vom 01.11.2018

Andresen, Riechmann und Ebeling triumphieren

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in Mildstedt waren mit knapp 70 Teilnehmern so viele Aktive am Start wie lange nicht. Allerdings waren diese ungleich verteilt. Während die A- und C-Klasse mit insgesamt 11 Sportlern zusammengelegt werden musste, verbuchte die E-Klasse mit 38 Teilnehmern den größten Andrang. In der A-/C Konkurrenz waren Florian Andresen und Björn Lorenzen aus der 1. Mannschaft des gastgebenden Vereins favorisiert. Und sie hatten auch keine Mühe sich durchzusetzen. Nachdem sich beide in den Vorgruppen als Gruppenerste qualifiziert hatten schlug Andresen den Koldenbütteler Leven Nehlsen im Halbfinale klar in 3 Sätzen. Sein Finalgegner Lorenzen hatte mit Mannschaftskollege Hauke Petersen beim 3:1 etwas mehr Mühe. Im Endspiel konnte Lorenzen den zu Beginn der Saison nach Mildstedt gewechselten Andresen zwar den 1. Satz abnehmen, am Ende aber unterlag er in 4 Sätzen (-7,7,9,8). Auch im Doppel holten beide den Titel. Das überraschend ins Finale gerückte Duo Stefan Schmiedel/Andreas Vollmer (Arlewatt/Eiderstedt) war chancenlos (7,7,2). Bei den Herren D wurden die Finalrundenteilnehmer in 3 Vorgruppen ermittelt. Der Wiedingharder Klaus Dieter Wenig räumte Jan Meyer (SZ Ohrstedt) und Jan Sönksen (ebenfalls Wiedingharde) jeweils in 4 Sätzen aus dem Weg. Im entscheidenden Spiel um den Titel gewinn musste er allerdings dem jüngsten Teilnehmer der Konkurrenz, Tobias Riechmann vom TTV Koldenbüttel, den Vortritt lassen (1,-7,-9,-8). Im Doppel-Finale trugen sich Jan Söncksen und Daniel Warncke (TSV Wiedingharde) in die Siegerliste ein. Sie schlugen die Arlewatter Tim Matthiesen und Gerd Teegen in 4 Sätzen (9,-10,4,4). Am längsten dauerte es in der E-Klasse, bis die Sieger feststanden. Im Endspiel trafen Frank Philipp (TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert) und Frank Ebeling (TSV Wiedingharde) aufeinander. Ebeling hatte keine Mühe sich durchzusetzen (5,4,6). Auch die Doppelkonkurrenz, bei der 18 Paarungen teilnahmen, nahm viel Zeit in Anspruch. Am Ende siegten die Breklumer Alexander und Holger Nähring. In einem spannenden Endspiel gewannen sie knapp gegen die Rantrumer Josef Grell/Arne Hansen-Gabriel (-10,-8,8,8,8)
Ergebnisse:
A-/C-Konkurrenz, Einzel:
1. Florian Andresen 2. Björn Lorenzen (beide TSV Mildstedt) 3. Leven Nehlsen (TTV Koldenbüttel) und Hauke Petersen (TSV Mildstedt) Doppel: 1. Andresen/Lorenzen (Mildstedt) 2. Schmiedel/Vollmer (Arlewatt/Eiderstedt) 3. Brack/Hansen (Mildstedt) und Petersen/Schümann (Mildstedt)
D-Klasse, Einzel: 1. Tobias Riechmann (TTV Koldenbüttel) 2. Klaus Dieter Wenig (TSV Wiedingharde) 3. Matthy Petersen (TSV Mildstedt) und Jan Sönksen (TSV Wiedingharde) 5. Jan Meyer (SZ Ohrstedt), Daniel Autzen (TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert), Torsten Brandt (TTV Koldenbüttel) und Matthy Petersen (TSV Mildstedt); Doppel: 1. Sönksen/Warncke (Wiedingharde) 2. Matthiesen/Teegen (Arlewatt) 3. Meyer/Nissen (Ohrstedt/Enge-Sande) und Seidel/Wenig (Wiedingharde)
E-Klasse, Einzel: 1. Frank Ebeling (TSV Wiedingharde) 2. Frank Philipp (TSV Ostenfeld-Wittb-Winnert) 3. Jörg Eifler (MTV Leck), und Arne Hansen-Gabriel (TSV Rantrum) 5 Holger Nähring (Germania Breklum), Hans-Dietrich Andresen (TSV Stedesand), Josef Grell (TSV Rantrum) und Alexander Nähring (Germani Breklum) 9. Carsten Hagemann (TSV Ostenfeld-Wittb-Winnert), Uwe Kreßner (TSV Pellworm), Claus-Werner Clausen (Husumer SV), Stephan Röhr (TSV Mildstedt), Sven Sablik (Husumer SV), Hauke Loof (TSV Mildstedt), Jan Thore Jebe (TSV Wiedingharde) und Piotr Warnser (Wyker TB); Doppel: 1. A.Nähring/H.Nähring (Breklum) 2. Grell/Hansen-Gabriel (Rantrum) 3. Clausen/Sablik (Husum) und Kreßner/Warnser (Pellworm/Wyk) 5. Detlefsen/Jebe, (Wiedingharde), Loof/Röhr (Mildstedt), Andresen/Laborius (Stedesand/Husum) und Clausen/Ingwersen (Husum/Wiedingharde).

Setzt sich als jüngster Teilnehmer bei den Herren D durch, Tobias Riechmann vom TTV Koldenbüttel