RSC Husum II hält Distanz zum Tabellenende

04.12.2018:
Mit dem wieder genesenen Richard Krentz hat die Reserve des RSC Husum in der Tischtennis-Regionalliga Nord den Abstand zum Tabellenende vergrößern können und überwintert auf dem 6. Tabellenplatz.
Alstersport Hamburg II – RSC Husum II 3 : 2
Krentz konnte die Eingangsniederlage von Karl-Martin Jensen egalisieren, musste sich beim 5-Satz Sieg gegen Rehder allerdings ganz schön strecken Im Doppel kam er mit seinem Partner Bernd Christoph nicht ins Spiel, so dass die anschließenden Einzel entscheiden mussten. Krentz Sieg gegen Zimmermann reichte nicht.
Zimmermann – Jensen 3,2,6 Rehder – Krentz 8,14,-8,-5,-3 Zimmermann/Rehder – Krentz/Christoph 6,3,6 Zimmermann – Krentz -8,-6,-3 Rehder – Jensen 4,2,9
RSC Berlin – RSC Husum II 1 : 4
Nach 2 kampflosen Punkten gegen den RSC Berlin II wollten die Husumer nun unbedingt auch spielerisch nachlegen. Für Jensen rückte Christoph ins Team, musste aber nach dem Eingangseinzel seinem Gegner Thiel zum knappen Sieg gratulieren. Dann aber gaben sich die Husumer keine Blöße mehr. Krentz gewann beide Einzel und auch das „Mittel“Doppel an der Seite von Christoph, der sein zweites Einzel gegen Bertram ebenfalls klar in 3 Sätzen gewann.
Thiel – Christoph 1,-9,5,8,5 Bertram – Krentz -4,-3,-4 Thiel/Bertram – Krentz/Christoph -6,-9,-5 Thiel – Krentz -9,9,-9,-9 Bertram – Christoph -7,-9,-6 Rehder – Jensen 4,2,9
Alstersport Hamburg III – RSC Husum II 4 : 1
Wieder war es Krentz, der die Eingangsniederlage von Jensen ausbügelte. Mit dem Verlust des Doppel aber gerieten die Nordfriesen auf die Verliererstraße. Krentz verlor gegen Schippmann sein erstes Einzel an diesem Tage. Jensen's Niederlage gegen Femtehjel wurde dadurch bedeutungslos.
Schippmann – Jensen 7,6,2 Femtehjel – Krentz -7,-6,-8 Schippmann/Fentehjel – Krentz/Christoph -9,4,4,5 Schippmann – Krentz -8,7,9,5 Femtehjel – Jensen 2,6,10

RSC Husum Reserve schlägt den BSV Wismar

22.10.18:
In der Tischtennis-Regionalliga Nord der Rollstuhlfahrer gelang der Reserve des RSC Husum in Berlin nach zwei deutlichen Niederlagen gegen den MSV Hamburg und der RSG Schwentinental gegen den BSV Wismar mit einem 3:2 Erfolg doch noch ein versöhnlicher Abschluss des 1. Spieltages.
MSV Hamburg – RSC Husum II 5 : 0
Gegen den Absteiger aus der 2.Bundesliga Nord war kein Kraut gewachsen. Bernd Christoph und Karl-Martin Jensen blieben ohne Satzgewinn.
Diehr – Jensen 1,4,7 Krethe – Christoph 8,6,6 Diehr/Krethe – Christoph/Jensen 6,4,2 Diehr – Christoph 7,2,6 Krethe – Jensen 3,4,7
RSG Schwentinental – RSC Husum II 5 : 0
Auch im 2. Spiel des Tages blieben die Husumer Sportler ohne Spielgewinn. Bernd Christoph verlor in der Verlängerung des 4. Satzes gegen Vincente San Martin, den er in der Rückrunde des vergangenen Jahres noch schlagen konnte
Zimmer – Jensen 7,5,7 San Martin – Christoph 3,9,-9,10 Zimmer/San Martin – Christoph/Jensen 7,9,9 Zimmer – Christoph 5,3,10 San Martin – Jensen 6,11,5
BSV Wismar – RSC Husum II 2 :3
Christoph und Jensen gelang die Revanche für die knappen Niederlagen im Vorjahr. Christoph gewann seine Einzel gegen Kurras und Eggert. Im spielentscheidenden Match zeigte Karl-Martin Jensen keine Nerven, als er gegen Katharina Kurras nach 1:2 Satzrückstand die Sätze 4 und 5 für sich entschied und somit seinem Team die ersten Punkte bescherte.
Eggert – Jensen 5,3,7 Kurras – Christoph 7,-10,-8,-6 Eggert/Kurras – Christoph/Jensen 9,7,-11,6 Eggert – Christoph -8,-6,12,-4 Kurras – Jensen -7,11,4,-7-5