2 mal Bronze für Bernd Christoph

vom 13. April 2019

Bei den diesjährige Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Rollstuhlfahrer war der beim RSC Husum in der Regionalliga Nord spielende Bernd Christoph in diesem Jahr Einzelkämpfer. Aber er vertrat die Farben seines Vereins und seines Verbandes hervorragend. Mit 2 Bronzemedaillen kehrte Christoph aus Horhausen im Westerwald zurück. Christoph traf in der Wertungsklasse 2 in der ersten Partie der Vorrunde auf Frank Richter vom Alstersport Hamburg. Nach gewonnenem 1. Satz verlor er zunächst den Faden, als er in den Sätzen „Zwei“ und „Drei“ recht deutlich unterlag. Am Ende siegte er aber noch im Entscheidungssatz (9,-2,-5,8,9). Seinem zweiten Gegner, den späteren Deutschen Meister Tim Bunte von der BSG Duisburg konnte er nur im 2. Satz Paroli bieten (-3,-10,-6). Als Gruppenzweiter zog er so in die Endrunde um die Plätze 1-4 ein. Mit dem Bielefelder Thorsten Grünkemeyer erwies sich hier die Hürde für das Finale als zu hoch. Christoph unterlag glatt in 3 Sätzen und traf im Spiel um Platz 3 auf den Berliner Felix Heilmann, den er in 4 Sätzen besiegte und sich damit die Bronzemedaille sicherte. Im Doppel lief es für Christoph und seinem Hamburger Partner Frank Richter zunächst nicht sehr gut. Die beiden ersten Spiele gegen Bunte/Plate (Duisburg/Winterscheid) und Hahn/Sommer (Winterschied) verloren die Norddeutschen äußerst knapp im 5. Satz. Als sie im dritten Spiel auch noch klar gegen die späteren Deutschen Meister Grünkemeyer/Kilger (Bielefeld/Plattling) deutlich verloren, schien ein Podiumsplatz außer Reichweite. Aber es kam anders. Mit 3:0 siegten Christoph/Richter gegen Heilmann/Korioth (Berlin/Sindelfingen) und dank der nur knapp verlorenen ersten Spiele reichte dieser Sieg aufgrund des besseren Satzverhältnisses noch für den 3. Platz.
Ergebnisse WK 2:1. Tim Bunte (BSG Duisburg) 2. Thorsten Grünkemeyer (BSG Bielefeld) 3. Bernd Christoph (RSC Husum) 4. Felxi Heilmann (RSC Berlin) 5. Frank Richter (Alstersport Hamburg) 6. Tim Plate (TUS Winterscheid Doppel: 1. Grünkemeyer/Kilger (Bielefeld/Plattling) 2. Hahn/Sommer (Winterscheid) 3. Christoph/Richter (Husum/Hamburg) 4. Bunte/Plate (Duisburg/Winterscheid) 5. Heilmann/Korioth (Berlin/Sindelfingen)

Gewann zweimal Bronze Bernd Christoph