2. Bezirksliga Herren:

Breklum macht Herbstmeisterschaft perfekt

09.12.2018:
Mit einem glatten 9:0 über die Reserve des Team Eiderstedt hat Germania Breklum die Tabellenführung behauptet und geht als Herbstmeister in die Winterpause. Der TTC Högel verlor sein Auswärtsspiel beim TSB Flensburg II, dem das Team Eiderstedt II zumindest einen Punkt abtrotzte.
Germania Breklum – Team Eiderstedt II 9 : 0
Breklum erledigte die Pflichtaufgabe gegen ein ersatzgeschwächtes Team Eiderstedt im Schnelldurchgang. In den Einzeln hatten nur Hauke Bohnert gegen Thomas Pahl (-10,8,-7,11,6) und Broder Möller gegen Malte Nickel (7,8,-8,-8,6) Mühe, ihre Einzel für sich zu entscheiden.
Breklum: Jensen/Br.Möller, Bohnert/Jann, Stropp/Hunecke, Jensen, Bohnert, Stropp, Br. Möller, Hunecke, Jann.
Team Eiderstedt II – TSB Flensburg II 8 : 8
Das „Team“ verpatzte den Start und lag bald mit 1:5 in Rückstand. Mit Vollmer's Sieg gegen Koja Winkler wendete sich das Blatt und der Hausherr holte Punkt um Punkt auf. Beim Stande von 5:8 spielten M.Nickel(2), Hans-Werner Knutzen(2) und das Doppel Wolk/Pahl groß auf und retteten das Unentschieden.
Eiderstedt: Wolk/Pahl, M.Nickel/Knutsen, Müller, Vollmer, M.Nickel(2), Knutzen(2); TSB: Klatt/Prenzel, Winkel/Dill, Klatt(2), Prenzel(2), Dill(2)
TSB Flensburg II – TTC Högel 9 : 6
Högel gewann zum Auftakt die ersten beiden Eingangsdoppel und hielt auch im weiteren Verlauf vor allem mit Marco Nissen(2), Hartmut Hansen und Thomas Daske das Spiel offen. In der entscheidende Phase fehlte den Högelern allerdings das Glück des Tüchtigen. Hartmut und Florian Hansen verloren die letzten Partien gegen Dill und Hinz jeweils im Entscheidungssatz.
TSB: Winkler/Dill, Klatt(2), Prenzel(2), Rolfs, Dill, Hinz(2); Högel: Fl.Hansen/Ha.Hansen, Nissen(2), Daske, Ha.Hansen


3 mal Remis für nordfriesische Teams

09.12.2018:
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften war der vorletzte Spieltag der Hinserie ein Tag der Unentschieden. Der TTV Koldenbüttel musste sich auf Nordstrand ebenso die Punkte teilen wie der TSV Mildstedt in Friedrichsberg und Enge-Sande in Eggebek.
TSV Nordstrand – TTV Koldenbüttel II 6 : 6
Nachdem das bärenstarke Duo Nehlsen/Riechmann(5) die Gäste mit 1:0 in Front gebracht hatte, antwortete Nordstrand durch Winkel(2), Feddersen und Findeisen mit 4 Siegen in Folge. Winkel und Nielsen stellten dann sogar die Weichen auf Sieg, doch in den beiden Schlussdoppeln glich Koldenbüttel noch aus.
Nordstrand: Winkel/Feddersen, Winkel(2), Feddersen, Findeisen, Nielsen; Koldenbüttel: Brandt/Sibbersen, Nehlsen/Riechmann(2), Nehlsen, Riechmann(2).
TTG Eggebek/Tarp II – SV Enge Sande 6 : 6
Enge überzeugte beim Tabellendritten zu Beginn vor allem durch seine Nervenstärke. Kelter/Friedrichsen(2), Kelter und Jensen gewannen ihre Spiele knapp in den Entscheidungssätzen. Dann allerdings verwandelte den 2:4 Rückstand in eine 5:4 Führung, doch Friedrichsen und das Doppel Kelter/Friedrichsen blieben cool und retteten das Remis.
Eggebek: Hicks/Hesse, Hicks(2), Ruhr, Hesse(2); Enge: Hartwig/Jensen, Kelter/Friedrichsen(2), Kelter, Jensen, Friedrichsen
TSV Friedrichsberg-Busdorf III – TSV Mildstedt II 6 : 6
Das obere Paarkreuz der Mildstedter Eckert und Griesbach bissen sich an Täubrich und Riegels die Zähne aus, so mussten das Doppel Griesbach/Schümann(2) sowie Schümann(2) und M.Petersen(2) alles geben, um zumindest das Unentschieden zu retten.
Friedrichsberg: Riegel/Mielow, Täubrich/Stahlberg, Täubrich(2), Riegels(2); Mildstedt: Griesbach/Schümann(2), Schümann(2), M.Petersen(2)
SV Frisia 03 – TSV Stedesand 5 : 7
Auch im letzten Spiel der Hinserie blieben die Frisianer ohne Punktgewinn. Dabei waren bei eigener 5:2 Führung durch Christiansen/Nissen, Christiansen(2), Hartwigsen und Nissen eigentlich alle Weichen auf Sieg gestellt. Doch Enge, allen voran Müller(2) und das Doppel Lützen/Müller(2) konterten zum 7:5 Sieg und schickten konsternierte Lindholmer punktlos in die Winterpause.
Christiansen/Nissen, Christiansen(2), Hartwigsen, Nissenl; Stedesand: Carstensen/Hinrichsen, Lützen/Müller(2), Carstensen, Müller(2), Hinrichsen
TTV Koldenbüttel II – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 4 : 7
Der Gastgeber ging ohne Torsten Brandt ersatzgeschwächt ins Spiel und musste relativ schnell einen 1:5 Rückstand hinnehmen Nehlsen, Riechmann und Litteck schafften zwar den Anschluss, doch mit den Routiniers Knies(2) und Jensen/Grünwäld(2) hielt Schwabstedt beide Punkte fest.
Koldenbüttel: Nehlsen(2), Riechmann, Litteck; Schwabstedt: Knies/Martens, Jensen/Grünwald(2), Jensen, Grünwald, Knies(2)


Lindholm bleibt tief im Keller

03.12.2018:
Der SV Frisia 03 bleibt nach zwei weiteren Niederlagen in Enge-Sande und gegen den TSV Friedrichsberg-Busdorf III punktlos am Tabellenende der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften. Der TSV Mildstedt II scheint gut gerüstet für das „Endspiel“ um die Herbstmeisterschaft gegen Tabellenführer TSV Amrum.
SV Enge-Sande – SV Frisia 03 7 : 2
Das Ergebnis spiegelt nicht die heftige Gegenwehr der Lindholmer wieder, die gleich zu Beginn 3 Spiele äußerst knapp verloren. Harald Christiansen hielt, wie so oft, mit 2 Einzelsiegen die Fahne des Gastes hoch. Bei Enge überzeugte vor allem Christian Jensen(2).
Enge: Jensen/Hartwig, Kelter/Friedrichsen, Kelter, Hartwig, Jensen(2), Friedrichsen; Frisia: Christiansen(2)
TSV Mildstedt II – SV Enge-Sande 7 : 3
Griesbach(2) und Schümann(2) ragten aus dem Mildstedter Team heraus. Sie verloren keins ihrer beiden Einzel. Heino Petersen machte gegen Frank Friedrichsen den Matchpunkt
Mildstedt: Griesbach/Schümann, Eckert, Griesbach(2), Schümann(2), Hei.Petersen; Enge: Kelter/Friedrichsen, Kelter, Jensen
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TSV Nordstrand 7 : 1
Winkel/Feddersen boten Martens/Knies im ersten Eingangsdoppel einen Kampf auf Augenhöhe. Die Schwabstedter gewannen im Entscheidungssatz und zogen dann auf 4:0 davon, ehe Rickmer Nielsen gegen Grünwald für den Nordstrander Ehrenpunkt sorgte.
Schwabstedt Martens/Knies, Jensen/Grünwald, Jensen(2), Martens(2), Knies; Nordstrand: Nielsen
TSV Stedesand – TTG Eggebek/Tarp II 3 : 7
Nach glücklich gewonnenem ersten Eingangsdoppel durch Lützen/Müller gegen Ruhr/Hagel war es der Gast, der die nächsten beiden Spiele im Entscheidungssatz gewann und in der Folge auf 5:1 davonlief. Lützen und Carstensen sorgten gegen Ruhr und Hesse noch einmal für ein Lebenszeichen des Gastgebers aber Müller und Hinrichsen konnten nicht nachlegen
Stedesand: Lützen/Müller, Lützen, Carstensen; Eggebek: Hicks/Hesse, Hicks, Ruhr, Hesse(2), Hagel(2)
SV Frisia 03 – TSV Friedrichsberg-Busdorf III 3 : 7
Christiansen/Nissen und Christiansen sorgte zunächst für eine 2:1 Führung, die sich aber schnell in einen 2:5 Rückstand verwandelte, ehe Hartwigsen Krause in 5 Sätzen schlug. Doch wer hoffte, es könnte noch was werden mit dem ersten Punktgewinn, sah sich schnell getäuscht. Die Gästespieler Riegels und Mielow bereiteten der Partie mit Siegen gegen Nissen und Jensen schnell ein Ende
Lindholm: Christiansen/Nissen, Christiansen, Hartwigsen; Friedrichsberg: Riegels/Mielow, Täubrich(2), Riegels(2), Mielow(2)


Breklum demontiert Spitzenreiter

30.11.2018:
Mit einem eindrucksvollen 9:2 Erfolg beim Spitzenreiter der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6er Mannschaften TSV Süderbrarup III hat Germania Breklum die Weichen für die Herbstmeisterschaft gestellt. Die TTG Sylt-Ost hat ihr Mammutprogramm (3 Spiele) mit 3:3 Punkten durchwachsen absolviert
TSV Süderbrarup III – Germania Breklum 2 : 9
Breklum düpierte den Spitzenreiter regelrecht. Nach verlorenem ersten Eingangsdoppel zog Germania, angeführt vom Spitzenduo Jan Hauke Jensen(2) und Hauke Bohnert(2), auf und davon. Erst beim Stande von 7:1 für die Gäste überließ Hunecke seinem Gegner Sörnsen noch einen hart umkämpften Punkt.
Süderbrarup: Herges/Priebe, Sörnsen; Breklum: Jensen/Br.Möller, Stropp/Hunecke, Jensen(2), Bohnert(2), Stropp, Br.Möller, Jann
Team Eiderstedt II – TUS Havetoft II 9 : 4
Mit dem zweiten Saisonsieg rückte das Team Eiderstedt II auf den 6. Tabellenplatz vor. Nach holprigem Beginn und einem 2:3 Rückstand sorgten Wolk(2), Müller(2) und Vollmer(2) schnell für klare Verhältnisse.
Eiderstedt: Wolk/Pahl, Wolk(2), Müller(2), Vollmer(2), Nickel, Knutzen; Havetoft: Paulsen/Hinrichsen, Dethlefs/Lemke, Schmidt, Kuthe
TTG Sylt-Ost – TTC Högel 8 : 8
Das Spiel wogte hin und her. Dem gut aufgelegten Sylter Jürgensen(2) standen die zwei nicht weniger gut aufgelegte Gästespieler Florian(2) und Hartmut Hansen(2) gegenüber. Sie waren es auch die in den letzten beiden Einzel die 8:7 Führung erzwangen, die Frotscher/Jürgensen im Schlussdoppel noch egalisieren konnten
Sylt: Frotscher/Jürgensen(2), Lassl/Ewald, Jürgensen(2), Lassl, Ewald, Frotscher; Högel: Fl.Hansen/Ha.Hansen, Jensen, Nissen, Daske, Fl Hansen(2), HA. Hansen(2)
TSB Flensburg II - TTG Sylt-Ost
Der TSB führte schnell mit 6:2, ehe die Insulaner mit 3 gewonnenen Einzel durch Laß, Jürgensen(2) und Lassl auf 5:6 verkürzen konnten. Dann verloren Lassl und Ewald gegen Winkler und Heeschen jeweils im Entscheidungssatz. Den Sieg der Gastgeber konnte Roger Laß gegen Dill dann nicht mehr verhindern.
TSB:Klatt/Pinno, Winkler/Dill,, Klatt, Winkler(2), Heeschen(2), Dill(2); Sylt: Jürgensen/Frotscher, Jürgensen(2), Lassl, Laß
TTG Eggebek/Tarp III – TTG Sylt-Ost
Beim Stande von 4:4 erarbeiteten sich Laß, Jürgensen(2) und Lassl(2) mit 3 Einzelsiegen eine vermeintlich vorentscheidende 7:4 Führung, doch der Gast konterte seinerseits mit 3 Siegen und glich aus. Frotscher (gegen Mühlmann -4, 10,6,4) und das Schlussdoppel Frotscher/Jürgensen (gegen Hagel/Lorenzen 8,-7,8,6) aber hielten beide Punkte fest.
Eggebek: Hagel/Lorenzen, Wahren/Mühlmann, Wahren(2), Pöhlmann, Lorenzen(2); Sylt Frotscher/Jürgensen(2), Jürgensen(2), Lassl(2),Ewald, Frotscher, Laß


Mildstedt II kassiert erste Niederlage

25.11.2018:
Beim TTG Eggebekf II kassierte die Reserve des TSV Mildstedt unversehens die erste Saisonniederlage. Diese fiel mit 2:7 sogar recht deutlich aus. Trotzdem bleibt Mildstedt auf dem 2. Platz in der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften.
TTG Eggebek II – TSV Mildstedt II 7 : 2
Die in Bestbesetzung angetretenen Mildstedter schienen schon in den Eingangsdoppel indisponiert. Beide gingen mit 0:3 verloren. In den Einzeln ragte der „Niebüller“ in Mildstedts Reihen, Jesse Griesbach, heraus. Er gewann sowohl gegen Hicks (-8,3,4,-10,7) als auch gegen Ruhr (8,5,6). Eckert verlor beide Einzel unglücklich im Entscheidungssatz. Als auch Schümann im „Fünften“ gegen Bahrs verlor, kam es, wie es kommen musste.
Eggebek: Hicks/Hesse, Ruhr/Bahrs, Hicks, Ruhr, Hesse(2), Bahrs; Mildstedt: Griesbach(2)
TSV Nordstrand – TSV Stedesand 2 : 7
Die Gastgeber wollten ihrem ersten Saisonsieg gegen SV Frisia einen Zweiten folgen lassen. Daraus wurde nichts. Stedesand hatte mit Lützen(2) und Müller(2) die an diesem Tag besseren Einzelspieler im Team. Finn Asmussen und Jan Carstensen taten das Übrige dazu bei. Feddersen gewann das einzige Einzel für Nordstrand
Nordstrand: Winkel/Feddersen, Feddersen; Stedesand: Lützen/Müller, Lützen(2), Carstensen, Müller(2), Asmussen
TTV Koldenbüttel II – SV Frisia 03 7 : 3
Die Lindholmer bleiben, trotz ihres überragenden Spitzenspielers Harald Christiansen, der auch in Koldenbüttel seine beiden Einzel gewann, weiter sieglos. Koldenbüttel konnte es sich sogar leisten seine Nr. 2, Leven Nehlsen, an die „Erste“ auszuleihen. Litteck(2) und Sibbersen(2) erwiesen sich als eifrige Punktesammler.
Koldenbüttel: Brandt/Riechmann, Brandt, Riechmann, Litteck(2), Sibbersen(2), Frisia: Christiansen/Nissen, Christiansen(2),
TSV Friedrichsberg-Busdorf III – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 5 : 7
Das war ein hartes Stück Arbeit. In einer ausgeglichenen Begegnung, in der Hauke Martens mit zwei Einzelsiegen herausragte, waren die Schlussdoppel Martens/Knies(2) und Jensen/Grünwald das Zünglein an der Waage.
Friedrichsberg: Täubrich/Krause, Täubrich, Krause, Riegels(2); Schwabstedt: Martens/Knies(2), Grünwald/Jensen, Martens(2), Grünwald, Knies
SV Enge-Sande – TSV Stedesand 7 : 3
Die Stedesander Lützen und Müller(2) hielten den Gast im Spiel, doch mit der Spitzenbegegnung der beiden Topspieler Kelter und Lützen, die Kelter knapp gewann (-5,9,-5,5,5) war die Entscheidung so gut wie gefallen. Hartwig und Friedrichsen vollendeten zum Sieg.
Enge: Jensen/Hartwig, Kelter/Friedrichsen, Kelter(2), Hartwig, Jensen, Friedrichsen; Stedesand: Lützen, Müller(2)


Breklum bleibt Spitzenreiter auf den Fersen

22.11.2018:
Breklum bleibt Spitzenreiter auf den Fersen
Mit einem schwer erkämpften 9:6 auf Sylt bleibt Germania Breklum als Tabellenzweiter (10:2) dem Spitzenreiter TSV Süderbrarup III (13:1) dicht auf den Fersen.
TTG Sylt-Ost – Germania Breklum 6 : 9
Breklum schien beim 1:4 und 2:7 schon der sichere Sieger zu sein, ließ dann aber die Gastgeber durch Jürgensen, Lassl, Ewald(2) und Frotscher noch einmal gefährlich nahe herankommen. Am Ende war es Neuzugang Holger Jann(2), der die Auswärtspunkte für Breklum mit einem Sieg über Cucic sicherte.
Sylt: Jürgensen/Frotscher, Jürgensen, Lassl, Ewald(2), Frotscher; Breklum: Jensen/Br.Möller, Stropp/Hunecke, Jensen, Bohnert, Stropp, Br.Möller, Hunecke, Jann(2).
Team Eiderstedt II – TSV Süderbrarup III 7 : 9
Mit dem dritten 7:9 der noch jungen Saison bleibt die Reserve des Team Eiderstedt weiter im unteren Tabellendrittel. Dabei war man unverhofft mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe. Nach 2 gewonnenen Eingangsdoppel verteidigten Wolk, Vollmer, Knutzen(2) und Pahl die knappe Führung, doch dann wurde ein Spieler zum Notdienst abberufen und Eiderstedt musste das Schlussdoppel abschenken
Eiderstedt: Wolk/Pahl, Knutzen/Vockenroth, Wolk, Pahl, Vollmer, Knutzen(2); Süderbrarup: Herges/Priebe(2), Herges(2), Jacobsen(2), Priebe, K. Dolan, Bebenroth
TTC Högel – SV Gottrupel 9 : 4
Högel hatte einfaches Spiel, nachdem die Nr. 2 der Gästemannschaft, Stefan Stamp, seine Einzel aufgrund einer Verletzung abschenken musste. So geriet die 4:0 Führung nie wirklich in Gefahr und ein starker Daske (2), Einzelsieger gegen Terletzki und Köplin, vollendete zum Sieg.
Högel: Vollersen/Daske, Jensen/Nissen, Fl.Hansen/Ha.Hansen, Jensen (1kl), Vollersen (1kl), Nissen, Daske(2), Fl.Hansen, Ha.Hansen; Gottrupel: Carstensen(2), Köplin, Leid


Nordstrand schafft ersten Saisonsieg

18.11.2018:
Mit dem ersten Saisonsieg (7:3 über den SV Frisia 03) hat der TSV Nordstrand in der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften vorläufig die Abstiegsränge verlassen.
TSV Nordstrand – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 7 : 3
Bei den Lindholmern überzeugte nur Harald Christiansen(2), der beide Einzel gewann. Auf der Gegenseite waren Werner Findeisen(2) und Rickmer Nielsen(2) nicht zu schlagen.
Nordstrand: Winkel/Feddersen, Winkel, Feddersen, Findeisen(2), Nielsen(2); Lindholm: Christiansen/Nissen, Christiansen(2).
TTG Eggebek/Tarp II – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 4
Die Schwabstedter konnten in den Einzeln nicht halten, was die beiden gewonnenen Eingangsdoppel versprachen. Sven Knies ragte mit 2 gewonnenen Einzel aus dem Gästeteam heraus.
Eggebek: Ruhr/Bahrs, Hicks(2), Ruhr(2), Hesse, Bahrs; Schwabstedt: Jensen/Gründwald, Knies/Kaiser, Knies(2).
TTV Koldenbüttel II – TSV Friedrichsberg-Busdorf II 6 : 6
Da war mehr drin. In vier „Fünf-Satz-Spielen“ gingen die Gästespieler als Sieger vom Tisch. Lediglich Hellfried Litteck gewann den Entscheidungssatz gegen Stahlberg, so dass im Anschluss Nehlsen/Riechmann zumindest das Remis retten konnten.
Koldenbüttel: Brandt/Litteck, Nehlsen/Riechmann, Brandt, Nehlsen, Riechmann, Litteck; Friedrichsberg: Täubrich/Krause(2), Krause(2), Riegels(2)


TSV Mildstedt II behält weiße Weste

16.11.2018:
Mit 7:5 setzte sich der TSV Mildstedt II im Nachbarschaftsduell gegen die Reserve des TTV Koldenbüttel durch und bleibt somit in der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften punktverlustfrei (10:0). Der SV Frisia 03 (5:7 in Eggebek) und der TSV Nordstrand (3:7 in Friedrichsberg) warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg.
TSV Mildstedt – TTV Koldenbüttel II 7 : 5
Nach 1:1 in den Eingangsdoppel setzte sich Nehlsen gegen Eckert durch aber die Mildstedter Griesbach(2) und Schümann(2) konterten gegen Brandt und Sibbersen zum 3:2. Riechmann und Brandt holten sich zwar die Führung zurück, aber mit 3 Siegen in Folge legten die Gastgeber den Grundstein zum Sieg, den das Duo Eckert/M.Petersen im Schlussdoppel gegen Brandt/Sibbersen perfekt machte.
Mildstedt: Griesbach/Schümann, Eckert/Petersen, Griesbach(2), Schümann(2), M.Petersen; Koldenbüttel: Nehlsen/Riechmann(2), Brandt, Nehlsen, Riechmann.
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – SV Enge Sande 7 : 3
Als Jensen gegen Hartwig in 5 Sätzen knapp die Oberhand behielt, sah alles nach einem Durchmarsch der Schwabstedter aus. Doch Leon Kelter(2) und Frank Friedrichsen brachten ihr Team auf 3:4 heran und es wurde noch einmal spannend. Martens, Grünwald(2) und Knies schaukelten die Partie dann nach Hause.
Schwabstedt: Jensen/Grünwald, Martens/Knies, Jensen, Martens, Grünwald (2), Knies; Enge: Kelter(2), Friedrichsen
SV Frisia 03 – TTG Eggebek/Tarp II 5 : 7
Lindholm startete blendend in das Match und lag schnell mit 3:0 vorne, doch der Gast glich aus und ging nach Christiansen Sieg gegen Hicks sogar mit 6:4 in Führung ehe das Doppel Christiansen/Nissen gegen Bahrs/Hagel den Anschluss schafften. Aus dem erhofften Punktgewinn wurde aber nichts. Hartwigsen/Jensen unterlagen im Schlussdoppel Hicks/Hesse (-10,-8,9,-9).
Frisia: Hartwigsen/Jensen, Christiansen/Nissen(2), Christiansen(2); Eggebek: Hicks/Hesse, Hicks, Hesse, Bahrs(2), Hagel(2)
TSV Friedrichsberg-Busdorf III – TSV Nordstrand 7 : 3
Mit Niklas Welp für Werner Findeisen ging Nordstrand in die schwere Auswärtsparie in Friedrichsberg. Nach verpatztem Start siegten Rüdiger Winkel und Welp gegen Krause und Riegels. Friedrichsberg erhöhte aber schnell auf 5:2, ehe Feddersen noch ein Sieg gegen Krause gelang. Mehr war nicht drin für die Gäste.
Friedrichsberg: Täubrich/Krause, Riegels/Stahlberg, Täubrich(2), Riegels, Stahlberg(2); Nordstrand: Winkel, Feddersen, Welp


Amrum baut Tabellenführung aus

05.11.2018:
Der TSV Amrum absolvierte sein Mammutprogramm mit 4 Spielen erfolgreich und schob sich an dem TSV Mildstedt vorbei an die Spitze.
SV Frisia 03 – TSV Amrum 5 : 7
Die Amrumer traten mit nur 3 Spielern an. Dass es am Ende reichte war neben dem Doppel Joroch/U.Nöbel(2) und Philipp Joroch(2), der Harald Christiansen hauchdünn im 5. Satz schlug (7,9,-12,-5,10) vor allem Sascha Nöbel zu verdanken, der sowohl Jensen als auch Nissen schlug und somit den Sieg erst möglich machte.
Frisia: Hartwigsen/Jensen (1 kampflos), Christiansen/Nissen (1 kampflos)Christiansen, Nissen (1 kampflos), Jensen (1 kampflos); Amrum: Joroch/U.Nöbel, Joroch(2), U. Nöbel, S.A. Nöbel(2)
TSV Stedesand – TSV Amrum 2 : 7
Bis auf 2 kampflose Punkte war für den Gastgeber nichts zu holen. Joroch, U. Nöbel und S.A.Nöbel spielten wie aus einem Guss, und gaben sich keine Blöße
Stedesand: Lützen/Müller (1 kampflos), Müller (1 kampflos); Amrum: Joroch/Nöbel, Joroch(2), U.Nöbel(2), S.A.Nöbel(2)
TSV Amrum – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 7 : 1
U.Nöbel/Lewerentz verloren die Eingangspartie in 4 Sätzen, dann war das Pulver des Gastes verschossen. Zwar konnten Knies gegen Thomas Schwarz und Grünwald gegen S.A.Nöbel den Entscheidungssatz erzwingen, aber dort waren beide unterlegen und der hohe Sieg der Amrumer schnell perfekt.
Amrum: Joroch/Nöbel, Joroch(2), U.Nöbel(2), Schwarz, S.A. Nöbel; Schwabstedt: Jensen/Grünwald
TSV Amrum – TTV Koldenbüttel 7 : 2
Auch gegen ein ersatzgeschwächtes Koldenbüttel ging die Eingangspartie an den Gast. Brandt/Nehlsen brachten ihr Team gegen U.Nöbel/Lewerenz in Front. Dann zog Amrum auf 6:1 davon, ehe Nehlsen U.Nöbel noch die dritte Saisonniederlage beibringen konnte.
Amrum: Joroch/U.Nöbel, Joroch(2), U.Nöbel, S.A. Nöbel(2), Lewerentz; Koldenbüttel: Brandt/Nehlsen, Nehlsen


Sylt trotzt Spitzenreiter einen Punkt ab

04.11.2018:
Die TTG Sylt-Ost hat dem Spitzenreiter der 2.Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften, dem TSV Süderbrarup III, den ersten Punktverlust zugefügt. Breklum gewinnt klar gegen Gottrupel und Högel erkämpft sich die ersten Auswärtspunkte in Havetoft.
TTG Sylt-Ost – TSV Süderbrarup III 8 : 8
Mit einem gut aufgelegten Christian Jürgensen(2) an der Spitze und einem nicht minder gut spielenden Oliver Ewald(2) im mittleren Paarkreuz hat Sylt dem Tabellenersten Süderbrarup verdient einen Punkt abgetrotzt. Nach einer 7:5 Führung liefen die Sylter allerdings noch mal Gefahr am Ende mit leeren Händen dazustehen, da der Gast 3 Einzel in Folge gewann. Das Doppel Jürgensen/Frotscher aber hielt dem Druck stand.
Sylt: Jürgensen/Frotscher(2), Lassl/Ewald, Jürgensen(2), Lassl, Ewald(2); Süderbrarup: Jacobsen/Sörnsen, Herges, Jacobsen, Priebe, Dolan(2), Sörnsen
TUS Havetoft II – TTC Högel 4 : 9
Die insgesamt trotz des deutlichen Ergebnisses ausgeglichene Partie blieb bis zum Schluss spannend. In vier Einzeln stand der Sieger erst nach dem Entscheidungssatz fest. Hier zeigten die Högeler Vollersen(2) und Daske(2) Nervenstärke.
Havetoft: Schmidt/Kuthe, Kuthe, Dethlefs, Lemke; Högel: Vollersen/Daske, Fl.Hansen/Ha.Hansen, Jensen, Vollersen(2), Nissen, Daske(2), Ha.Hansen
Germania Breklum – SV Gottrupel 9 : 1
Breklum schuf schnell klare Verhältnisse. Auch wenn Jensen(2) und Bohnert gegen Stamp(11,-8,-12,5,4) und Carstensen(5,-10,-9,7,3) erheblich Mühe hatten, die Partie zu gewinnen, gelang dies beiden trotz 1:2 Satzrückstandes. Damit war der Drops gelutscht. Stropp, Hunecke, Jann und Jensen besorgten den Rest.
Breklum: Bohnert/Jann, Jensen/Br.Möller, Stropp/Hunecke, Jensen(2), Bohnert, Stropp, Hunecke, Jann; Gottrupel: Terletzki


TSV Nordstrand holt 0:6 Rückstand auf

27.10.2018:
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften ist dem TSV Nordstrand ein Coup gelungen. Der bisher punktlose Aufsteiger lag gegen den in der Tabelle wesentlich besser positionierten TTG Eggebek/Tarp II bereits mit 0:6 hinten und schaffte am Ende doch noch ein 6:6 Unentschieden. Der TSV Mildstedt II festigte seine Tabellenführung mit einem 7:1 in Schwabstedt.
TSV Nordstrand - TTG Eggebek/Tarp II 6 : 6
Was für ein Spielverlauf. Als Rickmer Nielsen in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Jörn Hesse knapp mit 10:12 unterlag führten die Gäste mit 6:0. Aber der Abend war noch nicht zu Ende. Mit einer ungeheuren Energieleistung glichen Winkel, Feddersen, Findeisen, Nielsen und die Doppel Winkel/Feddersen und Findeisen Nielsen noch aus.
Nordstrand: Findeisen/Nielsen, Winkel/Feddersen, Winkel, Feddersen, Findeisen, Nielsen
TSV Stedesand – TTV Koldenbüttel 6 : 6
Nehlsen und Riechmann(4) waren in Topform und gewannen alle Einzel. Die Krönung ihrer Leistung gelang ihnen aber nicht. Im Abschlussdoppel verloren sie gegen Lützen/Müller die Sätze 4 und 5 zu „16“ und zu „10“ und mussten sich so mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Stedesand: Lützen/Müller(2), Carstensen/Hinrichsen(2), Carstensen, Hinrichsen, Koldenbüttel: Brandt, Nehlsen(2), Riechmann(2), Sibbersen
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – TSV Mildstedt II 1: 7
Der TSV Mildstedt II bleibt das Maß aller Dinge in der Liga. Gordon Eckert(2), Jesse Griesbach(2) und Manfred Schümann hatten wenig Mühe die Spielgemeinschaft Schwabstedt/Oldersbek in Schach zu halten. Thomas Grünwald gelang der Ehrenpunkt gegen Heino Petersen.
Schwabstedt: Grünwald; Mildstedt: Eckert/Hei.Petersen, Griesbach/Schümann, Eckert(2), Griesbach(2), Schümann.


Breklum kassiert 1. Saisonniederlage

27.10.2018:
Nach einem optimalen Start in die 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften musste Germania Breklum nach 3 Siegen in Folge beim TSB Flensburg II seine erste Niederlage hinnehmen.
TSB Flensburg II – Germania Breklum 9 : 5
An Breklum's oberen Paarkreuz mit Jan Hauke Jensen (2) und Hauke Bohnert (2) lag es nicht, dass Breklum die 1. Niederlage hinnehmen musste. Beide präsentierten sich in den Einzeln bärenstark als sie sowohl Klatt als auch Prenzel schlugen. Stropp, Hunecke, Br. Möller zogen in den entscheidenden Sätzen den Kürzeren und konnte somit nicht nachlegen.
TSB: Winkler/Dill, Prenzel/Heeschen, Winkler(2), Heeschen(2), Dill(2), Pinno; Breklum: Bohnert/Jann, Jensen(2), Bohnert(2),
TTC Högel – TTG Eggebek/Tarp III 9 : 6
Hartmut Hansen und Christian Dethlefs (4) waren die Matchwinner des Abends. Beide gewannen gegen Tesmer und Dämmer und waren somit in einem ansonsten ausgeglichenem Spiel maßgeblich am zweiten Saisonsieg der Gastgeber beteiligt.
Högel: Jensen/Nissen, Vollersen/Dethlefs, Vollersen, Nissen, Fl.Hansen, Ha.Hansen(2), Dethlefs(2); Eggebek: Wahren/Tesmer, Schoof, Hagel(2), Wahren, Pöhlmann
SV Gottrupel – Team Eiderstedt II 9 : 5
Die Eiderstedtern liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Ein gut aufgelegter Oliver Wolk(2) und zwei Einzelsiege von Müller und Vollmer waren am Ende aber zu wenig für einen Punktgewinn.
Gottrupel: Stamp/Terletzki, Köplin/Leid, Carstensen, Stamp, Terletzki(2), Leid(2), Andresen; Eiderstedt: Wolk/Martin, Wolk(2), Müller, Vollmer


Enttäuschender Saisonauftakt für TSV Amrum

01.10.2018:
Der in der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften als hoher Favorit gehandelte TSV Amrum kam gegen den TSV Friedrichsberg-Busdorf III über ein Unentschieden nicht hinaus. Tabellenführer bleibt der TSV Mildstedt II, der auch beim 7:2 gegen den SV Frisia 03 souverän auftrat.
TSV Amrum – TSV Friedrichsberg-Busdorf III 6 : 6
Amrum, das Thomas Schwarz durch Holger Lewerentz ersetzen musste, tat sich von Beginn an schwer. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln und einer unerwarteten Niederlage von U.Nöbel gegen Täübrich retteten Joroch(2), Sascha A. Nöbel und das Doppel Joroch/U.Nöbel(2) das Unentschieden.
Amrum: Joroch/U.Nöbel(2), Joroch(2), U.Nöbel, S.A.Nöbel; Friedrichsberg: Täubrich/Krause, Riegels/Mielow, Täubrich, Riegels, Mielow(2)
SV Enge Sande – TSV Nordstrand 7 : 0
Lehrstunde für den Aufsteiger. Leon Kelter(2), Hartwig, Jensen und Friedrichsen ließen an diesem Abend nichts zu. Findeisen und Winkel hatten gegen Hartwig und Friedrichsen den Ehrenpunkt auf den Schlägern, aber es sollte nicht sein.
Enge:Jensen/Hartwig, Kelter/Friedrichsen, Kelter(2), Hartwig, Jensen, Friedrichsen
TSV Mildstedt II – SV Frisia 03 7 : 2
Mildstedt siegt weiterhin souverän. Jesse Griesbach bot beim 3:2 Sieg gegen gegen Lindholms Routinier Harald Christiansen (-9,9,-7,8,7) eine großartige Vorstellung. Auch Behrend Hartwigsen (6,3,2) hatte er fest im Griff. Manfred Schümann gewann ebenfalls beide Einzel.
Mildstedt: Griesbach/Schümann, Eckert, Griesbach(2), Schümann(2), Petersen; Frisia: Christiansen/Nissen, Christiansen
TTG Eggebek/Tarp II – TTV Koldenbüttel II 7 : 4
Erster Dämpfer für Koldenbüttel's Reserve. Trotz eines wiederum stark aufspielenden Leven Nehlsen(2) fuhr Koldenbüttel mit leeren Händen nach Hause. In der vorentscheidenden Phase des Spiels verloren Tobias Riechmann und Torsten Brandt(1) ihre Einzel gegen Hagel und Hicks knapp im Entscheidungssatz.
Eggebek: Hagel/Bahrs(2), Hicks, Bahrs(2), Hagel(2); Koldenbüttel: Nehlsen/Riechmann, Brandt, Nehlsen(2)


Sylt-Ost unterliegt in Eiderstedt

27.09.2018:
Mit 3 Ersatzspielern reiste die TTG-Sylt-Ost aufs Festland. Beim TUS Havetoft II gewann man trotzdem locker mit 9:3. Das Team Eiderstedt II erwies sich allerdings als anderes Kaliber. Mit einer 9:6 Niederlage im Gepäck mussten die Insulaner den Heimweg antreten.
TUS Havetoft II – TTG Sylt-Ost 3 : 9
Nach 3 knappen Doppeln, die Sylt alle für sich entscheiden konnten, machten Jürgensen(2) und Lassl schnell das vorentscheidende 5:0. Zwar konnte das mittlere Paarkreuz nicht nachlegen, dafür punktete der Ersatz mit Frotscher und Dethlefs. Ewald machte den Siegpunkt.
Havetoft: Kuthe, Hinrichsen, Lemke; Sylt: Jürgensen/Frotscher, Lassl/Ewald, Retzar/Dethlefs, Jürgensen(2), Lassl, Ewald, Frotscher, Dethlefs
Team Eiderstedt II – TTG Sylt-Ost 9 : 6
Die Gastgeber gingen mit 3:1 in Front, aber Sylt konterte seinerseits zur 6:4 Führung, doch mit Udo Martin's Sieg gegen Lassl kippte das Spiel erneut und Pahl, Müller, Vollmer(2) und Knutzen legten zum viel um jubelten Heimsieg nach.
Eiderstedt: Wolk/Pahl, Müller/Vollmer, Wolk, Martin, Pahl, Müller, Vollmer(2), Knutzen; Sylt: Jürgensen/Frotscher, Jürgensen(2), Ewald, Retzer, Frotscher
TTC Högel – Team Eiderstedt II 9 : 7
Erst nach der 5:1 Führung der Gastgeber kamen die Eiderstedter besser ins Spiel und konnten vor allem durch Pahl(2) und Vollmer(2) sogar noch zum 7:7 ausgleichen. Hartmut Hansen und das sehr gut aufgelegte Doppel Vollersen/Daske sicherten dann doch noch den doppelten Punktgewinn für Högel.
Högel:Vollersen/Daske(2), Ha.Hansen/Fl.Hansen, Jensen(2), Vollersen, Nissen, Daske, Ha. Hansen; Eiderstedt: Müller/Vollmer, Martin, Pahl(2), Vollmer(2), M.Nickel
TTG Eggebek/Tarp III – Germania Breklum 2 : 9
Breklum ging von Beginn an konzentriert zur Sache, führte schnell 5:0 ehe Broder Möller und Holger Jann Eggebek noch 2 Punkte überlies. Jan Hauke Jensen und Hauke Bohnert(4) hatten das gegnerische obere Paarkreuz Schoof und Hagel fest im Griff
Eggebek: Wahren, Lorenzen; Breklum: Stropp/Hunecke, Jensen/Br.Möller, Bohnert/Jann, Jensen(2), Bohnert(2), Br.Möller, Hunecke.


Mildstedt startet mit doppeltem Sieg

23.09.2018:
In der 2. TT-Bezirksliga für 4-er Mannschaften feierte der TSV Mildstedt II mit einem 7:0 gegen den TSV Nordstrand und einem 7:3 gegen den TSV Stedesand einen Einstand nach Maß.
TSV Mildstedt II – TSV Nordstrand 7 : 0
Griesbach/Schümann machten es in ihrem Eingangsdoppel gegen Winkel/Feddersen (10,-8,4-6,9) in 5 Sätzen ebenso spannend wie Matthy Petersen in seinem Einzel gegen Rickmer Nielsen (-7,6,-9,4,9), doch Aufsteiger Nordstrand mühte sich vergebens um den Ehrenpunkt.
Mildstedt: Eckert/M.Petersen, Griesbach/Schümann, Eckert(2), Griesbach, Schümann, M.Petersen.
TSV Stedesand – TSV Friedrichsberg-Busdorf III 6 : 6
Zweites Unentschieden im zweiten Spiel für Stedesand. Lützen/Müller(6) sorgten im Alleingang dafür, das nach der Verletzung von Mitspieler Finn Assmussen nach dem Eingangsdoppel und der Abgabe von 3 kampflosen Punkten am Ende doch noch ein Remis heraussprang.
Stedesand: Lützen/Müller(2), Lützen(2), Müller(2)
TSV Mildstedt II – TSV Stedesand 7 : 3
Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln gingen beide Einzel im oberen Paarkreuz nach Mildstedt, als Gordon Eckert und Jesse Griesbach Carstensen und Lützen jeweils in 5 Sätzen niederkämpften. Schümann(2) und Matthy Petersen(2) sorgten im Nachgang für Stedesands erste Niederlage.
Mildstedt: Griesbach/Schümann, Eckert, Griesmann, Schümann(2), M.Petersen(2); Stedesand: Lützen/Salzmann, Lützen, Carstensen
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – SV Frisia 03 7 : 1
Frisia Lindholm musste auf seine Nr. 1 Harald Christiansen verzichten. So hatte Gastgeber Schwabstedt/Oldersbek leichtes Spiel. Martens gewann beide Einzel. Jensen unterlag etwas überraschend dem Lindholmer Jörgen Nissen (-10,8,8,-11,-9)
Schwabstedt: Martens/Knies, Jensen/Grünwald, Jensen, Martens(2), Grünwald, Knies; Frisia: Nissen


Breklum siegt zum Auftakt

16.09.18:
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften mussten am Wochenende erstmals die beiden Absteiger Germania Breklum und TTC Högel ran. Breklum gewann sein Auftaktspiel gegen den TUS Havetoft II, der TTC Högel mühte sich beim TSV Süderbrarup III vergebens.
Germania Breklum – TUS Havetoft II 9 : 6
Ohne Hauke Bohnert tat sich der Hausherr schwer und verlor gleich zu Beginn die ersten beiden Eingangsdoppel. Dank der guten Einzelleistungen von Neuzugang Jan Hauke Jensen(2), Broder Möller(2)und Frank Hunecke(2, aber behielt Breklum am Ende knapp die Oberhand
Breklum: Jann/Erzmoneit, Jensen(2), Möller(2), Hunecke(2), Jann, Erzmoneit; Havetoft: Schmidt/Kuthe, Paulsen/Hinrichsen, Schmidt, Kuthe, Lemke(2).
TSV Süderbrarup III – TTC Högel 9 : 4
Im dritten Eingangsdoppel verloren Hartmut und Florian Hansen in der Verlängerung des 5. Satzes ebenso knapp wie Florian Hansen in seinem ersten Einzel gegen Sven Jacobsen. So führte der Gastgeber anstatt der Gäste anschließend mit 4:2. Högel erkämpfte sich durch Ha. Hansen und Malte Vollersen noch zwei Einzelsiege. Am Ende reichte es nicht.
Süderbrarup: Herges/Jacobsen, Sörnsen/Dolan, Herges(2), Jacobsen(2), Dolan(2), Sörnsen; Högel: Jensen/Dethlefs, Jensen, Vollersen, Ha. Hansen.


Mildstedt startet mit Sieg

16.09.2018:
In der 2. TT-Bezirksliga für 4-er Mannschaften feierte der TSV Mildstedt II mit einem 7:0 gegen den TSV Nordstrand einen Einstand nach Maß.
TSV Mildstedt II – TSV Nordstrand 7 : 0
Griesbach/Schümann machten es in ihrem Eingangsdoppel gegen Winkel/Feddersen (10,-8,4-6,9) in 5 Sätzen ebenso spannend wie Matthy Petersen in seinem Einzel gegen Rickmer Nielsen (-7,6,-9,4,9), doch die Nordstrander mühten sich vergebens um den Ehrenpunkt.
Mildstedt: Eckert/M.Petersen, Griesbach/Schümann, Eckert(2), Griesbach, Schümann, M.Petersen.
TSV Stedesand – TSV Friedrichsberg-Busdorf III 6 : 6
Zweites Unentschieden im zweiten Spiel für Stedesand. Lützen/Müller(6) sorgten im Alleingang dafür, das nach der Verletzung von Mitspieler Finn Assmussen nach dem Eingangsdoppel und der Abgabe von 3 kampflosen Punkten am Ende doch noch ein Remis heraussprang.
Stedesand: Lützen/Müller(2), Lützen(2), Müller(2)
TTSG Schwabstedt/Oldersbek – SV Frisia 03 7 : 1
Frisia Lindholm musste auf seine Nr. 1 Harald Christiansen verzichten. So hatte Gastgeber Schwabstedt/Oldersbek leichtes Spiel. Martens gewann beide Einzel. Jensen unterlag etwas überraschend dem Lindholmer Jörgen Nissen (-10,8,8,-11,-9)
Schwabstedt: Martens/Knies, Jensen/Grünwald, Jensen, Martens(2), Grünwald, Knies; Frisia: Nissen


Koldenbüttels Jugendliche in Topform

09.09.2018: Zum Start in die 2. Tischtennis-Bezirksliga für 6-er Mannschaften fuhr die TTG Sylt-Ost einen am Ende doch deutlichen Sieg gegen den SV Gottrupel ein.
TTG Sylt-Ost – SV Gottrupel 9 : 4
Nach der 2:1 Führung in den Eingangsdoppel konnten sich die Gastgeber zunächst nicht absetzen, da Gottrupel bis zum 5:4 jeden Punkt konterte. Nach Jürgensen's zweitem Einzelsieg gaben sich dann aber Lassl, Ewald(2) und Fremder keine Blöße mehr
Sylt: Lassl/Ewald, Jürgensen/Fremder, Jürgensen(2), Lassl, Ewald(2), Fremder, Laß; Gottrupel: Köplin/Leid, Carstensen, Terletzki, Leid
In der 2. Tischtennis-Bezirksliga für 4-er Mannschaften zeigte Koldenbüttel gegen den Vorjahresvierten SV Enge-Sande das trotz Mannschaftsumstellung auch in diesem Jahr mit ihnen zu rechnen ist.
TTV Koldenbüttel – SV Enge-Sande 7 : 4
Ganz starker Auftritt des jungen Koldenbütteler Nachwuchses. Leven Nehlsen und Tobias Riechmann(6) bezwangen den Gast fast im Alleingang. Nehlsen besiegte Kelter(7,7,5) und Hartwig(10,5,10), Riechmann hatte nach anfänglichen Schwierigkeiten Friedrichsen fest im Griff (14,-8,5,6) und hielt auch Jensen (9,8,8) in Schach. Zudem waren beide auch im Doppel nicht zu schlagen.
Koldenbüttel: Nehlsen/Riechmann(2), Nehlsen(2), Riechmann(2), Sibbersen; Enge: Kelter/Friedrichsen, Kelter, Hartwig, Jensen
TSV Stedesand – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 6 : 6
Der Aufsteiger begann stark und führte bereits mit 3:0 und 6:3, ehe Schwabstedt am Ende doch noch der Ausgleich gelang. Stedesand hatte in Lützen(2) seinen besten Einzelspieler, bei Schwabstedt war Knies(2) nicht zu bezwingen.
Stedesand: Carstensen/Hinrichsen, Lützen/Asmussen, Lützen(2), Carstensen, Hinrichsen; Schwabstedt: Jensen/Grünwald, Martens/Knies, Jensen, Grünwald, Knies(2).


(C) 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken