedt: Müller/Günther, Günther
TTSG Schwabstedt – TSV Goldebek 7 : 3
Vor allem Gründwald(2) und Knies(2) sorgten am Ende für einen relativ entspannten Abend. Die Gäste hielten mit Dahlke, Jöns-Erichsen und Erichsen dagegen.
Schwabstedt: Grünwald/Jensen, Marten/Knies, Grünwald(2), Martens, Knies(2); Goldebek: Dahlke, Jöns-Erichsen, Erichsen
TSV Amrum – SV Enge-Sande 7 : 1
Auch ersatzgeschwächt scheint der TSV Amrum in dieser Liga eine Klasse für sich zu sein. Joroch(2), Uwe(2) und Sascha-Alexander Nöbel machten nach 2 gewonnenen Eingangsdoppel kurzen Prozess mit den Gästen, die durch Friedrichsen gegen Ersatzmann Lewerentz zum Ehrenpunkt kamen.
Amrum: Joroch/U.Nöbel, S.Nöbel/Lewerenz, Joroch(2), U.Nöbel(2), S.Nöbel; Enge: Friedrichsen


Ohrstedt vor Durchmarsch ?

In der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6er Mannschaften deutet sich schon nach dem 3. Spieltag ein Durchmarsch des SZ Ohrstedt an. Im direkten Duell mit dem SZ Arlewatt gingen die Ohrstedter als klarer Sieger hervor
SZ Arlewatt – SZ Ohrstedt 3 : 9
Ohrstedt's oberes und mittleres Paarkreuz richtete es alleine. Im Duell der „Brüderpaare“ behielten Pascal und Markus Schröder in ihren Einzeln gegen Udo und Johannes Matthiesen ihre weiße Weste. Andreas Schmidt gewann gegen Dennis Teegen und Tim Wolbersen. Neumann hielt sich gegen Wolbersen ebenfalls schadlos. Arlewatt konnte nur durch Andresen (gegen Meyer) und Marwitz (gegen Petersen) gegenhalten.
Arlewatt: Wolbersen/Andresen, Andresen, Marwitz; Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, P.Schröder/Neumann, P.Schröder(2), M.Schröder(2), Schmidt(2), Neumann
TTG Sylt-Ost – TSB Flensburg II 9 : 3
Christian Jürgensen musste zwar beide Einzel gegen Klatt und Winkler jeweils im Entscheidungssatz abgeben, dafür aber spielte Neuzugang Michell Céh groß auf und schlug die gleichen Gegner in 3 Sätzen. Lassl, Ewald, Thun und Frotscher besorgten den Rest.
Sylt: Céh/Jürgensen, Lassl/Ewald, Thun/Frotscher, Céh(2), Lassl, Ewald, Thun, Frotscher; TSB: Klatt, Winkler, Prenzel.

In der 2.Bezirksliga für 4er Mannschaften setzte sich der TSV Wiedingharde mit einem 7:3 über die TTSG Schwabstedt/Oldersbek an die Spitze der Tabelle. An Zimmermann(2), Petersen(2) und Wenig(2) bissen sich die Schwabstedter Grünwald, Jensen, Martens und Knies die Zähne aus.


Ohrstedt siegt erneut

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat sich das SZ Ohrstedt auf den 2. Tabellenplatz der 2.Tischtennis-Bezirksliga der Herren vorgeschoben.
SZ Ohrstedt – TSB Flensburg II 9 : 2
Das Spiel begann zwar mit einer Niederlage des Ohrstedter Doppel „1“ P.Schröder/Neumann gegen Heeschen/Winkler (-8,-7,1,-6), doch dann bestimmte der Gastgeber vor allem durch Pascal(2) und Markus Schröder(2) eindeutig das Geschehen. Nur Schmiedel patzte gegen Prenzel (-9,-7,6,-4).
Ohrstedt: M.Schröder/Schmidt, Martin/Schmiedel, P.Schröder(2), M.Schröder(2), Schmidt, Neumann, Martin; TSB: Heeschen, Prenzel
TTC Ramsharde II – SZ Arlewatt 8 : 8
Mit dem Gewinn aller 3 Eingangsdoppel erwischten die Arlewatter einen Auftakt nach Maß, doch Ramsharde konterte mit dem Gewinn von 4 Einzeln in Folge, so dass die Partie wieder ausgeglichen war. Aufgrund der sehr guten Leistungen von D. Teegen(2) und Andresen(2) reichte es am Ende für die Nordfriesen noch zum Unentschieden.
Ramsharde: Müller/Hopovac, Müller, Hopovac(2), Harder(2), Hujdur(2); Arlewatt: U.Matthiesen, D.Teegen, J.Matthiesen/Will, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen, D.Teegen(2), Andresen(2).
In der 2.Bezirksklasse für 4-er-Mannschaften bestätigte der TSV Amrum in seinem ersten Ligaspiel eindrucksvoll seine Favoritenrolle. Ganze 2 Sätze überließen die Insulaner beim 7:0 gegen den TSV Goldebek den Gästen, die nach 45 Minuten schon wieder unter der Dusche standen. Amrum's Nr. 1 Philip Joroch ließ Thorsten Jöns-Erichsen (4,5,4) und Björn Dahlke (2,7,2) nicht den Hauch einer Chance.
Weitere Ergebnisse: SZ Arlewatt – TSV Wiedingharde 2:7


Sylt startet mit Sieg und Niederlage

In der 2. Tischtennis-Bezirksliga haben die 3 nordfriesischen Vertreter Sylt, Ohrstedt und Arlewatt ihre jeweiligen Auftaktmatches gewonnen.
TTG Sylt-Ost - TTC Ramsharde II 9 : 7
Die Partie war sehr ausgeglichen und wogte hin und her, bevor Thun(2), Ersatzmann Laß(2) und das Doppel Céh/Jürgensen, quasi im Endspurt aus einem 6:7 Rückstand noch ein 9:7 Erfolg herausspielten.
Sylt: Céh/Jürgensen, Lassl/Ewald, Jürgensen(2), Lassl, Thun(2), Laß(2); Ramsharde: Müller/Charyala, Harder/Hujdur, Müller, Charyala, Harder(2), Hujdur.
SZ Ohrstedt - TUS Havetoft II 9 : 2
Der Gastgeber bestimmte von Beginn an das Geschehen. Neuzugang Markus Schröder stand seinem Bruder Pascal in nichts nach und gewann im oberen Paarkreuz gegen Paulsen und Lemke ebenfalls souverän.
Ohrstedt: P.Schröder/Neumann, M.Schröder/Schmidt, Martin/Schmiedel, P.Schröder(2), M.Schröder(2), Martin, Schmiedel; Havetoft: Hinrichsen, Kuthe
SZ Arlewatt - TTG Sylt-Ost 9 : 2
Der Absteiger von der Insel war überraschend chancenlos, lediglich Neuzugang Michael Céh überzeugte mit zwei Einzelsiegen über Udo Matthiesen und Hartmut Will.
Arlewatt: U.Matthiesen/D.Teegen, Will/J.Matthiesen, Wolbersen/Andresen, U.Matthiesen, Will, J.Matthiesen, Wolbersen, D.Teegen, Andresen: Sylt: Céh(2)
Im Auftaktmatch zur neuen 2. Bezirksliga für 4-er Mannschaften trennten sich der TSV Wiedingharde und der TTV Koldenbüttel II 6:6 unentschieden. In den Einzel überzeugten die Wiedingharder Pauls und Lützen die jeweils ihre beiden Einzel für sich entscheiden konnten. Auf der Gegenseite gelang dies nur Klaus Mecke.
Weitere Ergebnisse: Team Eiderstedt II - TTG Eggebek/Tarp II 2:7, TSV Goldebek - TSV Mildstedt 3:7, TTSG Schwabstedt/Oldersbek - SZ Arlewatt II 7:3, SV Enge Sande - TTV Koldenbüttel II 7:5


(C) 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken