RSC Husum II mit ausgeglichener Bilanz

vom 03.11.2019

Der RSC Husum II ist mit 2 Siegen und 2 Niederlagen in die Tischtennis-Saison der Regionalliga-Nord gestartet. Im ersten Spiel des Tages konnten die Husumer noch Spitzenmann Richard Krentz einsetzen. Mit Erfolg, wie sich schnell herausstellte. Krentz gewann beide Einzel, hatte dann allerdings an der Seite von Bernd Christoph im Mitteldoppel gegen Eggert/Kurras in 4 Sätzen das Nachsehen. Die Entscheidung fiel im letzten Einzel, als Karl-Martin Jensen Katharina Kurras in 5 knappen Sätzen besiegte. Nach einem kampflosen Sieg gegen die nicht angetretene 3. Mannschaft des Alstersport Hamburg gab es eine deftige 0:5 Klatsche. Christoph und Jensen, Krentz saß derweil schon im Urlaubsflieger, waren gegen Richter und Zimmermann (Alstersport Hamburg II) chancenlos. Auch im letzten Punktspiel des Tages gegen den RSC Berlin II war für die Nordfriesen nichts zu holen. Zwar konnte Christoph sein erstes Einzel gegen Wiedenhöft in 4 Sätzen für sich entscheiden, aber Jensen unterlag Heilmann und auch das Doppel ging klar verloren. In den beiden letzten Einzel kämpften sich die Husumer jeweils in den Entscheidungssatz, mussten dann aber ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Der zweite von insgesamt 3 Spieltagen findet am 23.03.2020 in Berlin statt.
Ergebnisse:
RSC Berlin – RSC Berlin II 3:2, Alstersport Hamburg II – Alstersport Hamburg III 5:0 (kl), RSC Husum II – BSV Wismar 3:2, RSC Berlin – Alstersport Hamburg II 1:4, RSC Husum II – Alstersport Hamburg III 5:0 (kl), RSC Berlin II – BSV Wismar 1:4, RSC Husum II – Alstersport Hamburg II 0:5, RSC Berlin – BSV Wismar 5:0, RSC Husum II – RSC Berlin II 1:4, BSV Wismar – Alstersport Hamburg III 5:0 (kl)
Tabelle:

1. Alstersport Hamburg II 8:0 / 14:1
2. RSC Berlin 4:2 / 9:6B
3. SV Wismar 4:4 / 11:9
4. RSC Husum II 4:4 / 9:11
5. RSC Berlin II 2:4 / 7:8
6. Alstersport Hamburg III 0:6 / 0:15

Richard Krentz_links_ mit Partner Bernd Christoph